Autor Thema: Info und Diskussion: Mordsgeschäfte mit der Gesundheit  (Gelesen 4228 mal)

classwar

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 151
Info und Diskussion: Mordsgeschäfte mit der Gesundheit
« am: 16:05:33 Fr. 19.August 2005 »
Info und Diskussion:
Mordsgeschäfte mit der Gesundheit

Veranstaltung Fr. 16.09.05 um 20.00 Uhr
FAU-Lokal, Straßburger Str. 38, nahe U-Bhf. Senefelder Platz, Berlin-Mitte

Die Entwicklung an den Berliner Krankenhäusern ist kein Einzelfall. Sie
ist exemplarisch für die geplante Zerschlagung der öffentlichen
Gesundheitsversorgung. Die Ziele sind: weitere Öffnung der
Krankenversorgung für profitorientierte Marktteilnehmer, Senkung der
Lohnkosten durch Einschränkungen von Leistungen der Krankenversicherung
und Reduzierung der sogenannten Arbeitergeberbeiträge, sowie Entlastung
des Staatssäckels. Die Situation bei Vivantes und Charité in Berlin ist
Ergebnis dieser Politik, die auf dem Rücken der Beschäftigten ausgetragen
wird. Schäden für Patienen - bis hin zum Tod - sind einkalkulierte
Risiken.

Neben der aktuellen Situation sollen Perspektiven der gewerkschaftlichen
Selbstorganisation von im Gesundheitsbereich Tätigen diskutiert werden.
Referenten: Gruppe "Gesund und munter".

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 16375
  • Fischkopp
Re:Info und Diskussion: Mordsgeschäfte mit der Gesundheit
« Antwort #1 am: 10:55:33 Mo. 22.September 2014 »
Zitat
In Jean-Claude Junckers künftiger EU-Kommission sind Forschung und Gesundheit quasi der Wirtschaft unterstellt.

Der Bereich Arzneimittelzulassung und das Medizinprodukterecht werden aus der Verantwortung des neuen Gesundheitskommissars Vytenis Andrikaitis (Litauen) in den Zuständigkeitsbereich von Industriekommissarin Bienkowska gestellt.

EU-Abgeordnete und Wissenschaftler sind alarmiert. Sie fürchten eine Vernachlässigung der Grundlagenforschung, ein zu starkes Gewicht auf wirtschaftliche Aspekte. Gesundheitsexperten sorgen sich, bei der Zulassung von Arzneimitteln und Medizinprodukten könnte ab sofort das Interesse der Industrie wichtiger sein als das der Verbraucher.
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/eu-kommission-forschung-und-gesundheit-nur-nachgeordnet-a-992371.html

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8930
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re:Info und Diskussion: Mordsgeschäfte mit der Gesundheit
« Antwort #2 am: 16:46:29 Mo. 20.Oktober 2014 »
Eigentlich wird doch nur das festgeschrieben bzw. offiziell was schon längst Praxis ist. Die Ebola-Epidemie ist ein herausragendes Beispiel dafür, daß in vielen Belangen aufschlussreiche Ebola-Experiment darf schon etwas kosten, die Heilung der Betroffenen lohnt hingegen nicht.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti