Autor Thema: Tarifverträge Leiharbeit 2022/23  (Gelesen 1072 mal)

Onkel Tom

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5321
Re: Tarifverträge Leiharbeit 2022/23
« Antwort #15 am: 07:40:31 Fr. 17.Juni 2022 »
Oki, lassen wir das und ich gehe davon aus, früher auf Schummelein herein gefallen zu sein..  :P

Wer führt schon Buch darüber  ::)
Lass Dich nicht verhartzen !

karl.

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 308
Re: Tarifverträge Leiharbeit 2022/23
« Antwort #16 am: 18:34:55 Fr. 17.Juni 2022 »
@Onkel Tom

Zitat

Habe die Tarifrunde nun so verstanden, das sich nun um Centstücke gestritten wird. Was ein Hohn,
Gibt es dazu eine aktuelle Statistik, von wie viel Leiharbeiter_innen in welchen Lohngruppen schuften ?


Dazu noch ein paar Hintergrundinformationen:

Bei verdi heißt es:
"Verhandlungen zur gesamten Entgelttabelle?
Die DGB-Tarifgemeinschaft hat angeboten, über die gesamte Entgelttabelle zu verhandeln, wenn uns ein Sonderkündigungsrecht des Tarifvertrages zum 30.06.2022 eingeräumt wird. Das wurde von der Arbeitgeberseite abgelehnt. Deshalb lehnt die DGB-Tarifgemeinschaft eine Verhandlung über die gesamte Entgelttabelle zum jetzigen Zeitpunkt ab und wir verhandeln nur die Anpassung aufgrund der Erhöhung des gesetzlichen Mindestlohns zum 01.10.2022"

Die DGB-TG hatte 2019 einen TV über ein Mindeststundenentgelt vereinbart:

Inhalt:  bundeseinheitlich
• EUR 10,88 in der Zeit vom 01.04.2022 bis zum 31.12.2022

siehe unter: https://www.dgb.de/tarifrunde-leiharbeit/++co++7e482d82-4466-11e7-8677-525400e5a74a

Mit dem gesetzl. Mindestlohn zum 01.10.22 erhöht sich das bis 31.12.22 vereinbarte Mindestentgelt von 10,88 (E1) auf 12 Euro also um ca. 10 %. Die E 2a erhöht sich von 11,60 ebenfalls auf 12 Euro. Was die DGB-TG da anpassen will ist mir nicht klar. Möglicherweise denken sie dabei auch an eine Erhöhung der E 2a von 11,60 Euro um ebenfalls 10 % also auf 12,76 Euro.

Bei der IGM heißt es ja: "Auch die höheren Entgeltgruppen sollen im gleichen Verhältnis steigen."
Zur Frage wieviele LAN in den diversen Entgeltgruppen eingestuft sind kenne ich nur die Meldung der Arbeitsagentur unter:
https://www.ig-zeitarbeit.de/sites/default/files/redaktion/artikel/2020/Arbeitsmarkt-Deutschland-Zeitarbeit-Aktuelle-Entwicklung.pdf

Dort heißt es auf Seite 20: "So übt in der Zeitarbeit mehr als die Hälfte aller Vollzeitbeschäftigten (ohne Auszubildende) eine Helfertätigkeit aus (53 Prozent).

Helfertätigkeiten umfassen die Lohngruppen 1, 2a und 2b.

Onkel Tom

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5321
Re: Tarifverträge Leiharbeit 2022/23
« Antwort #17 am: 09:35:05 Sa. 18.Juni 2022 »
Wie gut, das ich gerade nur mein Morgenkaffee und Fluppe intus habe..

Über die letzte Vereinbarung bin ich "entsetzt" und das die "Bulettengewerkschaft" auch in
der Runde waren erstaunt mich.. Buletten in Leiharbeit ?

Für die Leiharbeiter_innen letztendlich ein schwerer Verlust seiner Kaufkraft..  :Q

Da denke ich, "Die Bettelkommission" aus der Lektüre "Kampagnen organisieren" von
verdi Berlin - Erste Ausgabe vom Oktober 2004 = Missionieren und Soli-Knete sammeln..

muss außergewerklich organisiert werden, weil damit alles anfängt, das Gewerkschaft ihren
Mitglieder_innen zu folgen hat, statt sich mit der Arbeitgeberschaft fluffig zu einigen..

Leiharbeiter_innen sollten sich außerbetrieblich treffen, vernetzen und tausend kleine
Leiharbeiter_innen-Gruppen könnten wie Schwarmintilligenz ihren Equal Pay erkämpfen..

Sollen die beteiligten etablierten Gewerkschaften doch mal alle die letzten drei Monatsbeiträge
ihrer von AüG - Betroffenen in ein Found werfen und außergewerkschaftlichen (subversiven)
Unternehmungen überlassen. Wadn Traum  ::)

Mir schwirren Gedanken im Hirn, wie könnte man ein bundesweiten Leiharbeiter_innen-Streik
organisieren, der nicht von den Gewerkschaften abhängig ist..

Meine Meinung:  D braucht aufmüpfige Leiharbeiter_innen  ;)

Trotz allem schönes WE  ;)

Lass Dich nicht verhartzen !

karl.

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 308
Re: Tarifverträge Leiharbeit 2022/23
« Antwort #18 am: 14:22:50 Sa. 18.Juni 2022 »
@ Onkel Tom

Zitat
Tja, wo tagen die am 20.6. blos ?..

Nach der letzten Verdi-Tarifinfo war das letzte Treffen in Frankfurt (vermutlich in der IGM-Zentrale). Das nächste lt. verdi in Berlin.

Üblicherweise laden die Tarifpartner abwechselnd ein. Dann ist jetzt am Montag 20.06. der Arbeitgeber an der Reihe. Der BAP (Zeitarbeitsverband) hat seine Büros in Berlin. Der IGZ in Münster. Es ist also zu vermuten, dass das Treffen beim BAP stattfindet.

Seine Büros:

Bundesarbeitgeber­verband der Personal­dienstleister e.V. (BAP)

Universitätsstraße 2-3a
10117 Berlin

(Haus Dorotheenstadt)
https://www.google.ch/maps/place/Bundesarbeitgeberverband+der+Personaldienstleister+e.V./@52.5197957,13.3899936,17z/data=!4m5!3m4!1s0x47a851d03d04519d:0x465dff79406f8542!8m2!3d52.5197957!4d13.3921823?hl=de

Aber alles wie beim Lotto ohne Gewähr.


Draisine

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 75
Re: Tarifverträge Leiharbeit 2022/23
« Antwort #19 am: 14:52:32 Sa. 18.Juni 2022 »
Einen diesjährigen Arbeitgebertag Zeitarbeit des Bundesarbeitgeberverbandes der Personaldienstleister (BAP) gab es bereits am 02.06. 22 -in Berlin:            https://www.personaldienstleister.de/gegen-den-fachkraeftemangel-hilft-nur-ein-kanon-aus-vielen-kleinen-loesungen

Interessante Erkentnisse gewann ich heute übrigens -beim Stöbern in den Angeboten der IGZ Seminare 2022, für die internen Mitarbeiter. Insbesondere dem Angebot auf Seite 19:

https://www.ig-zeitarbeit.de/sites/default/files/redaktion/seiten/2022/220217_Seminarprogramm_2022.pdf

Wobei da der Fokus auf Förderungen im SGB III gelenkt wird - für die, die Leute mit Vermttlungshemmnissen einstellen möchten, mt Verweis auf

https://mitteldeutsches-institut.de/qualifizierungschancengesetz/#voraussetzungen

ALG II Empfänger ??

Richtig erkenntnisreich ist auch die Definition von kranken Mitarbeitern und die Handhabung dessen, Seite 49:

" Grundlagen, um Unproduktivitäten dauerhaft im Griff zu halten."

dagobert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5598
Re: Tarifverträge Leiharbeit 2022/23
« Antwort #20 am: 23:17:32 Di. 21.Juni 2022 »
Gibt es dazu eine aktuelle Statistik, von wie viel Leiharbeiter_innen in welchen Lohngruppen schuften ?
Infos gibt's nur häppchenweise ...  ;)
Zitat
Der Tarifabschluss betrifft die Mehrheit der Leihbeschäftigten: Rund 70 Prozent arbeiten in Entgeltgruppe 1 bis 2b.
https://forum.chefduzen.de/index.php/topic,331129.msg375986.html#msg375986
"Ich glaube, daß man nichts vom Krieg mehr wüßte,
wenn wer ihn will, ihn auch am meisten spürt."
Udo Jürgens (Ich glaube, 1968)