Autor Thema: Vom Jobcenter hin zur Rente :)  (Gelesen 3231 mal)

Onkel Tom

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4620
Re: Vom Jobcenter hin zur Rente :)
« Antwort #15 am: 17:50:33 Mo. 14.September 2020 »
Wenn Du WWW nun noch mitteils, mit welchen Paragraphen dein RA jongliert hat, könnte er es
villeicht auch so machen, beziehungsweise nutzen..  ;)

Ich hatte damals im Elo-Forum dazu gesucht, wurde mir jedoch zu strubbelig.. Konnte es dann
ohne Ämterstress wuppen.. War sowiso schon völlig überdosiert mit JC-Adrenalin..
Lass Dich nicht verhartzen !

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5808
  • Sapere aude!
Re: Vom Jobcenter hin zur Rente :)
« Antwort #16 am: 18:26:57 Mo. 14.September 2020 »
Naja, das Ganze ist acht Jahre her. An die Paragraphen kann ich mich nicht mehr erinnern.
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Onkel Tom

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4620
Re: Vom Jobcenter hin zur Rente :)
« Antwort #17 am: 18:46:48 Mo. 14.September 2020 »
Schade. Ich machte mir Hoffnungen darin, das Du noch olle Papiere dazu hast, zumal es
besser ist, die SGB-Unterlagen 10 Jahre fest zu halten.. Kommt oft vor, das nach x Jahren
nachträglich Rückforderungen angestrebt werden  ???
Lass Dich nicht verhartzen !

BGS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3870
  • Polarlicht
Re: Vom Jobcenter hin zur Rente :)
« Antwort #18 am: 21:14:37 Mo. 14.September 2020 »
Den Tafelscheiss habe ich eingestellt ... .

Liebe Grüsse an Onkel Tom , BGS und allen Teilnehmern im Forum,... .

Liebe Grüsse allen.

Wernichtsweissmussallesglauben ( Annette von Droste Hülshoff)

Die herzlichsten Grüsse zurück, an Dich und alle Mitausgebeuteten!

Keine Ahnung, ob ich das Rentenalter erreichen werde, meine Arbeit auf Abruf ist zwar gut bezahlt u.s.w., doch sind es noch einige Jahre bis zur Rente (immerhin weniger, als wenn ich in D. geblieben wäre)

MfG + alles Gute!

BGS
"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

https://forum.chefduzen.de/index.php/topic,21713.1020.html#lastPost
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

tleary

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1026
  • Yellow Submarine
Re: Vom Jobcenter hin zur Rente :)
« Antwort #19 am: 22:34:49 Mo. 05.April 2021 »
Wann kann man denn in SE in Rente gehen? - Hier geht's ja auch noch mit 63,0 Jahren. - Für viele sogar unter staatlichem Zwang, wenn sie bis dahin Hartz-IV bezogen haben, und die gekürzte Rente (das Maximum der Kürzung beträgt 14,4 %) geringfügig höher ist, als der Hartz-IV-Satz + Miete. Wird wohl bei mir dann auch in ferner Zukunft genau so laufen.
»Wir wissen, so wie es ist, kann es nicht weiter gehen. Aber es geht weiter.«
(Autor unbekannt)

Sir Vival

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1772
  • persönlicher Text
Re: Vom Jobcenter hin zur Rente :)
« Antwort #20 am: 08:50:10 So. 02.Mai 2021 »
Alles Gute Wernichtsweiss.....  :)

darf ich fragen, welches gesegnete Alter du inne hast?
Es tofft viel Spass in Steckifee.........

BGS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3870
  • Polarlicht
Re: Vom Jobcenter hin zur Rente :)
« Antwort #21 am: 12:44:10 So. 02.Mai 2021 »
Wann kann man denn in SE in Rente gehen? - Hier geht's ja auch noch mit 63,0 Jahren. - Für viele sogar unter staatlichem Zwang, wenn sie bis dahin Hartz-IV bezogen haben, und die gekürzte Rente (das Maximum der Kürzung beträgt 14,4 %) geringfügig höher ist, als der Hartz-IV-Satz + Miete. Wird wohl bei mir dann auch in ferner Zukunft genau so laufen.

Noch können Schweden mit 61 in Rente gehen, doch läuft eine "Reform", so dass ab 2026 bis 64 gearbeitet werden muss.

Wer keine Kohle hat soll bis 69 arbeiten dürfen.

2012 hat D. mit der schrittweisen Erhöhung des Rentenalters (bei Senkung der Renten) begonnen.

MfG

BGS
"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

https://forum.chefduzen.de/index.php/topic,21713.1020.html#lastPost
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

tleary

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1026
  • Yellow Submarine
Re: Vom Jobcenter hin zur Rente :)
« Antwort #22 am: 01:13:26 Mo. 03.Mai 2021 »
Zitat von: BGS
Noch können Schweden mit 61 in Rente gehen, doch läuft eine "Reform", so dass ab 2026 bis 64 gearbeitet werden muss.
Damit ist es dann auch kaum noch besser als in Deutschland. Da geht's eben erst ab 65 - wenn man 35 Beitragsjahre nachweisen kann. Dazu zählen allerdings auch Zeiten des Arbeitslosengeld-I-Bezuges und sogar - was weit häufiger ist - die Zeit des Hartz-iV-Bezugs. Wenn auch in der Zeit des Hartz-iV-Bezugs keinerlei Beiträge zur Rentenversicherung mehr gezahlt werden. Somit keinerlei Steigerung der Rente während der Hartz-IV-Zeit eines Arbeitslosen mehr.

Auch aus der gesetzlichen Berufs- und Erwerbsunfähigkeitsrente ist man nach spätestens 2 Jahren Arbeitslosigkeit raus. Da gibt's die "3 von 5"-Regel, die besagt, daß man mindestens in den letzten 5 Jahren 3 Jahre Beiträge zur Rentenversicherung gezahlt haben muß. - Folge: Man ist dann quasi auf ewig in Hartz-IV gefangen, wird man während längerer Zeiten der Arbeitslosigkeit erwerbsunfähig.

Allerdings denke ich, daß das gesamte Rentenniveau in SE schon noch höher ist als in der BRD. Dort werden Armutsrenten in sagen wir 10 Jahren sehr weit verbreitet sein. Schätze, daß ca. 40 % aller Rentner dann darunter fallen werden.
Zitat
Wer keine Kohle hat soll bis 69 arbeiten dürfen.
Das überschreitet dann sogar noch die Altersgrenze von 67 Jahren der deutschen Rentenreformen.

Was gibt's dann überhaupt in SE an staatlicher Unterstützung, wenn jemand z.B. mit 63 von seinem Arbeitgeber gefeuert wird, und keine neue Anstellung mehr findet?
»Wir wissen, so wie es ist, kann es nicht weiter gehen. Aber es geht weiter.«
(Autor unbekannt)