Autor Thema: Meine (Groß)eltern, Weisheiten und die Deutsche Bank  (Gelesen 5761 mal)

shitux

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 518
Meine (Groß)eltern, Weisheiten und die Deutsche Bank
« am: 09:50:57 Fr. 30.September 2016 »
Ich weiß natürlich nicht ob es euch auch so geht, aber es gab so Weisheiten die ich als Kind einfach nur gehasst habe.
" Solange du die Füße unter unserem Tisch hast ...."    " Wer den Pfennig nicht ehrt ..."  " Die dümmsten Bauern, haben die größten Kartoffeln(hä?)" uswusf.

Weshalb ich damals fast geschworen hätte- oder habe ich doch geschworen? wahrscheinlich doch-  sowas niemals selbst zu äussern.

Nu ist viel Lebenserfahrung in´s Land gezogen und was soll ich sagen? Ich komme doch tatsächlich nicht umhin selber welche aus zu buddeln. Angesicht´s folgender Meldung: http://www.zeit.de/wirtschaft/2016-09/deutsche-bank-rettungsplan-finanzaufsichtsbehoerde
Zitat
Bundesregierung bereitet Notfallplan für Deutsche Bank vor
Trotz aller Dementi: Beamte arbeiten nach Informationen der ZEIT an einem Notfallplan für das größte deutsche Geldinstitut. Auch Staatshilfen könnten gezahlt werden.
Als da wären: " Wo Qualm ist, ist auch Feuer" oder " An jedem Gerücht ist ein Körnchen Wahrheit dran"

Nu könnt ich mich natürlich darüber ärgern, dass ich meine damalige Rebellion gegen solche Sprüche komplett beiseite gelegt habe. Da wäre auch noch irgendwas mit " In Sack und Asche gehen" oder so ähnlich. Schande über mich.

Doch was passiert hier eigentlich? Werden wir ein weiteres mal von den Medien und Anderen darauf vorbereitet, dass die Bevölkerung ein weiteres mal von Banken geplündert werden soll und wird?
Bei der gleichzeitig verbreiteden Alarm-Meldung kann man schon so denken: http://www.stern.de/wirtschaft/news/tuerkei--will-erdogan-die-deutsche-bank-kaufen--7080842.html
Zitat
Erdogan-Berater: Türkei soll Deutsche Bank kaufen
Ein Wirtschaftsberater des türkischen Präsidenten Erdogan fordert, dass die Türkei bei der Deutschen Bank einsteigen solle. Es wäre eine schöne Vorstellung, wenn aus der „Deutschen Bank“ die „Türkische Bank“ würde.
Erdoghan(!!!!) will die deutsche Bank kaufen. Der Böse.
Aber, bevor der die Bank kauft- oder gar eine " Türkische Bank" entsteht, müssen wir mit Steuergeldern doch das deutsche Vorzeigeinstitut retten. Oder?

Und ja, es müssen lt. Gesetz die Inhaber, Gläubiger und Aktionäre zuerst haften. Es gibt allerdings ein Problem: Wie ich Heute am Freitag den Meldungen entnehmen konnte flüchten die ersten Anleger schon von der Deutschen Bank. Tja, das nennt man zu Recht Informationsvorsprung. Gearscht sind wieder die sog. " kleinen Anleger" oder eben in Konsequenz der Steuerzahler.

#Ganz nebenbei:
Die flüchten? Weil sie evtl. ihr Geld verlieren? Arm werden? Ich nenne & bezeichne die eher als Wirtschaftsflüchtlinge die dem deutschen Steuerzahler viele, viele Milliarden kosten.
Und da bin ich dann bei den Rassisten. Wo seit ihr jetzt? Sehe ich angezündete Bankentürme? Sehe ich vor dem Mob weg rennende Bankster? Ihr seit so scheisse inkonsequent ...#

Machen wir uns nix vor: Die Bankenkrise war, ist und wird nicht vorbei sein. Wobei es dem Grunde nach keine Bankenkrise ist, sondern der Kapitalismus Todeskampf. Der Aufwand diesen aufrecht zu halten, wird immer umfänglicher und Immer schwerer.

Deshalb eine weitere Weisheit: " Lieber ein Ende mit Schrecken, als ...."
Lasst uns ernsthaft wenigstens diese Weisheit Wirklichkeit werden.















Kadavergehorsam begünstigt Verbrechen u. Verbrecher

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4439
  • Sapere aude!
Re:Meine (Groß)eltern, Weisheiten und die Deutsche Bank
« Antwort #1 am: 11:29:53 So. 09.Oktober 2016 »
Der Crash der Deutschen Bank wäre um ein vielfaches verheerender wie der Zusammenbruch von Lehman Brothers.
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13420
  • Waldkauz (8>
Re:Meine (Groß)eltern, Weisheiten und die Deutsche Bank
« Antwort #2 am: 13:39:50 So. 09.Oktober 2016 »
Als, nicht wie! ;D *kluscheißermodus aus*

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4439
  • Sapere aude!
Re:Meine (Groß)eltern, Weisheiten und die Deutsche Bank
« Antwort #3 am: 14:18:35 So. 09.Oktober 2016 »
Ich frage mich,  ob der deutsche Staat nach der Rettung der Deutschen Bank noch zahlungsfähig wäre?
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13420
  • Waldkauz (8>
Re:Meine (Groß)eltern, Weisheiten und die Deutsche Bank
« Antwort #4 am: 14:48:44 So. 09.Oktober 2016 »
Und die Deutsche Bank wäre sicherlich auch nur der erste Dominostein der fallen würde und andere Banken mit in den Abgrund reißt.
Aufgrund der Null- Zins- Politik sind die eh schon alle ziemlich ins Wanken geraten.

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8063
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re:Meine (Groß)eltern, Weisheiten und die Deutsche Bank
« Antwort #5 am: 09:56:09 Di. 11.Oktober 2016 »
Weg mit dem Dreck, wäre mein Wunsch, war es schon bei der "großen" Bankenkrise.
System relevant, na und, die Politik hat gezeigt das sie Unfähig ist das treiben (bis in die Illegalität, Staats schädigend) solcher Banken zu beenden oder auch nur einzudämmen, also lasst es euren heiligen freien Markt richten, oder ist die Angst vor einem Suizid des freien Marktes zu groß?
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

BGS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3463
  • Polarlicht
Re:Meine (Groß)eltern, Weisheiten und die Deutsche Bank
« Antwort #6 am: 18:01:45 Di. 11.Oktober 2016 »
Weg mit dem Dreck, wäre mein Wunsch, war es schon bei der "großen" Bankenkrise.
System relevant, na und, die Politik hat gezeigt das sie Unfähig ist das treiben (bis in die Illegalität, Staats schädigend) solcher Banken zu beenden oder auch nur einzudämmen, also lasst es euren heiligen freien Markt richten, oder ist die Angst vor einem Suizid des freien Marktes zu groß?

Genau.  Zur Hölle mit den Bankstern. Inklusive Beschlagnahmung ihrer sogenannten "Vermögen" zu Gunsten der Allgemeinheit und Ausgebeuteten.

MfG

BGS
"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

https://forum.chefduzen.de/index.php/topic,21713.1020.html#lastPost
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13420
  • Waldkauz (8>
Re:Meine (Groß)eltern, Weisheiten und die Deutsche Bank
« Antwort #7 am: 18:11:50 Di. 11.Oktober 2016 »
Wenn diese Banken so systemrelevant sind, sollten sie dringend verstaatlicht werden!

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8063
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re:Meine (Groß)eltern, Weisheiten und die Deutsche Bank
« Antwort #8 am: 19:17:53 Di. 11.Oktober 2016 »
Hahahaha, ja genau, unter staatlicher Kontrolle wird es sicher besser, vielleicht findet sich sogar noch  unverzichtbarer externer Sachverstand als beratendes Organ für die politischen Dummbeutel in der verstaatlichten Bank?
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13420
  • Waldkauz (8>
Re:Meine (Groß)eltern, Weisheiten und die Deutsche Bank
« Antwort #9 am: 19:39:26 Di. 11.Oktober 2016 »
Ja, z.B. Peer Steinbrück!! ;D
Aber die markliberalen FDP- Fuzzis fordern doch immer, das der Staat sich aus den Angelegenheiten des Marktes raushalten soll! Dann soll sich der Staat aber auch raushalten wenn eine Bank pleite geht.

dagobert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4981
Re:Meine (Groß)eltern, Weisheiten und die Deutsche Bank
« Antwort #10 am: 19:44:26 Di. 11.Oktober 2016 »
Wenn diese Banken so systemrelevant sind, sollten sie dringend verstaatlicht werden!
... um künftig als Altersruhesitz für ausgediente Politiker zu dienen?

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13420
  • Waldkauz (8>
Re:Meine (Groß)eltern, Weisheiten und die Deutsche Bank
« Antwort #11 am: 22:12:22 Di. 11.Oktober 2016 »
Zitat
... um künftig als Altersruhesitz für ausgediente Politiker zu dienen?
Ja, da können sie dann nicht mehr soviel Schaden anrichten, wie in der Innen- oder Außenpolitik!

dagobert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4981
Re:Meine (Groß)eltern, Weisheiten und die Deutsche Bank
« Antwort #12 am: 21:58:57 Mi. 12.Oktober 2016 »
Das bezweifle ich.
Da ist genug Potential zum Schaden anrichten vorhanden.
Denk mal ein paar Jährchen zurück ... Finanzkrise 2008.