Handel & Dienstleistung > Schiene

Lokführer-Streik noch vor der Bundestagswahl?

(1/7) > >>

dagobert:

--- Zitat ---Jetzt stehen Streiks an, die mitten in den Bundeswahlkampf 2021 fallen könnten. Kann das gut gehen? Beim GDL Streik im Jahr 2015 hatte sich eine teils geradezu fanatische Medienfront auf Claus Weselsky eingeschossen und ließ viele Hemmungen aber auch die journalistische Sorgfalt fahren. Denn trotz des medialen Trommelfeuers gegen die Streikenden, waren große Teile der Bevölkerung solidarisch mit den Streikenden und zollten dem GDL-Vorsitzenden Weselsky durchaus Respekt für sein Haltung.

Im Interview geht es um gute Gründe zu streiken, Nieten in Nadelstreifen, die mediale Hetze gegen die konfliktbereite Gewerkschaft GDL, Union Busting und Solidarität.
--- Ende Zitat ---
https://arbeitsunrecht.de/arbeitsunrechtfm-nr-27-claus-weselsky-im-interview-zu-kommenden-gdl-streiks/

Kuddel:
Ich erinnere die letzten Bahnstreiks auch so, daß die Medien Interviews mit aufgebrachten Pendlern suchten, doch fast nur auf Menschen stießen, die für die Streikenden Verständnis hatten.

NachbarArsch:

--- Zitat ---

Ergebnis der Urabstimmung Lokführer streiken schon ab heute Abend

Stand: 10.08.2021 14:30 Uhr

Die Mitglieder der Lokführergewerkschaft GDL haben für Streik gestimmt. Er soll heute im Güterverkehr beginnen, morgen im Personenverkehr. Laut Bahn fallen am Mittwoch und Donnerstag drei von vier Fernzügen aus.

Die Lokführergewerkschaft GDL hat sich für einen bundesweiten Streik bei der Deutschen Bahn entschieden. 95 Prozent der Gewerkschaftsmitglieder hätten für einen Streik gestimmt, erklärte GDL-Chef Claus Weselsky nach einer Urabstimmung. Damit sei die notwendige Zustimmung von 75 Prozent weit übertroffen worden. "Das ist mehr als wir erwartet haben", sagte er. Nach Weselskys Angaben beteiligten sich 70 Prozent der Mitglieder an der Urabstimmung.

Bereits an diesem Dienstagabend werde der Güterverkehr bestreikt. Der Ausstand soll bundesweit sein. Ab Mittwochfrüh werde auch der Personenverkehr bestreikt. Enden soll der Arbeitskampf am frühen Freitagmorgen um 2:00 Uhr. "Den Arbeitskampf verantwortet das Management der Deutschen Bahn AG", sagte Weselsky.
--- Ende Zitat ---
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/gdl-streik-bahn-101.html

Tiefrot:
Haut rein, Leute. Schließlich ist der Schichtdienst anstrengend,
und euer Kühlschrank will ja auch gefüllt sein.  ;)

Kuddel:

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln