Neuigkeiten + Diskussion > (Sozial-) Politikforum & Aktuelles von Chefduzen

Die Ampel steht auf Gelb

<< < (2/2)

Tiefrot:

--- Zitat ---Aber was sollte man von jenen (SPD+Grüne), die Hartz-IV erdacht haben, auch anderes erwartet haben?
--- Ende Zitat ---

Diese Frage stellt sich mir auch grade.
Irrsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun, aber dabei andere Ergebnisse zu erwarten.
Genau diesen Fall haben wir hier.  ::)

Troll:

--- Zitat ---„Da gehen alle Alarmglocken an“ – So planen SPD, Grüne und FDP den 8-Stunden-Tag anzugreifen

In den Vorbereitungsgesprächen für eine neue Regierung haben SPD, Grüne und FDP Angriffe auf die Begrenzung der Tageshöchstarbeitszeit geplant. Vertreter:innen der DGB-Gewerkschaften sehen die Gefahr einer Aufweichung des vor über einhundert Jahren erkämpften Acht-Stunden-Tags.

Derzeit verhandeln SPD, Grüne und FDP über einen Koalitionsvertrag für eine neue Regierung. Wichtige Weichenstellungen wurden Mitte Oktober bereits gelegt und in einem 12-Seitigen Sondierungspapier dargestellt. Während dies weitgehend aus allgemeinen Absichtserklärungen besteht, gibt es einen sehr konkreten Teil zur Tageshöchstarbeitszeit, gegen den Gewerkschafter:innen nun trommeln.

Dort heißt es sehr kompliziert: „Im Rahmen einer befristeten Regelung mit Evaluationsklausel werden wir es ermöglichen, dass im Rahmen von Tarifverträgen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer unter bestimmten Voraussetzungen und in einzuhaltenden Fristen ihre Arbeitszeit flexibler gestalten können. Außerdem wollen wir eine begrenzte Möglichkeit zur Abweichung von den derzeit bestehenden Regelungen des Arbeitszeitgesetzes hinsichtlich der Tageshöchstarbeitszeit schaffen, wenn Tarifverträge oder Betriebsvereinbarungen dies vorsehen (Experimentierräume)“

Der Begriff „Experimentierräume“ stammt aus dem Bundesarbeitsministerium von Andrea Nahles aus dem Jahr 2016, die in einem „Weißbuch Arbeit 4.0.“ formuliert wurde. „Das letzte, was wir brauchen, sind noch längere Arbeitszeiten oder Einschränkungen der Ruhezeiten“, machte dazu kürzlich DGB-Vorsitzender Reiner Hoffmann in einem ZEIT-Artikel deutlich. Der DGB fordert: keine Experimente beim Arbeitszeitgesetz.
...

Quelle: PERSPEKTIVE
--- Ende Zitat ---

BGS:
Ach was, wir sollten wie unsere vorbildlichen Politiker rund um die Uhr "arbeiten" und -um deren Unfähigkeit und Faulheit endlich zu honorieren, natürlich auch min. bis 80. Danach gibts dann aufgrund der Staatschulden und Inflation  endlich -würdig, wie gehabt- GruSi. Für alle welche nicht zur selbsternannten "Elite" gehören. Wir hätten ja "vorsorgen" können... .

Wird mangels Protesten + durch komplette Verblödung der Mehrheit so kommen.

Vgl. J. Assange.

MfG

BGS

Troll:

--- Zitat ---, über die Democrats. Die heulen ja immer rum, dass die Republikaner im Weg stehen, wenn sie ihre progressiven Ziele umsetzen wollen.

Das Video hat jetzt mal geguckt, wie das in Bundesländern läuft, wo die Democrats durchregieren können, ohne dass auch nur ein einzelner Republikaner im Weg steht.

Und siehe da: Es sind nicht die Republikaner, die der gerechteren Verteilung im Weg stehen. Es sind die Democrats.

Die Erkenntnisse kann man glaube ich auch prima auf die SPD übertragen.

Quelle: Fefes Blog
--- Ende Zitat ---

Navigation

[0] Themen-Index

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln