Autor Thema: Gedanken zu Arbeit und Gesundheit, Kapitalismus und Wohlbefinden  (Gelesen 394 mal)

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 19677
  • Fischkopp
Der im AK erschienene Text "All die klugen Bücher helfen mir hier nicht weiter" hat mich sehr berührt. Der Autor schreibt: "Vor meinen Augen gehen die Eltern kaputt, doch Linke kommen nur in meiner Welt vor – nicht in ihrer".

Es ist die beste Analyse dieser Zeit seit langem. Die Gedanken beschreiben die schwer faßbaren zerstörerischen Kräfte der Marktwirtschaft und die eigene Hilflosigkeit mit all den noch so richtigen politischen Ideen.

Lest selbst:

https://www.akweb.de/gesellschaft/eltern-linke-und-klassengesellschaft-all-die-klugen-buecher-helfen-mir-hier-nicht-weiter/?fbclid=IwAR2D07do0fjjITlGXDPOAxA0wj5QoLw_t0SmUQ1sV90t4J1G6cGjTbco2Xw

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8047
Re: Gedanken zu Arbeit und Gesundheit, Kapitalismus und Wohlbefinden
« Antwort #1 am: 14:32:42 So. 10.Oktober 2021 »
Berechtigte Frage:

Zitat
Ausgelaugt und überlastet: Menschen in der deutschen Arbeitwelt

Wann endlich stellt eine Bewegung den Widerstand gegen Leistungsdruck und mutwilligen Verschleiß von Lohnabhängigen ins Zentrum ihrer Politik?
https://www.heise.de/tp/features/Ausgelaugt-und-ueberlastet-Menschen-in-der-deutschen-Arbeitwelt-6212780.html
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!