Neuigkeiten + Diskussion > (Sozial-) Politikforum & Aktuelles von Chefduzen

POLIZEIGEWALT USA Aufstand gegen Killercops

(1/21) > >>

counselor:

--- Zitat ---POLIZEIGEWALT USA - Aufstand gegen Killercops

In den USA ist erneut ein Afroamerikaner bei einem Polizeieinsatz getötet worden. Tausende verlangen strafrechtliche Verfolgung
--- Ende Zitat ---

Quelle: https://www.jungewelt.de/artikel/379112.polizeigewalt-usa-aufstand-gegen-killercops.html

ManOfConstantSorrow:
Ein Polizist hat ca. 9 min sein Knie auf den Hals des Schwarzen George Floyd gedrückt, der dadurch umkam. Die beteiligten Polizisten wurden weder verhaftet, noch wird gegen sie ermittelt.

Es blieb nicht ohne Reaktion:
--- Zitat ---500 Nationalgardisten erreichen Minneapolis nach schweren Ausschreitungen

In den USA nehmen die Proteste nach dem brutalen Tod eines Afroamerikaners zu. In Minneapolis brennen Gebäude, eine Polizeistation wurde gestürmt. Trump droht mit Gegengewalt.
--- Ende Zitat ---
https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/panorama/nach-dem-tod-von-george-floyd-500-nationalgardisten-erreichen-minneapolis-nach-schweren-ausschreitungen/25870118.html

Die Erstürmung und das Abfackeln einer Polizeiwache sollte niemanden verwundern.

counselor:
Es gibt Wochen und Monate, in denen nichts passiert und drei Tage, in denen die Ereignisse von Wochen und Monate passieren: In #Minneapolis stehen wir mitten in einem Aufstand der Ausgebeuteten und Unterdrückten, wo nun auch die Transportgewerkschaft ATU keine Gefangenen und Cops mehr transportiert. Die Menschen haben in den Nachbarschaften angefangen, untereinander Essen zu verteilen.

Die Polizei konnte gestern Nacht zurückgedrängt werden, sodass der imperialistische Staat nun die Nationalgarde geschickt hat. Präsident #Trump drückt in seinen wilden Tweets, wo er mit einem Blutbad droht, nur stellvertretend den Klassenhass der Bourgeoisie aus; egal ob republikanisch oder demokratisch. Die Ereignisse infolge des Mordes an #GeorgeFloyd zeigen, dass in der Geschichte explosive Sprünge möglich sind, wo die Massen innerhalb von kürzester Zeit Aktionen der Selbstermächtigung und Selbstorganisierung vollziehen.

Nach #Baltimore oder #Ferguson 2014 ist das nun ein weiterer Aufstand, der von den zutiefst unterdrückten Schwarzen Menschen angeführt wird. Sie alle eint, dass sie infolge der #Corona-Krise arbeitslos geworden sind und ihre Unterdrückung sich verschärft hat.

Voilà, diejenigen, die am meisten unter dem Alten zu leiden haben, kämpfen am meisten für das Neue.

https://www.facebook.com/100003634010577/posts/1865211033610012/

counselor:

--- Zitat ---POLIZEIGEWALT IN DEN USA - Wut auf Rassisten

Proteste gegen Polizeigewalt in mehreren US-Städten. Präsident kündigt Einsatz von Militär an, um Demonstrationen unter Kontrolle zu bringen
--- Ende Zitat ---

Quelle: https://www.jungewelt.de/artikel/379252.polizeigewalt-in-den-usa-wut-auf-rassisten.html

Kuddel:
counselor, danke für den aus facebook stammenden Kommentar.

Die Ereignisse beweisen, wie sich die Geschichte sprunghaft entwickelt und nach langen deprimieren Phasen Erruptionen entstehen können, die neue Wege in gesellschaftliche Veränderungen aufzeigen.

In Minneapolis findet noch keine Revolution statt, aber der Beweis, wie zerbrechlich die herrschenden Machtverhältnisse sind und wie trügerisch die ansonsten herrschende Ruhe.


--- Zitat ---Nach dem Tod eines Schwarzen bei einem brutalen Polizeieinsatz weiten sich die Proteste in den USA aus. Auch in Minneapolis gingen wütende Demonstranten auf die Straße - trotz Ausgangssperre.

In Washington zogen Demonstranten in den Lafayette Park vor das Weiße Haus. Für kurze Zeit konnten Angestellte den Sitz von US-Präsident Donald Trump nicht verlassen.
--- Ende Zitat ---
https://www.tagesschau.de/ausland/minneapolis-ausschreitungen-103.html

--- Zitat ---Über Minneapolis ist bereits der Ausnahmezustand verhängt worden. Auch in New York, Los Angeles, Houston und Las Vegas wurde gegen Polizeigewalt demonstriert. In Atlanta kam es zu nächtlichen Ausschreitungen. In Detroit wurde bei den Protesten eine Person durch Schüsse getötet.
--- Ende Zitat ---
https://www.deutschlandfunk.de/minneapolis-proteste-gegen-polizeigewalt-dauern-an.1939.de.html?drn:news_id=1135852

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln