Ämterstress - Fragen, Antworten und Erfahrungen > Ämter- & GEZ-Blues

GRUNDSICHERUNGSAMT: Rentenverlauf - Datenschutz mißachtet?

(1/2) > >>

kapitalgesteuert:
Hallo,
ich habe einen neuen Grundsicherungs-Sachbearbeiter und der will plötzlich viel mehr wissen als der vorherige:
Z. B., er will, daß ich meinen gesamten Lebenslauf aufliste von Geburt an in welchen Ländern ich wann gelebt und gearbeitet hatte. Angeblich wegen der Prüfung, ob mir aus anderen Ländern auch Renten gewährt werden könnten.
Ist das nicht zu viel verlangt allein wegen Datenschutz und wie kann ich mich dagegen währen?
Danke euch vielmals!

Onkel Tom:
Ist das dein Erstantrag nach SGB-XII ?
Aufstockung zur (EM)Rente ?

Infos aus den beruflichem Lebenslauf müssten meines Erachtens reichen.
komplizierter wird es, wenn Du tatsächlich Rentenansprüche im Ausland hast.

kapitalgesteuert:
Danke, Onkel Tom!
In einem Land könnte ich sogar einen kleinen Rentenanspruch haben, aber das müsste ich erst mal prüfen lassen, ggfs. dort einen Rentenantrag stellen. Das wird alles sehr zeit- und energieaufwändig...

Onkel Tom:
Hmm.. Es ist nicht so kompliziert, wie das zunächst aus dem Sesselbelüftungshaus so
anhört..

Der SB will prüfen, ob irgendwelche unbekannten Einkommensquellen vorhanden sind.
Ätzend, wenn mensch SBs vor die Nase bekommen, deren Erstgedanken mitschwingt
"Könnte ein Betrüger sein.. Erst mal luschern, was dran ist."

Daher SB "auf Sichprobe" Kontroletti machen kann, was rechtlich abgesichert ist, die
Kröte wohl schlucken ? Jo, alles nur ne Frage des Einkommens..

Da Du Rentenanträge etc. im Ausland stellen müsstest, besser Fachleute dafür aufsuchen.

Die Grenzen der Datenschutzbestimmungen sind im Bezug "Erfassung des Einkommen"
nicht verletzt, da es sich um Sozialdaten handelt und Grundsicherungsamt damit "betraut"
sind..

Solange sie nicht wissen wollen, welchem Glauben du angehörst, in welchen Verein Du
investierst und welche Spielzeuge fürs Bettchien erworben wurden und welche
Krankheiten > Diagnosebezeichnungen du hast, ist das rechtlich betrachtet ok..

Bei aufgestockter EM  muss ma immer mal mit soner stichprobenartiger Überprüfung
rechnen.. (Verstaube Akten lassen grüßen)  :Q

Haste dazu Formulare bekommen, wenn ja, was wird gefragt ?

Zum Lebenslauf könntest Du Dateninhalte aus oller Bewerbungsmappe oder über
den Beitragsverlauf von der RV entnehmen.

...
von dann bis dann da gerakkert..
von dann bis dann blablubb..
usw.

Mit dem Ergebnis xy Euronen EMR
...

feddisch  ;)

kapitalgesteuert:
Ich habe Formulare zur Verlängerung von Grundsicherung bekommen und dazu noch eine Liste von benötigten Unterlagen, u. A.:

- Nachweise über Rentenansprüche in anderen Ländern (nicht genauer beschrieben)

- Auflistung über alle Länder wo ich gelebt/gearbeitet hatte,
  und zwar ab GEBURT-das kann doch nicht normal/notwendig sein??

Was meinst du mit Fachleute für Rentenanträge im Ausland??

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln