Neuigkeiten + Diskussion > (Sozial-) Politikforum & Aktuelles von Chefduzen

Armut - Preissteigerungen - Proteste

(1/31) > >>

Kuddel:
Ich fand es schon immer merkwürdig, daß hierzulande wegen aller möglichen Sachen protestiert wird, doch kaum gegen die zunehmende Armut. Auch Linke sind von Armut betroffen, arbeiten und leben prekär. Sie kämpfen lieber aus moralischen Anlässen. Man outet sich wohl nicht so gern als arm.

In Nordafrika gab es schon öfter Brotrevolten. In den letzten Jahren waren es manchmal geringe Anlässe, wie Fahrpreiserhöhungen um eine paar Cent oder Gebührenerhöhungen von Social Media und die das Faß zum Überlaufen brachte, erst zu Protesten und dann zu Massenrevolten führten. Spritpreisherhöhungen brachte die Gelbwesten.

Die zur Zeit explodierenden Preise bei den Mieten, den Lebensmitteln, Heiz- und Stromkosten, überschreiten die Schmerzgrenze. Vielleicht ein Anlaß für Proteste? Vielleicht kann man da auch nachhelfen... ?

Kuddel:
Griechenland: Renter:innen in Thessaloniki verbrennen vor dem lokalen Energieversorger ihre Rechnungen mit den explodierenden Strompreisen.

Kuddel:

--- Zitat ---Fast die Hälfte der Unternehmen will Preise erhöhen

Die Firmen gäben damit gestiegene Energie- und Beschaffungskosten an die Verbraucher weiter, hieß es zur Erklärung. Im Schnitt durch alle Wirtschaftszweige planen demnach 46 Prozent der Unternehmen höhere Preise, im Handel sind es aber noch deutlich mehr. So haben der Umfrage zufolge über 60 Prozent der Großhändler und knapp 58 Prozent der Einzelhändler die Absicht zu Preiserhöhungen bekundet. Unter dem Schnitt liegen Dienstleister und das Baugewerbe mit etwa 42 Prozent. – Die Umfrage ist Teil der regelmäßigen Geschäftsklima- und Konjunkturerhebungen des Ifo-Instituts unter mehreren Tausend Unternehmen.
--- Ende Zitat ---
https://www.deutschlandfunk.de/fast-die-haelfte-der-unternehmen-will-preise-erhoehen-104.html

counselor:
Und wo bleiben in Deutschland die Proteste? Sind die Montagsdemos die einzigen, die das zum Thema machen?

Bei den Löhnen ist ein Lohnnachschlag notwendig, bei den Sozialleistungen ein Aufschlag, der mindestens die Inflationsrate ausgleicht.

CubanNecktie:
Volle Zustimmung - Warum macht "ihr" kein Theater wegen der Hohen Energiepreise. Benzinpreise, Strom, Gas, Nahrungsmittel. ???? Habt ihr alle Zuviel Geld (die meisten in dem Forum nicht, aber ganz im Allgemeinen)???

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln