Autor Thema: Wer braucht meine Niere?  (Gelesen 4812 mal)

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6645
Wer braucht meine Niere?
« am: 18:20:19 Mi. 23.November 2005 »
Über das Ersatzteillager Mensch

Nierenverkäufer: »Prima Sonderangebot«, inserierte unlängst ein Wiener.
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

Carsten König

  • Gast
Wer braucht meine Niere?
« Antwort #1 am: 19:33:38 Mi. 23.November 2005 »
Zitat
Schon mehren sich Stimmen, die für eine umfassende Legalisierung eintreten. Der Konstanzer Wirtschaftswissenschaftler Prof. Friedrich Breyer fordert in der ARD-Dokumentation »Organe gegen Geld« offen einen staatlich organisierten Organmarkt. »Wir sehen, daß auf den meisten Märkten Knappheit beseitigt wird, indem Preise gezahlt werden, die so hoch sind, daß es sich für Anbieter lohnt, das Gut herzugeben. In diesem Falle denke ich an Menschen, die bereit sind, für sagen wir mal 100000 Euro auf eine ihrer Nieren zu verzichten.«

Das ist die letzte Konsequenz der menschlichen Warenfunktion. Ein Ersatzteillager für reiche Arschlöcher.

Carsten König

  • Gast
Wer braucht meine Niere?
« Antwort #2 am: 19:36:15 Mi. 23.November 2005 »
Zitat
Die Quintessenz der Thesen, so wie sie von den beiden  Professoren Friedrich Breyer und Joachim Wiemeyer wiedergege-  ben wurden, lautete: Ältere Menschen über 75 Jahre sollen nicht  mehr alle medizinischen Leistungen aus der Gesetzlichen Kran-  kenversicherung finanziert bekommen.

Das wäre dann die altersmäßige Beschränkung:

Vgl: http://www.bmgs.bund.de/download/broschueren/A317.pdf

klaus72

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 700
  • Nieder mit der Unterdrückung und Armut !
Wer braucht meine Niere?
« Antwort #3 am: 08:04:51 Do. 24.November 2005 »
Um Gottes Willen, der Organmarkt !

Die ARGE und AfA werden den Hartz4-Antragssteller zum Nierenverkauf zwingen.

Carpe Noctem

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1391
Wer braucht meine Niere?
« Antwort #4 am: 12:49:13 Do. 24.November 2005 »
Zitat
Original von klaus72
Die ARGE und AfA werden den Hartz4-Antragssteller zum Nierenverkauf zwingen.

Natürlich! War auch das erste was mir dazu einfiel. Die Organe sind dann plötzlich "zu verwertendes Vermögen" und müssen veräussert werden bevor ALG2 gezahlt wird.

Wenn man diese Gedanken weiter spinnt kommt man schnell darauf, dass der Marktwert ins Bodenlose sinken wird, sobald erst mal 5 Millionenn deutsche Arbeitslose auf "Herz und NIEREN" geprüft werden um ihre Organe vermarkten zu müssen. Die reichen Stinker werden sich über die ganzen billigen Nieren, Augen und weiss der Geier was noch freuen wie Bolle, das "Vermögen" der Erwerbslosen schmilzt aber dahin wie Schnee unter südlicher Sonne :evil:

Grüsse - CN
Art. 1 GG: "Die Menschenwürde steht unter Finanzierungsvorbehalt"

klaus72

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 700
  • Nieder mit der Unterdrückung und Armut !
Wer braucht meine Niere?
« Antwort #5 am: 13:29:24 Do. 24.November 2005 »
"du bist Deutschland" Slogan im Jahre 1934 und 2005

Ist der Herr Dr.Mengele für den Nierenausbau der HartzIV-Empfänger "wieder" da?

Carpe Noctem

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1391
Wer braucht meine Niere?
« Antwort #6 am: 17:47:50 Do. 24.November 2005 »
Zitat
Original von klaus72
Ist der Herr Dr.Mengele für den Nierenausbau der HartzIV-Empfänger "wieder" da?

Der war doch das Umfärben von Augen zuständig...

Grüsse - CN
Art. 1 GG: "Die Menschenwürde steht unter Finanzierungsvorbehalt"