Autor Thema: Ganz hart auf dem Boden (der Tatsachen): Vertrauens-Bruchpilot & Frohes Neues  (Gelesen 469 mal)

DoSsy

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 20
Dangeee, das gibt mir auch wieder Hoffnung, dass Du noch Hoffnung bei mir siehst, Frauenpower ;D



Habe schon zwei Inis kontaktiert, von denen ich erst über Euch erfahren habe. Eine ist wirgehenmit.org. Bekam auch am selben Tag Antwort von beiden Initiativen. Leider kann ein*e Mitläufer*in gesundheitsbedingt keine Maske tragen und hat dies sofort offen angesprochen. Das finde ich sehr fair, denn so kann es bei einem Termin schon im Vorfeld zu Konflikt-Energie kommen, die mit den Themen noch gar nichts zu tun hat :( Trotzdem tut es gut, zu wissen, da draußen Menschen sind, die unterstützen.

Und natürlich können wir selbst uns auch gegenseitig unterstützen... (Das Wort zum Donnerstag...  8) )

DoSsy

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 20
Kleines Update für die, die es interessiert...

Inzwischen ist es mir gelungen, mit Hilfe von hier (dankeee), Kontakt zu dem von Voldemort aka MB namentlich geouteten Menschen auf Trustpilot aufzunehmen. Was zeigt, dass auch ein Vorname einen Verstoß bedeutet... >:( Voldemort wurden wohl drei Tage Frist zum Löschen seines regelwidrigen Kommentars eingeräumt.

Mich hat's ziemlich irritiert, dass Trustpilot nicht schon auf Hinweise Dritter (re)agiert... Nur der Betroffene selbst kann Antworten melden?! Wo gibt es das denn. Die als Troll diffamierte Person lässt sich also leider nicht kontaktieren.

Stand heute sind die regelverletzenden Antworten jedenfalls alle noch da. Bin mal gespannt, wie es weitergeht. Ach ja, nun hat auch ein "Steuerzahler" das Forum mit 3 Sternen bewertet, weil die Arbeitsscheuen dort als bestes Forum zu seiner Unterhaltung beitragen.

Dann sei dem Menschen gewünscht, dass das hohe Ross Erwerbstätigkeit ihn/sie nicht auch irgendwann abwirft... Denn dann lacht er/sie mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht mehr über das Leid anderer, die in der Mehrzahl - davon bin ich überzeugt - Steuern und Sozialabgaben gezahlt haben...

Onkel Tom

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4984
Ich habe noch keine Kommentare von "de Bär" zu Gesicht bekommen..
Wovon schreibst Du und was willst Du damit bezwecken ?

Konstruktive Kritiken im Bezug, das sich die Administration "abgehoben"
verhält, kann ich aus eigenen Erfahrungen mit dem Forum bestätigen.

Nun bekam ich durch einen Nachbarn die Info, das Elo-Forum bei Chefduzen
garantiert mitgelesen wird und Im Elo-Forum dazu ein Thread geteilt und
dessen Titel umbenannt wurde.
(Vielen Dank bei meinem Nachbar für den Link dorthin..)

https://www.elo-forum.org

Edit von Rocco:
Link wurde gekürzt, da er zu Error 404 führte.
Entweder im Gastmodus nicht aufrufbar oder mal nach
"schon-interessant-wie-in-anderen-foren-gegen-das-elo-forum-gehetzt-wird"
suchen.


Solange sich hier keiner aus der Elo-Forum-Administration anmeldet und zu
Wort meldet, sehe ich keinen Sinn darin, etwas an der Situation positiv
beeinflussen zu können / wollen..

Naja, etwas verträumt von mir, darauf zu hoffen, das das Elo-Forum wieder
zu ihren Wurzeln zurück findet.. Solange sie glauben, das ihnen niemand das
Wasser reichen könne, werden sie sich weiter daran verschlucken..

Jo, gaaanz schlechte Basis zu konstruktiven Auseinandersetzungen, die nicht
auf disserei bauen sollten, sondern "was ginge in Zukunft besser ?" erreichen
könnte..
Lass Dich nicht verhartzen !

Paula_P

  • Gast
@Onkel Tom:

Der Link funktioniert nicht mehr ;)

"Fehler 404 Inhalt nicht auffindbar"

DoSsy

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 20
Ich habe noch keine Kommentare von "de Bär" zu Gesicht bekommen..
Wovon schreibst Du und was willst Du damit bezwecken ?

Was will ich bezwecken... Wie ich im ersten Post schrieb, kam ich ja hierher zu Euch, weil ich einem Link gefolgt bin, in dem es schon vor zehn Jahren (!) um den Umgang mit Menschen "dort" ging. Ich war auf der Suche nach Infos. Und sehr entschlossen, mir das, was ich erlebt habe, nicht gefallen zu lassen. Dann landete ich hier und bin noch da ;D

Die Voldemort-Kommentare sind ja auf einer anderen Seite, wo Menschen Firmen, Organisationen etc. bewerten können. Darum geht es. Um eine Bewertungsseite.

Inzwischen ist auch das Namensouting (dort) gelöscht - worden oder freiwillig als "Bär"endienst


Habe ganz bewusst hier nichts verlinkt etc. Nur wer sich interessiert/selbst betroffen ist, kann dann nachschauen, was ich mein(t)e. Das ist keine Hetze, einfach 'ne geteilte Info. So mag ich das verstanden wissen :)

Klar ist konstruktiv wichtig und richtig. Nur, wenn es einfach überwiegend destruktiv zugeht, geht das eben nicht. Aus all den Gründen ist das Thema ja auch im Bereich Off-topic und neu hier gelandet

Onkel Tom

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4984
Oki, gut ums Eck gedacht und jo, der Ball liegt nun im Nachbarforum zugespielt..  :)

Kannst mir ja Bewertungslinks per PN zukommen lassen, wenn Du magst.  ;)
Lass Dich nicht verhartzen !

DoSsy

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 20
Aye aye

Fritz Linow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2789
Irgendwie ist es ja immer derselbe, der bei Trustpilot seine Bewertungen zum Elo-Forum abgibt. Das man sich dabei nicht blöd vorkommt...

Onkel Tom

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4984
Jo, schon fast wie Schiffe versenken oder die Rille auf der Platte hat ein Sprung und alles wiederholt sich..


Mit der "Abgehobenheit" des Forum-Teams konnte ich ja dort noch leben und warum haben sie sich die
Loorbeeren nicht verdient ? Arsckriecherei wurde dort meines Erachtens nicht erwartet.

Die Voraussetzung "einer aussagekräftigen Themenüberschrift", um ein Thread auf zu machen, ist halt
Bestandteil iher Hausordnung und welches Forum will in seiner Suchmaschiene 123456789 mal ein
Treffer haben bei "Hilfe ?" oder "Ich kann nicht mehr und brauche Hilfe" auflisten ?
Hätte ich auch keine Lust drauf..

Diese ganzen Experimennte a la "Wie kommt das Forum nun mit den Einschlägen der Noppenkugel zurecht ?"
fand ich schon ganz interesant, ja Pionierland, was erst mal beakkert werden muss..

Mit der Noppenkugel wurde folgendes eingeläutet..

Elo gerät quasi in Stubenarrest und als Gegenleistung gibt es Schonzeit vom JC..

Das wurde von Elos "mit Freuden" angenommen, kam aber erst mal nicht damit klar, das das Erlebnis so
"echt" ist, wie gewünscht, mal Ruhe vom Mobcenter zu haben..

In dieser Phase (Winter 2019/2020) wurden Hilferufe weniger und Spekkulatzius-Threads um so mehr, die
dort als "Off-Topic-Threads" klassifiziert wurden.. Austausch / Kennenlernen fand dort online statt..

Naja, da bleiben dynamische Prozesse bezüglich Gruppenverhalten auch nicht fern.
Einige verfrustet abgehaun oder gesperrt worden und andere halt geblieben..

Durchaus möglich, das dies anfänglich vom Forum-Team auf die leichte Schulter genommen wurde, sprich
etwas aus dem Ruder geraten ist, um nun strikter vor zu gehen..
Hinzu die vielen vielen Neuzugänge, die nur mit redeten, weil sie Langeweile hatten..

Trotz allem einen schönen Sonntag  :)
Lass Dich nicht verhartzen !

DoSsy

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 20
;D
Jeder Mensch hat zum Glück (das Recht auf) seine eigene Wahrnehmung... Ich weiß schon einmal, dass ich nicht der am 28.12. namentlich dort geoutete Mensch bin. Das macht dann schon zwei garantiert nicht vom selben Bewerter 8) Humanist, der/die immer noch als Troll diffamiert wird, ist auch mit höchster Wahrscheinlichkeit eine weitere, eine echte weitere Person. Auch die Herrschaften, die zur Unterhaltung über das Schicksal anderer lachen... Watt red ich.

Vielleicht noch eine kleine Randnotiz: Es wurde vom Betreiber behauptet, er habe erst im Dezember Kenntnis von den Bewertungen erhalten. Nun, ich weiß aus sehr zuverlässiger Quelle, dass bereits im Oktober in einem Feedback-Post auf seiner Impressum-Seite auf die negativen TP-Reaktionen hingewiesen wurde. Und dass man niemals für seine Seite spenden würde, weil es dort so zugeht.

Zum "Schiffe versenken" noch eins: Nee, darum geht es nicht. Es geht um Respekt gegenüber sowieso schon gebeutelten Menschen und darum, dass ihre Rechte gewahrt werden. Das Recht zur Löschung eines Profils und einer Mailadresse. Dem widersetzt sich der besagte Betreiber. Ich habe nicht nur einen Anlauf gemacht, um gelöscht zu werden. So etwas von einem, der sich als "Fürsprecher" oder gar "Pressesprecher" der Menschen am Rand der Gesellschaft inszeniert... sorry, da hört es einfach auf.

Habe mir schon überlegt, ob er vielleicht die pseudo-aktiven, weil ja zugangsgesperrten Profile für irgendetwas braucht/benutzt. Vielleicht gibt es mehr Werbeeinnahmen oder weiß der Kuckuck.

Ich finde es einfach nur...

Für mich ist es ein echter Erfolg, dass er seine Antwort mit dem Namensouting löschen musste. Mehr werde ich zu dem Thema jetzt auch erstmal nicht mehr schreiben; es sei denn, es gibt nochmal echte Neuigkeiten (für die, die es interessiert). :)

Schönen Sonntag (:


dagobert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5306
Die Voraussetzung "einer aussagekräftigen Themenüberschrift", um ein Thread auf zu machen, ist halt
Bestandteil iher Hausordnung und welches Forum will in seiner Suchmaschiene 123456789 mal ein
Treffer haben bei "Hilfe ?" oder "Ich kann nicht mehr und brauche Hilfe" auflisten ?
Hätte ich auch keine Lust drauf..
Stimmt, aber so wie das im Elo gehandhabt wird, ist das total übertrieben.
Nicht nur aussagekräftig, sondern auch als vollständiger Satz und als Frage formuliert. Geht's noch?

Es ist mir dort schon mehr als einmal passiert, dass ich auf eine Frage antworten wollte und dafür noch Links rausgesucht hab, und als ich soweit war um den Beitrag abzuschicken ging das nicht mehr, weil irgendeinem Mod die Überschrift nicht genügt hat und er den Thread deshalb gesperrt hat.
Auf so eine Zeitverschwendung hab ich keinen Bock.

Sunlight

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 735
  • Bücherwurm
Hallo!

Die Voraussetzung "einer aussagekräftigen Themenüberschrift", um ein Thread auf zu machen, ist halt
Bestandteil iher Hausordnung und welches Forum will in seiner Suchmaschiene 123456789 mal ein
Treffer haben bei "Hilfe ?" oder "Ich kann nicht mehr und brauche Hilfe" auflisten ?
Hätte ich auch keine Lust drauf..
Stimmt, aber so wie das im Elo gehandhabt wird, ist das total übertrieben.
Nicht nur aussagekräftig, sondern auch als vollständiger Satz und als Frage formuliert.

Aussagekräftige Überschrift wird in der Tat für die Suchmaschinen benötigt. Eigentlich wollte ich nichts dazu schreiben, denn das Theater zwischen Elo und Benutzern ist nicht mein Ding. Aber die ständigen Moderationen der Titel wegen der angeblich nicht aussagekräftigen Tittel ist mir auch beim Lesen als Gast aufgefallen. Sachliche Worte zum Thema dürfen da sicher von mir kommen.

Das Lustige an der Geschichte ist, dass Google höchstens die ersten Worte liest und der Rest bei den Suchergebnissen nicht mehr angezeigt wird. Beispiel:

Ausnahmsweise: ALG II („Hartz IV") für Studenten und Schül.......
Jobcenter und Ausbildungsbeihilfe, Hartz 4, Auszubi .....

Also versucht man in die ersten Worte alle Aussagekraft zu legen. Dieser "Roman" in den Titel bringt nichts!

Jeder "geneigte Leser" und jeder Benutzer, der tiefen Einblick in das SGB II hat, erkennt außerdem beim Lesen des Eingangsthemas sofort, um was geht. Da sind wahre Romane im Titel wirklich überflüssig. Was wegen der Suchmaschine zeitnah moderiert werden müsste, ... ich brauche Hilfe, .. Hilfe, ich habe Probleme. Bei allen anderen Sachen wähle man in den ersten Worten nur Schlagworte aus der Problematik. Kurz und knapp, andernfalls entsteht der Eindruck, dass alle Benutzer nicht in der Lage sind die Problematik des Eingangsthemas zu erfassen, nicht gut.

Es ist mir dort schon mehr als einmal passiert, dass ich eine Frage antworten wollte und dafür noch Links rausgesucht hab, und als ich soweit war um den Beitrag abzuschicken ging das nicht mehr, weil irgendeinem Mod die Überschrift nicht genügt hat und er den Thread deshalb gesperrt hat. Auf so eine Zeitverschwendung hab ich keinen Bock.

Verständlich, denn ständig moderierte, geschlossene Themen wegen einem angeblich nicht aussagekräftigem Titel sind nervig und müssen nicht sein. Man kann als Admin/Moderator einen Titel auch kurz selbst berichtigen ohne das Thema zu schließen. Vorausgesetzt, derjenige ist in der Lage die Problematik des Eingangsthemas mit einem Blick zu erfassen. Hier entsteht allerdings der Eindruck, eventuell geht es nur mir so beim Lesen, dass Niemand in der Lage ist die Problematik zu erkennen von den Moderatoren. ? Oder die Moderatoren kennen sich mit den Suchmaschinen nicht aus, oder haben falsche Informationen, was Suchmaschinen wirklich lesen, weil in diesem Bereich kein Interesse besteht sich zu informieren und zu lernen, wie das tatsächlich funktioniert. Es reicht ihnen aus, dass sie wissen, wie die Forensoftware für die Moderation funktioniert. Was auch immer der Grund ist, es ist schade und traurig, was sich zur Zeit abspielt.

Beide Seiten scheinen vergessen zu haben, dass jeweils am anderen Ende ein Mensch mit Gefühlen sitzt, den man mit Respekt behandeln sollte, von mir mal nachdenklich geschrieben.

Gruß
» “Nazis raus” - Nie wieder Faschismus «

» Wir sind alle Indymedia - Wir sind alle linksunten «

»#delete Facebook#«