Neuigkeiten + Diskussion > (Sozial-) Politikforum & Aktuelles von Chefduzen

Baerbock for President!! ... besser doch nicht!

<< < (2/4) > >>

tleary:
Wir bleiben schon locker, keine Angst. Das "Recht auf Freiheit der Meinung" - und die Respektierung der des anderen - ist von meiner Seite schon noch gewährt. "Eisernes Prinzip", auch wenn es einem vielleicht sogar etwas wurmt, denn jeder Mensch hätte eben gerne seine eigene Meinung bestätigt.

Aber da wir nicht in einer "Filterblase" landen wollen, muß man das eben aushalten.

Wenn ich demnächst mal Zeit habe, werde ich versuchen, Zahlenmaterial und Statistiken zur Belegung meiner Thesen nachzuliefern. Geht nur momentan nicht.

Aber das was dieser Kekulé in seinem fabulösen Buch schreibt (wie gesagt kann und will ich es mir nicht kaufen), bleibt mir natürlich verborgen. Liefert er wenigstens anständiges, einigermaßen aktuelles Zahlenmaterial, um seine Behauptungen zu beweisen? Das Buch kam ja schon irgendwann Anfang letzten Jahres heraus, ganz zu Beginn von "Corona". Da nehme ich an, daß gar nicht viele Statistiken seine Thesen untermauern konnten, da diese (die Stats) noch gar nicht vorhanden waren.

Ich weiß auch nicht, was dieser Vorwurf mit den "Querdenkern" immer soll. Erstens kommt die Denunzierung jener Leute doch eher vom Staat und dessen Verfassungsschutz. Der Staat sieht sich von denen in seiner Existenz bedroht, da die Querdenker diesen eben auch irgendwie Abschaffen wollen. Was Linke ja auch wollen - zumindest wenn sie es ernst meinen mit ihrer Ideologie.
Da die QD aber tendenziell viel mehr sind als die Linken - und es eben auch ernster meinen mit der "Abschaffung des Staates" - sind sie eben auf Staatsschutzseite weiter oben in der Liste, werden vom VV beobachtet, und es wird versucht, durch Denunzierungen und Schmähberichte in den staatlich gesteuerten Medien. Die Linken dagegen werden eher als kleineres Problem angesehen, dem man sich später nachholend, wenn man die "größere Gefahr" beseitigt hat, immer noch widmen kann.

@counselor : Zitiere doch bitte einmal deiner Meinung nach wichtige Passagen aus dem Buch von Kekulé, damit man sehen kann, ob seine Argumente wirklich stichhaltig sind. Den wesentlichen Inhalt jedes politischen oder Fachbuchs kann man in wenigen Zeilen zusammenfassen. Ansonsten wäre es meiner Meinung nach eh nicht tauglich, als Argumentationshilfe zu dienen.


--- Zitat von: counselor am 18:52:45 Do. 29.April 2021 ---Alles gut. Mit Querdenkern muss man hart diskutieren. Aber wir sind nur unterschiedlicher Ansicht.

--- Ende Zitat ---
Woraus schließt du, daß ich ein "Querdenker" wäre? - Bitte zitiere einmal ein paar Stellen, die mich deiner Meinung nach zu einem "Querdenker" qualifizieren.

Du bist wirlich gut darin, jemanden in eine politisch diskreditierte Ecke zu schieben, ohne das überhaupt beweisen zu können. Die Argumentationsmuster, denen man auch in den Massenmedien tagtäglich regelmäßig begegnet. - Das ist ein "Argumentationsmechanismus" der - ich kann mich nur wiederholen - nicht aufgrund von Fakten versucht, jemanden argumentativ zu widerlegen, sondern aufgrund seiner politischen Verortung ("Rechts", "Reichsbürger", "Querdenker). Muster: "Du Querdenker ...ergo... du haben Unrecht!"

Außerdem: Man MUSS gar nicht wissen, wie das Corona-Virus genau funktioniert und wirkt. Es geht mir einzig um die tatsächliche Gefährlichkeit des Virus für die Masse der Bevölkerung, die Lethalität. Und die kann eben nicht bewiesen werden. - Siehe, und da kann ich mich immer nur wiederholen, die über einen längeren Zeitraum ausgebliebene Übersterblichkeit in der Bevölkerung.

Schluepferstuermer:
Die Grünen machen eine Klimapolitik für die Reichen.
(BatterieSUV für Ökogeschäft usw.)

Was wir brauchen ist eine Klimapoltik für *Alle*
(sind fast alle Mietshäuser ohne Solarpaneldach. Da wäre der Strom dann billiger. Aber das geht nicht. Muß ja alles teurer werden. Usw.)

tleary:

--- Zitat von: Schluepferstuermer am 18:02:38 Fr. 30.April 2021 ---Sind fast alle Mietshäuser ohne Solarpaneldach. Da wäre der Strom dann billiger. Aber das geht nicht. Muß ja alles teurer werden. Usw.

--- Ende Zitat ---
Ich wohn ja auf dem Land. Und was momentan hier so an Solarfeldern entsteht, geht auf keine Kuhhaut. Da wird wertvolles Ackerland hektarweise mit Solarpaneelen zugepflastert, und somit für die nächsten 30 Jahre der viel wichtigeren Lebensmittelproduktion entzogen.
Die Subventionspolitik des Staates wirkt da total fehlgeleitet.
Statt so ein Millionen-Dächer-Programm aufzulegen, wo sämliche Hausdächer mit diesen Solarzellen belegt werden, wird so ein ökologischer IRRSINN veranstaltet. Selbst der Landwirt, der das macht (ein Verwandter) hält das für Meschugge. - Aber er ist eben Profiteur davon, bekommt für jeden Hektar vom Solarfeldbetreiber 2.700 € an Pacht jährlich. Also, warum sollte er das nicht tun?
Zahlen tut diese Zeche der kleine Mann, mit einer Verdoppelung des Strompreises innerhalb der letzten 15 Jahre und noch immer weiter steigenden Preisen.
Die wirklichen Strom-Großverbraucher in der Industrie werden natürlich mit großzügigen Ausnahmeregeln von den EEG-Abgaben befreit, und bekommen ihren Strom weiterhin für 10 Cent/kWh.
Die Politik hierzulande ist hochgradig korrupt, und handelt vollkommen abgehoben gegen die Interessen der Menschen. - Ein verkommenes politisches System ist das, das nicht mehr reformiert, sondern nur noch abgeschafft und durch ein neues ersetzt gehört.

Tiefrot:
Rührt mal die Ansichten von Grünen und FDP zusammen,
würzt diese mit Ökogetue, Veggieday und Überheblichkeit gegen die Armen.
Fein abgeschmeckt natürlich mit Eigenheim mit Kräutergarten oder
je nach Vorliebe einem feinen Loft in einer komplett durchgentrifizierten Ecke einer Großstadt.
Dazu noch eine gesunde Prise Mitschuld an der Agenda 2010 und ihrer Folgen.

Wer sowas wählt, der hat mMn. völlig den Verstand verloren.  ::)

tleary:
Ich werde wahrscheinlich "Die Partei" wählen bei der BT-Wahl. - Warum? Weil die allein aufgrund ihres Wahlergebnisses (< 1%) nie in die Versuchung kommen werde, korrumpierbar zu werden. Außerdem fand ich die Anträge von deren Chef (vergessen wie der hieß) im EU-Parlament ganz gut.
Ansonsten sollte man sich wegen der bevorstehenden BT-Wahl keine großen Hoffnungen oder auch Sorgen machen: Alles wird mehr oder weniger auch weiterhin seinen "kapitalistischen Gang" gehen. Und wir werden dem Abgrund nach diesen 4 Jahren wieder 5 Schritte näher sein.
 

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln