Autor Thema: Griechenland streikt!  (Gelesen 18905 mal)

Hm

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
Re:Griechenland streikt!
« Antwort #30 am: 18:10:04 Do. 22.April 2010 »
Ist doch Super Griechenland geht Pleite, Spanien folgt demnächst und weitere folgen dan auf Spanien.

Nach und nach wird der Euro an wert verlieren und was kommt ?

Genau Inflation , die Staaten entschulden sich ma ebend so bequem,

Sozialleistungen werden gekürzt oder lieber gleich gestrichen .... ist ja kein Geld mehr für da ;)

Und wer darf das ausbaden???

Richtig die kleinen Leute , die Reichen haben ja ihr Kapital in Firmen ,Gebäuden,  Ländereien oder gleich sicherheitshalber in der Schweiz (haben ja keinen Euro ;) ) geparkt .

Na da dürfen wir uns ja noch auf so einiges Freuen  ::)

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14053
  • Fischkopp
Re:Griechenland streikt!
« Antwort #31 am: 12:07:21 Do. 20.Mai 2010 »
Zitat
Streik gegen Sparpolitik legt Griechenland lahm

Öffentliche Gebäude bleiben geschlossen, Busse und Bahnen im ganzen Land stehen still: Die Sparpläne der griechischen Regierung treiben erneut Tausende Arbeitnehmer auf die Straße. Ausschreitungen wie zu Beginn des Monats blieben bisher aus.


In Griechenland haben am Donnerstag landesweite Streiks gegen die Sparpolitik der Regierung weite Teile des Landes lahmgelegt. Am Morgen liefen keine Fähren aus Piräus zu den Ägäisinseln aus. Die Busse und die U-Bahnen wurden für mehrere Stunden bestreikt.

Geschlossen blieben auch alle staatlichen Behörden wie Ministerien und Steuerämter sowie Schulen und Universitäten. Wegen des Streiks im öffentlichen Nahverkehr bildeten sich Staus auf den Straßen, weil viele Menschen mit ihren Autos zur Arbeit fuhren.

Der internationale Flugverkehr wurde normal abgewickelt, da die Fluglotsen nicht am Streik teilnehmen. Nur einige Flüge zu sechs kleineren Inseln fielen aus, weil dort das Bodenpersonal streikt.

Im staatlichen Fernsehen wurden nur Dokumentarfilme ausgestrahlt. Die privaten Radio- und Fernsehstationen und die Journalisten arbeiteten dagegen normal. Die Ärzte in öffentlichen Krankenhäusern behandelten nur Notfälle.

Die zwei größten Gewerkschaftsverbände des privaten und des staatlichen Sektors GSEE und ADEDY sowie die kommunistische Gewerkschaft PAME riefen abermals zu Demonstrationen im Zentrum Athens und anderer Städte am frühen Nachmittag auf. Bei Ausschreitungen nach einer solchen Demonstration waren am 5. Mai drei Menschen in Athen ums Leben gekommen.

Das Programm der Regierung zur Abwendung eines Staatsbankrotts sieht unter anderem einen Einstellungsstopp im öffentlichen Dienst und Gehaltskürzungen für Beamte sowie Reduzierung von Sozialleistungen vor. Die Griechen müssen bis Ende 2012 30 Mrd. Euro sparen.
http://www.ftd.de/politik/europa/:drohende-staatspleite-streik-gegen-sparpolitik-legt-griechenland-lahm/50116423.html

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14053
  • Fischkopp
Re:Griechenland streikt!
« Antwort #32 am: 18:09:34 Sa. 19.Juni 2010 »
Zitat
Athen: Erneute Streiks gegen Krisenprogramm

In Athen hat ein Streik am 17.6. den öffentlichen Nahverkehr lahmgelegt: Im Kampf gegen das Krisenprogramm der griechischen Regierung traten Bus- und Straßenbahnfahrer in einen fünfstündigen Ausstand. Das Programm sieht Gehaltskürzungen und Einschnitte bei Sozialhilfeleistungen im öffentlichen Dienst vor. Aus Protest gegen die mögliche Kündigung von 285 Leiharbeitern legten zudem die Beschäftigten der Athener Metro bereits den zweiten Tag in Folge für 24 Stunden ihre Arbeit nieder. Weitere Streiks sind angekündigt gegen die von der Regierung beschlossene Lockerung des Kündigungsschutzes.
http://www.rf-news.de/2010/kw24/18.06.10-griechenland-wieder-streiks-gegen-krisenprogramm

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14053
  • Fischkopp
Re:Griechenland streikt!
« Antwort #33 am: 17:42:56 Mo. 21.Juni 2010 »
Zitat
Streik-Welle in Griechenland ebbt nicht ab

erschienen am 21.06.2010

Griechenland / Athen. Wegen eines 24-stündigen Streiks wird am kommenden Mittwoch der Fährverkehr im Hafen von Piräus zum Erliegen kommen. Dazu haben mehrere Schiffsarbeiter-Gewerkschaften aufgerufen. Anlass dafür ist eine Protestkundgebung der Gewerkschaft PAME am Mittwoch um 11 Uhr an der S-Bahn-Station in Piräus. Mit diesen Kundgebungen protestieren die der KP nahe stehenden Gewerkschafter gegen das neue Sozialversicherungsgesetz, die Beschneidung von Kollektivverträgen sowie gegen die so genannte Kabotage, die eine Liberalisierung der Arbeitsbeziehungen auf den Schiffen vorsieht.
Darüber hinaus haben die Angestellten der Griechischen Bahn OSE für diese Woche mehrere Arbeitsniederlegungen angekündigt. Dienstag Mittwoch und Donnerstag wird jeweils zwischen 7 und 9 Uhr, 15 und 17 Uhr sowie 22 und 24 Uhr gestreikt. Das hat u. a. auch zur Folge, dass zu diesen Zeiten die Athener U-Bahn zwischen der Station Doukissis Plakentias und dem Flughafen nicht verkehren wird. Schließlich stehen für den 29. und 30. Juni zwei weitere 24-stündige Streiks der OSE auf dem Programm.

Für den 29. Juni haben die größten Gewerkschaften des Landes, GSEE und ADEDY, zu einem 24-stündigen landesweiten Streik aufgerufen. Der Streik der Examensprüfer an den Lyzeen wird unterdessen noch bis zum morgigen Dienstag andauern. Das hat die Mittelschullehrergewerkschaft OLME beschlossen, die damit gegen geplante Gehaltskürzungen protestiert. Schließlich werden die Anwälte  zwischen dem 23. Juni und dem 7. Juli den Gerichtssälen fernbleiben sowie auch andere berufliche Verpflichtungen nicht wahrnehmen.

Der für den heutigen Montag angekündigte Streik bei der Athener U-Bahn wurde am Sonntag unterdessen kurzfristig abgesagt. (Griechenland Zeitung / sr, as)
http://www.griechenland.net/news_details.php?siteid=9451

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6841
Re:Griechenland streikt!
« Antwort #34 am: 20:13:33 Mi. 23.Juni 2010 »
Zitat
Kein Schiff wird kommen

Protestierende Hafenarbeiter legen den größten griechischen Passagierhafen in Piräus lahm, hunderte Touristen sitzen fest.

Zu Beginn der Hochsaison hat ein wilder Streik den größten Passagierhafen in Griechenland lahmgelegt. Hunderte Touristen saßen am Mittwoch in der Stadt Piräus fest, nachdem Hafenarbeiter und Seeleute aus Protest gegen den rigiden Sparkurs der Regierung das Auslaufen der Fähren zu den Urlaubsinseln der Ägäis verhindert hatten.
http://www.sueddeutsche.de/reise/streik-in-griechenland-kein-schiff-wird-kommen-1.964135
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14053
  • Fischkopp
Re:Griechenland streikt!
« Antwort #35 am: 17:39:38 Di. 29.Juni 2010 »
Zitat
Griechenland: Generalstreik gegen Sparpläne der Regierung

In Griechenland ist das öffentliche Leben erneut durch einen Generalstreik gegen die Sparpläne der Regierung weitgehend zum Erliegen gekommen. Die meisten Busse und Bahnen blieben in den Depots, viele Fähren zu den Inseln konnten nicht ablegen. In den Krankenhäusern gibt es nur einen Notdienst, Radio und Fernsehen sendeten keine Nachrichten. Lediglich die internationalen Flughäfen sind geöffnet. Zu dem Protest hatten zwei große Gewerkschaften aufgerufen. Während einer Kundgebung in Athen kam es zu Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei, die daraufhin Tränengas einsetzte. Griechenland muss bis Ende 2012 30 Milliarden Euro sparen und plant deshalb unter anderem Kürzungen bei den Beamtengehältern sowie im Sozialbereich.
 
DLF- NACHRICHTEN, Dienstag, 29. Juni 2010 16:00 Uhr

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14053
  • Fischkopp
Re:Griechenland streikt!
« Antwort #36 am: 11:21:09 Do. 08.Juli 2010 »
Zitat
Griechenland: Landesweiter Generalstreik – Nichts geht mehr

Griechenland / Athen. Zu einem landesweiten Generalstreik haben die zwei größten Gewerkschaften GSEE und ADEDY sowie die der KP-nahe stehende Gewerkschaft PAME für den heutigen Donnerstag aufgerufen. Anlass dafür ist die Debatte und Abstimmung über die Sozialversicherungsreform im Parlament. Beteiligen werden sich auch der Verband der Kommunalangestellten (POE-OTA) und der Panhellenische Verband der Seeleute (PNO). Dadurch werden voraussichtlich keine Fähren verkehren. Wegen des Streiks bricht auch der öffentliche Nahverkehr zusammen, da sich die Mitarbeiter aller öffentlichen Verkehrsmittel dem Protest anschließen wollen. Betroffen sind in Athen sowohl die Busse, die U-Bahn, die Straßenbahn und die Griechische Bahn OSE. Auch mit Stornierungen von Dutzenden Flügen ist zu rechnen, da die Fluglotsen eine vierstündige Arbeitsniederlegung durchführen. Weil auch die Journalistengewerkschaft ESYEA den Streik unterstützt, bleibt Griechenland heute ohne Nachrichtensendungen und am Freitag ohne Zeitungen.
http://www.griechenland.net/news_details.php?siteid=9558

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14053
  • Fischkopp
Re:Griechenland streikt!
« Antwort #37 am: 17:13:43 Do. 15.Juli 2010 »
Zitat
Streik gegen Rentenreform in Griechenland

ATHEN: In Griechenland haben Beschäftigte des öffentlichen Dienstes aus Protest gegen die Pläne der Regierung zur Erhöhung des Renteneintrittsalters für vier Stunden die Arbeit niedergelegt. Da auch die Fluglotsen in den Streit traten, fielen zahlreiche Flüge aus oder verspäteten sich. - Im Rahmen ihres Sparprogramms zur Sanierung der zerrütteten Staatsfinanzen will die Regierung das Renteneintrittsalter von 58 auf 62 Jahre anheben. - Die Arbeitslosigkeit in Griechenland hat infolge der Finanzkrise und des Sparprogramms stark zugenommen. Nach offiziellen Angaben stieg die Arbeitslosenquote im April auf 11,9 Prozent.
http://www.dw-world.de/dw/function/0,,12356_cid_5802202,00.html?maca=de-rss-de-news-1089-rdf

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6841
Re:Griechenland streikt!
« Antwort #38 am: 14:33:09 Mo. 27.September 2010 »
Zitat
Griechische Eisenbahner im Streik

Die griechischen Eisenbahner haben am Montag mit einem 24-stündigen Streik gegen die geplante Privatisierung der Bahn protestiert. Praktisch alle Züge im Land fielen aus. Auch die Bahnverbindung zwischen dem Athener Flughafen und dem Zentrum der Hauptstadt sowie Verbindungen in die Nachbarländer wurden eingestellt.



Die schwer defizitäre Staatsbahn belastet den Haushalt des hoch verschuldeten Landes nach Regierungsangaben jährlich mit rund einer Milliarde Euro. Das vom Bankrott bedrohte Griechenland konnte im Sommer nur knapp vor dem finanziellen Kollaps gerettet werden. Das Rettungspaket von Internationalem Währungsfonds IWF und Europäischer Union umfasst 110 Mrd. Euro über drei Jahre. Das Land steht unter strikter Aufsicht von EU und IWF und muss sein Defizit von knapp 14 Prozent bis 2014 unter die Grenze von drei Prozent drücken.
http://www.salzburg.com/online/nachrichten/wirtschaft/Griechische-Eisenbahner-im-Streik.html?article=eGMmOI8V4tK8xNwj2h2zoUUCILRAT4MBjj0Z3mq&img=&text=&mode=&
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14053
  • Fischkopp
Re:Griechenland streikt!
« Antwort #39 am: 21:05:58 Do. 07.Oktober 2010 »
Zitat
Beamten streiken gegen Regierung

Athen (RPO). In Griechenland herrscht weiter Unruhe: Die Beamten haben am Donnerstag einen 24-stündigen Streik gegen die rigiden Sparmaßnahmen der Regierung begonnen. Finanzämter und andere Behörden blieben geschlossen, Ministerien und öffentliche Krankenhäuser arbeiteten nur mit einer Notbesetzung.




Im Zentrum der Hauptstadt Athen versammelten sich einige Dutzend Beschäftigte des öffentlichen Dienstes. Sie trugen Banner mit der Aufschrift "Besteuert die Reichen". Flüge von und nach Griechenland sollten am Nachmittag ausfallen. Fluglotsen hatten angekündigt, sich an dem Streik zu beteiligen.

Griechenlands sozialistische Regierung hat die Bezüge im öffentlichen Dienst um rund 15 Prozent gesenkt, Steuern erhöht und Renten eingefroren, um das Haushaltsdefizit des hoch verschuldeten Landes zu reduzieren. Gegen die Reformpläne gab es in der Vergangenheit immer wieder Streiks, allerdings nahm die Beteiligung daran deutlich ab. Während im Mai noch rund 50.000 Griechen auf die Straßen gingen, protestierten im Juli nur noch rund 12.000.
http://www.rp-online.de/politik/ausland/Beamten-streiken-gegen-Regierung_aid_915696.html

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14053
  • Fischkopp
Re:Griechenland streikt!
« Antwort #40 am: 18:30:41 Do. 14.Oktober 2010 »
Zitat
Streik bei der Eisenbahn am Donnerstag – Arbeitsniederlegungen bei der Post und bei OTE

Griechenland / Athen. Am morgigen Donnerstag führen die Angestellten der Griechischen Bahn OSE einen 24-stündigen Streik durch. Anlass ist die Parlamentsdebatte über einen Gesetzentwurf zur Teilprivatisierung der OSE. Die Eisenbahner haben weitere Proteste angekündigt und drohen mit einer Fortführung ihrer Streiks. Ebenfalls am Donnerstag wollen die Angestellten der Fernmeldegesellschaft OTE sowie der Griechischen Post ELTA für mehrere Stunden ihre Arbeit niederlegen. (Griechenland Zeitung / ak)
http://www.griechenland.net/news_details.php?siteid=10241

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14053
  • Fischkopp
Re:Griechenland streikt!
« Antwort #41 am: 14:39:21 So. 12.Dezember 2010 »
Zitat
Neue Streiks geplant

Gewerkschaften: Ausstände werde es in fast allen Bereichen geben


Athen - Die griechischen Gewerkschaften machen diese Woche erneut mobil gegen die drastischen Sparmaßnahmen der Regierung: Streiks werde es in fast allen Bereichen geben. Der Ausstand soll am Mittwoch mit Streiks in fast allen Bereichen seinen Höhepunkt erreichen. Bereits am Sonntag legten die Bus- und Bahnfahrer in Athen für mehrere Stunden die Arbeit nieder. Am Dienstag und Donnerstag wollten sie für 24 Stunden streiken. Die Bankangestellten wollten am Dienstag und Mittwoch streiken.

Am Mittwoch wollen sich Fluglotsen, Staatsbedienstete und Angestellte öffentlich-rechtlicher Unternehmen wie der Elektrizitätsgesellschaft, sowie Rechtsanwälte und Ingenieure dem Streik anschließen. Wegen des Streiks der Fluglotsen wird es am Mittwoch keine Flüge von und nach Griechenland geben, berichtete das Staatsradio weiter.

Sparpläne

Die Regierung in Athen hat im Parlament den Haushaltsentwurf für das Jahr 2011 und eine Reihe von harten Änderungen im Arbeitsmarkt vorgelegt. Die Entschädigungen für Entlassungen werden ab 1. Januar 2011 halbiert. Die von den Gewerkschaftsverbänden ausgehandelten Tarife gelten nicht mehr. Stattdessen können Arbeitgeber mit den einzelnen Betriebsräten niedrigere Gehälter vereinbaren. Die Löhne der Angestellten bei öffentlich-rechtlichen Unternehmen sollen zwischen zehn und 25 Prozent gekürzt werden.

Das Parlament in Athen wird am 22. Dezember um Mitternacht über den Haushalt abstimmen. Die regierenden Sozialisten verfügen über eine Mehrheit von 157 der insgesamt 300 Abgeordneten. (APA/dpa)
http://derstandard.at/1291454898042/Neue-Streiks-geplant

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14053
  • Fischkopp
Re:Griechenland streikt!
« Antwort #42 am: 18:48:55 Di. 14.Dezember 2010 »
Zitat
Griechischer Streikmarathon erreicht ersten Höhepunkt
Verkehrszusammenbruch in Athen

In Athen ist der Verkehr zu Land und in der Luft weitgehend lahmgelegt worden. Am Mittwoch sollen sich auch Staatsbedienstete sowie Bankangestellte, Rechtsanwälte, Ingenieure und Journalisten dem Streik anschliessen.


(sda/dpa) Die vorweihnachtliche Streikwelle in Griechenland erreicht einen neuen Höhepunkt: Wegen eines 24-stündigen Streiks der Bus- und U-Bahnfahrer brach in der Hauptstadt Athen am Dienstag der Verkehr für mehrere Stunden zusammen.

Zehntausende versuchten mit ihren Privatautos zur Arbeit zu kommen. Auf den Zufahrtsstrassen entstanden dabei noch nie da gewesene Staus, wie das Fernsehen berichtete. Tausende von Pendlern kamen zu spät zur Arbeit.
Am Mittwoch noch schlimmer

Wie die Fluglinien mitteilten, fallen wegen eines Streiks der Fluglotsen alle Flüge aus. Die griechische Presse spricht von einem «vorweihnachtlichen Streikmarathon» und einem «Härtetest» für die Regierung unter Ministerpräsident Giorgos Papandreou.

Alle öffentlichen Verkehrsmittel sollen auch am Donnerstag in Athen bestreikt werden. Tausende Arbeitnehmer demonstrierten am Dienstag vor dem griechischen Parlament gegen die Sparpolitik der Regierung.

Am Mittwoch wollen sich ausser den Fluglotsen auch Staatsbedienstete und Angestellte öffentlich-rechtlicher Unternehmen sowie Bankangestellte, Rechtsanwälte und Ingenieure dem Streik anschliessen. Aus Piräus wird keine Fähre auslaufen.
Journalisten streiken auch

Auch die Journalisten wollen am Mittwoch in den Ausstand treten. Im Fernsehen und Radio wird es keine Nachrichten geben. Die Regierung in Athen hat dem Parlament den Haushaltsentwurf für 2011 und eine Reihe von harten Änderungen im Arbeitsmarkt vorgelegt. So werden die Entschädigungen bei Entlassungen ab 1. Januar halbiert.

Die von den Gewerkschaftsverbänden ausgehandelten Tarife gelten nicht mehr. Stattdessen können Arbeitgeber mit den Betriebsräten niedrigere Gehälter aushandeln. Die Löhne der Angestellten bei öffentlich-rechtlichen Unternehmen sollen zwischen 10 und 25 Prozent gekürzt werden.
http://www.nzz.ch/nachrichten/wirtschaft/aktuell/griechischer_streikmarathon_erreicht_ersten_hoehepunkt_1.8671801.html

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14053
  • Fischkopp
Re:Griechenland streikt!
« Antwort #43 am: 17:47:49 Mo. 20.Dezember 2010 »
Zitat
Erneut Streiks gegen Sparprogramm in Griechenland

Nahverkehr in der Hauptstadt Athen wieder lahmgelegt

Die Streikserie gegen das Sparprogramm der Regierung in Griechenland geht weiter. Am Montag traten erneut Beschäftigte der Athener Bahn-Betriebe in den Ausstand, seit 6 Uhr Ortszeit fuhren in der griechischen Hauptstadt keine U-Bahnen oder Stadtbahnen sowie keine Strassenbahnen.


(sda/dpa) (sda/dpa) Auf allen Zufahrtsstrassen der griechischen Vier-Millionen-Metropole kam es wegen den erneuten Streiks abermals zu kilometerlangen Staus. Tausende kamen zu spät zur Arbeit. Der Streik sollte 24 Stunden dauern.

Seit acht Tagen streiken die Fahrer des Athener Nahverkehrs fast täglich gegen die Kürzung ihrer Gehälter, die im Zuge eines harten Sparprogramms der Regierung, des Internationalen Währungsfonds (IMF) und der EU vorgesehen ist. Die Löhne der Angestellten bei öffentlich-rechtlichen Unternehmen sollen zwischen 10 und 25 Prozent gekürzt werden.
http://www.nzz.ch/nachrichten/politik/international/streik_legt_erneut_1.8766498.html

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14053
  • Fischkopp
Re:Griechenland streikt!
« Antwort #44 am: 14:02:03 Do. 17.März 2011 »
Zitat
Griechenland erneut von Streik geschüttelt

Athen/München (BoerseGo.de) - Das schuldengeplagte Griechenland wird erneut von Streiks gegen das drakonische Sparprogramm der Regierung gebeutelt. Am Donnerstag traten Fernseh- und Zeitungsjournalisten sowie die Sender-Techniker in den Arbeitsausstand. Außerdem streikten die Athener S- und U-Bahnfahrer. Der Ausstand dauert 24 Stunden.

Grund der Proteste sind Entlassungen sowie das Fehlen allgemeiner Tarifverträge. Die Wirtschaft des Landes ist im vergangenen Jahr um etwa 4,5 Prozent geschrumpft. Zudem stieg die Arbeitslosenquote im vierten Quartal von 12,3 Prozent im Vorquartal auf 14,2 Prozent.

Unterdessen kritisierte der Präsident des Münchener Ifo-Instituts, Hans-Werner Sinn, die großzügige Unterstützung des Landes durch die  Eurostaaten. "Hilfe mit Augenmaß", solle die Devise lauten, so Sinn am Mittwoch gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters. "Sonst fließt Geld grenzenlos aus Deutschland heraus", fuhr Sinn fort.
http://www.boerse-go.de/nachricht/Griechenland-erneut-von-Streik-geschuettelt,a2491517,b79.html