Autor Thema: Unruhen in Sri Lanka  (Gelesen 200 mal)

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8051
Unruhen in Sri Lanka
« am: 17:50:17 So. 10.April 2022 »
Zitat
"Löst endlich diese Regierung auf!"

Sri Lanka leidet unter einer beispiellosen Wirtschaftskrise. Es fehlt an Treibstoff, Essen, Arzneimitteln. Fast täglich gibt es wütende Proteste.


 Vor allem die junge Generation fordere, sagt eine Oppositionsabgeordnete, dass die Rajapaksas das Geld zurückgeben sollen, das sie dem Land gestohlen hätten. Kein Wunder, dass auch Rajapaksas in Datenleaks wie jüngst den "Pandora Papers" gefunden wurden - wo es darum geht, dass Reiche ihr Geld in Steueroasen verstecken.

Die Menschen im Land sind wütend, weil sie glauben, dass ihnen alle Chancen genommen werden. Hohe Staatsschulden, schwindende Devisenreserven - Sri Lanka kann importierte Waren nicht mehr bezahlen. Nur ein Regierungswechsel werde die Lage verbessern, meint Gewerkschaftsführer Joseph Stalin.

Präsident Rajapaksa hat dennoch diese Woche den Ausnahmezustand aufheben lassen, den er vergangene Woche verhängt hatte. Demonstranten hatten zuvor Büros und Häuser von Abgeordneten der Regierungspartei gestürmt, hatten auch vor der Präsidentenvilla protestiert.
https://www.tagesschau.de/ausland/asien/sri-lanka-proteste-101.html
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8051
Re: Unruhen in Sri Lanka
« Antwort #1 am: 11:55:33 Do. 14.April 2022 »
Zitat
Sri Lanka: landesweiter Streik im öffentlichen Dienst für Rücktritt des Präsidenten

Als Teil der landesweiten Proteste in Sri Lanka legten am Freitag auch Hunderttausende Beschäftigte des öffentlichen Dienstes die Arbeit nieder. Laut Gewerkschaftsangaben waren es rund eine halbe Million. Sie beteiligten sich an den Demonstrationen, die den Rücktritt des Präsidenten Gotabhaya Rajapaksa und seiner Regierung fordern. Die Aufstandsbewegung hat sich an der Verknappung wichtiger Waren und den massiven Preiserhöhungen entzündet.
(...)
Die Protestbewegung steht in ihrer zweiten Woche. Arbeiter, Hausfrauen, Studenten und Schüler demonstrieren täglich in vielen Teilen des Landes. Was sie treibt, sind die unzumutbaren sozialen Bedingungen und die Angriffe auf demokratische Grundrechte. Millionen leiden unter der sprunghaft steigenden Inflation, der Knappheit an Treibstoff und anderen Grundgütern sowie täglichen Stromausfällen.

Viele Beschäftigte des öffentlichen Dienstes trugen bei dem Streik am Freitag selbstgeschriebene Plakate und riefen Parolen wie:  „Präsident, hau ab!“, „Für den Sturz der Regierung!“ „Nein zu Rassismus!“ „Nein zu steigenden Lebensmittelpreisen und Warenknappheit!“ (...)
https://www.wsws.org/de/articles/2022/04/12/giwd-a12.html
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7135
  • Sapere aude!
Re: Unruhen in Sri Lanka
« Antwort #2 am: 18:20:20 Do. 12.Mai 2022 »
Zitat
REGIERUNGSCHEF VON DEN MASSEN VERJAGT - Übergang zu einer revolutionären Gärung in Sri Lanka

Seit Wochen sind die Massen in Sri Lanka auf der Straße und fordern den Rücktritt des Präsidenten Gotabhaya Rajapaksa und seines Bruders Mahinda Rajapaksa.

Quelle: https://www.rf-news.de/2022/kw19/regierungschef-von-den-massen-verjagt-es-entwickelt-sich-eine-revolutionaere-gaerung
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Ferragus

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 71
Re: Unruhen in Sri Lanka
« Antwort #3 am: 20:10:07 Do. 12.Mai 2022 »
Ohne Verbindung in die unteren Klassen Indiens wird es schwierig mit einem erfolgreichen Aufstand in Sri Lanka - es droht eine Intervention von außen.

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8051
Re: Unruhen in Sri Lanka
« Antwort #4 am: 22:06:46 So. 19.Juni 2022 »
Zitat
Konflikte wegen Kraftstoffmangel
Militär in Sri Lanka schießt erstmals bei Protesten


Bei Ausschreitungen wegen anhaltenden Kraftstoffmangels in Sri Lanka hat das Militär erstmals auf Demonstranten geschossen. Nach Armeeangaben eskalierte die Situation an einer Tankstelle in Visuvamadu im Norden des Inselstaates in der Nacht zum Sonntag, nachdem dort das Benzin zur Neige gegangen war.

Wartende Autofahrer warfen demnach mit Steinen und beschädigten ein Armeefahrzeug. Vier Zivilisten und drei Soldaten wurden verletzt. Sri Lanka mit seinen 22 Millionen Einwohnern steckt in einer verheerenden Finanzkrise. Die Regierung ist nicht in der Lage, die wichtigsten Importe wie Lebensmittel, Treibstoff und Medikamente zu finanzieren.
https://www.n-tv.de/politik/Militaer-in-Sri-Lanka-schiesst-erstmals-bei-Protesten-article23408601.html
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!