Autor Thema: Airbus  (Gelesen 210 mal)

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5502
  • Sapere aude!
Airbus
« am: 21:06:52 Mi. 08.Juli 2020 »
Zitat
AIRBUS - “Frontalangriff von Airbus/PAG auf die ganze Belegschaft!“

Letzte Woche hat die Geschäftsführung die seit Mitte Mai erwarteten Zahlen bekannt gegeben: 15.000 Arbeitsplätze sollen vernichtet werden!

Das ist jeder SIEBTE Arbeitsplatz, in Deutschland jeder VIERTE: 5100 in Deutschland, 5000 in Frankreich, 1300 in Großbritannien, 900 in Spanien, 1700 in weiteren Ländern. Allein bei Premium Aerotec sollen 2900 Arbeitsplätze vernichtet werden – das ist fast jeder ZWEITE Kollege, der seine Sachen packen soll! Nicht zu vergessen sind die 2400 Stellenstreichungen, die seit Anfang des Jahres bei Airbus Defence & Space angekündigt sind. Einen ähnlichen Kahlschlag stellt sich Airbus für die Ausbildungszahlen vor – ein Schlag ins Gesicht für die Zukunft der Jugend! Auch bei unseren Boeing-Kollegen werden 16.000 Arbeitsplätze vernichtet. Diese Liste könnte endlos weitergehen - bei den Fluggesellschaften und Flughäfen der ganzen Welt, aber auch in der Automobilbranche bei Galeria Kaufhof / Karstadt, den Kulturschaffenden und vielen mehr …

Die notwendigen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie stehen einer wirtschaftlichen Belebung direkt entgegen. Es ist zu erwarten, dass sich Corona-Krise und Weltwirtschaft- und Finanzkrise gegenseitig hochschaukeln und sich eine gesamtgesellschaftliche Krise des imperialistischen Weltsystems herausbildet! Die nationalen Krisenprogramme von Deutschland und Frankreich sind gegen eine weltweite Krise weitgehend wirkungslos; sie stärken lediglich das Airbus-Monopol in der Vernichtungsschlacht gegen Boeing – immer auf dem Rücken der Belegschaften! Nichts an der Krise ist „unverschuldet“, wie sie behaupten. Damit rechtfertigen sie ihre Taktik: „gemeinsam aus der Krise“, damit alle „solidarisch“ die Krisenlasten tragen – nur nicht sie alleine. Sie wollen uns täuschen und desorientieren, denn sie fürchten jetzt – völlig zu Recht – die Wut der Kollegen!

Für die 30-Stunden-Woche bei vollem Lohnausgleich – sofort, für alle!

Unbefristete Übernahme aller Azubis und (bereits abgemeldeten) Leiharbeiter! Für die Verpflichtung der Großbetriebe zu einer Ausbildungsquote von 10 Prozent der Beschäftigten! …

Quelle: https://www.rf-news.de/2020/kw28/frontalangriff-von-airbus-pag-auf-die-ganze-belegschaft-1
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5502
  • Sapere aude!
Re: Airbus
« Antwort #1 am: 17:08:35 Mi. 09.September 2020 »
Zitat
AIRBUS-AKTIONSTAG HAMBURG - „Das kann erst der Anfang sein!“

200 Kollegen kamen am 8. September, um 10 Uhr zur IG-Metall-Kundgebung gegen Arbeitsplatzvernichtung vor dem Haupttor von Airbus zusammen. Unter Beifall startete gleichzeitig ein Autokorso von 400 Kollegen mit IG-Metall-Fahnen über die Hauptstraße zum Westtor.

Quelle: https://www.rf-news.de/2020/kw37/das-kann-erst-der-anfang-sein
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!