Autor Thema: Stoppt Lindners Spritfresser-Subvention!  (Gelesen 98 mal)

dagobert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5592
Stoppt Lindners Spritfresser-Subvention!
« am: 18:34:05 Fr. 18.März 2022 »
Zitat
Ganz Deutschland flucht an der Tankstelle – doch die FDP will mit billigeren Benzinpreisen reiche Luxusfahrer*innen am meisten beschenken. Wir fordern von der Bundesregierung ein sozial gerechtes Energiegeld statt Milliarden für Spritschleudern.

Die hohen Energiepreise belasten Millionen Haushalte – am stärksten leiden Menschen mit wenig Geld unter den hohen Kosten für Sprit, Heizung und Gas. Gleichzeitig schöpfen die Mineralölkonzerne Rekordgewinne ab.

Doch statt die Unternehmen in die Schranken zu weisen und Menschen mit niedrigen Einkommen gezielt zu helfen, will Finanzminister Christian Lindner mit seinem Spritgeld-Geschenk Reiche am meisten entlasten. Denn: Von billigeren Preisen beim Tanken profitieren am stärksten Fahrer*innen von Autos, die besonders viel verbrauchen und fahren – Luxuskarossen, SUVs und Sportwagen.

Wir fordern Sie deshalb auf,
- die Milliarden-Subventionen für fossile Spritschleudern zu stoppen und die Rekordgewinne der Mineralölkonzerne per Kartellrecht zu unterbinden.
- mit einem Energiegeld vor allem Haushalten mit geringen und mittleren Einkommen zu helfen. Stützen Sie mit höheren Hartz-IV-Regelsätzen Menschen, die von hohen Preisen am härtesten getroffen werden.
- die Preise im öffentlichen Nah- und Regionalverkehr zu halbieren, um das Pendeln mit Bus und Bahn zu erleichtern und klimafreundliche Mobilität zu fördern.
- mit ambitionierten CO2-Grenzwerten für Autos den Spritverbrauch dauerhaft zu senken.
https://aktion.campact.de/klima/suv-soli/
"Ich glaube, daß man nichts vom Krieg mehr wüßte,
wenn wer ihn will, ihn auch am meisten spürt."
Udo Jürgens (Ich glaube, 1968)