Industrie & Handwerk & Agrar > Globalisiert

Lichtblicke in den USA

(1/2) > >>

ManOfConstantSorrow:
Bei den USA fällt einem fast nur Schlimmes ein. Imperialismus, Waffenfanatismus, Opioid-Epidemie, Rassismus.

Es gibt aber auch vorbildliches:
Black lives Matter.
Die radikale Infragestellung der Polizei und des Knastsystems.
Die Kämpfe der prekären Beschäften wie
-Hotel- und Putzkräfte
-zur Erhöhung des Mindestlohns
-Fastfood Beschäftigte

Jetzt gibt es eine Streikwelle, die sich gewaschen hat.

"Strikeoctober"

Kuddel:

--- Zitat ---Kellogg's-Streik: Arbeiter der Cerealienfabrik kämpfen für höhere Löhne für alle Beschäftigten angesichts steigender Umsätze
Die Beschäftigten des Müsliriesen Kellogg's arbeiten regelmäßig 12-16-Stunden-Schichten an sieben Tagen in der Woche. Jetzt, da die Verbrauchernachfrage steigt, streiken sie gegen ein ausbeuterisches zweistufiges Beschäftigungssystem, das verhindert, dass alle Beschäftigten davon profitieren.
--- Ende Zitat ---
https://therealnews.com/kelloggs-strike-cereal-plant-workers-fight-to-raise-the-floor-for-all-employees-as-sales-soar

Kuddel:
https://striketracker.ilr.cornell.edu/

Kuddel:
Die Streikwelle scheint ein echtes Massenphänomen zu sein. Jetzt berichtet die "Teenvogue" in den USA:


--- Zitat ---St. Vincent’s Nurses Are on Strike — This Is What It’s Like for Their Kids
“There’s a fair amount of courage and honor that goes into making that decision.”

--- Ende Zitat ---
https://www.teenvogue.com/story/st-vincent-hospital-strike-children

Kuddel:
Erst Teenvogue, dann deutsche Mainstreammedien. In letzteren gibt es wohl das geringste Interesse an so etwas. Die Streikwelle ist wohl zu groß, um sie weiter zu ignorieren.


--- Zitat ---Aufstand der Arbeiterinnen und Arbeiter in den USA
Herbst der Unzufriedenen
US-Präsident Joe Biden hat eine Stärkung der Gewerkschaften in Amerika versprochen. Passiert ist bislang wenig. Nun helfen sich die Arbeiter selbst – mit einer Streikwelle im Land.
--- Ende Zitat ---
https://www.spiegel.de/wirtschaft/striketober-aufstand-der-arbeiterinnen-und-arbeiter-in-den-usa-a-ea4bb95d-323a-49fc-9cfd-40340546f267

Hat man von den Amis wohl kaum erwartet.
Da sieht man wieder, daß sich politische Entwicklungen auch in Sprüngen vollziehen können, auch wenn sich seit Jahrzehnten wenig bewegt hat.

Den Menschen geht es ernsthaft schlecht und sie haben gemerkt, daß die Wahlen daran nichts geändert haben. Nach dem Bösewicht Donald Trump nun die Lichtgestalt Joe Biden, aber nichts wurde besser.

Vielleicht gibt es auch hier ein Aha-Erlebnis, wenn die jung-dynamisch-innovative Ampel für uns keine Verbesserung gegen die Merkeldiktatur bringt. Aber da steht erstmal der DGB im Weg.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln