Autor Thema: Um den Lohn geprellt  (Gelesen 21445 mal)

flipper

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3177
Um den Lohn geprellt
« Antwort #15 am: 19:44:51 Mo. 13.Dezember 2004 »
hallo mann,

eine ganz normale firma heutzutage. solltest du die illusion haben, es gäbe bessere, muss ich sie dir leider gleich kaputtmachen.

profit wird nirgends mit qualität in irgendeinem bereich gemacht. nur mit kapitalistisch legaler kriminalität. qualität etc. sind nur marketingattribute oder zuckerbrot fürs dummvolk.

du hasts von unten gesehen, ich dazu gelegentlich noch von oben bestätigen können...

mfg
"Voting did not bring us further, so we're done voting" (The "Caprica Six" Cylon Model, BSG)

Pinnswin

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4126
  • Einsam ist es hier, und traurig. S.Lukianenkow
Um den Lohn geprellt
« Antwort #16 am: 19:55:16 So. 16.Januar 2005 »
mal auf meine These hinarbeiten, das 1,-€ Arbeitsgelegenheiten legalisierte Schwarzarbeit sind, falls sich das nicht grad wiederspricht :D.
Das Ende Der Welt brach Anno Domini 1420 doch nicht herein.
Obwohl vieles darauf hin deutete, das es kaeme... A. Sapkowski

Carsten König

  • Gast
Um den Lohn geprellt
« Antwort #17 am: 20:33:11 Do. 29.September 2005 »
Zitat
Original von suicides
Ne`m alten Arbeitgeber habe ich einfach jede Menge Kupfernägel auf`s Dach geworfen.

Wie wirkt das? Kupfer läßt oxidieren???

LinksDenker

  • Gast
Um den Lohn geprellt
« Antwort #18 am: 22:52:39 Do. 29.September 2005 »
KwTm

regenwurm

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3536
  • Das System macht keine Fehler, es ist der Fehler.
Um den Lohn geprellt
« Antwort #19 am: 05:18:09 Fr. 30.September 2005 »
fällt mir auch noch einer zu ein

der chef wollte keinen Lohn bezahlen

also 3 Leute zu Ihm ins Büro,"entweder du bezahlst den Lohn, oder wir machen jetzt dein Büro platt"
-er hat dann lieber bezahlt

Das System macht keine Fehler, es ist der Fehler.

klaus72

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 700
  • Nieder mit der Unterdrückung und Armut !
Um den Lohn geprellt
« Antwort #20 am: 07:30:11 Fr. 30.September 2005 »
Sogar ein Firmenboss hatte zu Hause netten Besuch von Arbeitsnehmern bekommen ! Die geprellten Arbeitsnehmern hatten vor der Haustür das Geld "eingetrieben". Die Arbeitsnehmer hatten zum Eintreiben Werkzeuge benutzt.

Spätlese

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 797
Um den Lohn geprellt
« Antwort #21 am: 13:22:13 Sa. 01.Oktober 2005 »
Eine süditalienische Variante:
Bauarbeiter, die ein 10geschossiges Firmengebäude saniert bzw. teilumgebaut hatten, warteten 3-4 Monate auf ihre Lohnzahlung.
Nichts tat sich, 40 Bauarbeiter waren finanziell trockengelegt. Nun, kurz vor der Einweihung, bzw. dem Richtfest hat man in die bereits in Betrieb befindlichen Toiletten säckeweise vorgemischten SB-Zement, der auch unter Wasser aushärtet, eingefüllt.
Folge: Die Zementmischung war entgegen landesüblichen Gepflogenheiten von guter Qualität - alles muss nun wieder neu saniert werden.

--- --- ---

Und überhaupt, Wissensfrage, wer hat denn im Chemieunterricht immer fein aufgepasst, wenn Lehrer Lempel seine lustigen Unterrichtsbeispiele brachte???

Kalk + Wasser + Toilette + oberste Etage??? Da war doch was?

Da könnte einem so etwas wie ein Vulkan dazu einfallen. :-)
Alle von mir getätigten Aussagen/Antworten/Kommentare entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.

Powerlusche

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 108
Um den Lohn geprellt
« Antwort #22 am: 15:19:01 Mo. 06.März 2006 »
Im falle des nichtbezahlens:

Wir bauen auf,
Wir reissen nieder!

Arbeit gibt es immer wieder :D
Wer Peanuts bezahlt muss Affen einstellen.

Faustus

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 53
Um den Lohn geprellt
« Antwort #23 am: 11:25:43 So. 29.Oktober 2006 »
Das passiert aber nicht nur auf dem Schwarzmarkt.
Ich bin mal bei einem unternehmen eingestell worden, da wurde mir nach 2 Wochen gesagt, das am Monatsende für mich Schluß sei.
Gut , akzeptiert.2Tage später hatte ich etwas neues und ging.
Für den lohn der 14 tage bin diesem drecksack dann noch 3 Monate hinterhergelaufen , ebenso für die Lohnsteuerkarte. Das Geld bekam ich
Brutto für Netto , die eintragung auf der lohnsteuerkarte unterblieb ,
Versichert hatte er mich auch nicht. Wenn da eines meiner kinder Krank geworden wäre , ich hätte diesem Kerl den kopf um 360° verdreht.
Das kann heute übrigens ganz leicht auch jedem Sachbearbeiter beim Arbeitsamt passieren wenn ich länger als 3 Tage hungern muß.
Das habe ich schon aktenkundig in einem rechtstreit mit dieser Behörde beim Sozialgericht festgelegt. und deswegen sogar in neuerer Zeit auch schon die Polizei in der wohnung.
Wie auch immer ich bin mir selbst der nächste und sehe es nur als Notwehr an , wenn man mich verhungern lassen , oder unter Brücken schlafen lassen will.
Wenn es der einzige weg ist an Nahrung zu kommen und ein dach über dem Kopf zu haben , dann nutze ich auch diesen.

regenwurm

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3536
  • Das System macht keine Fehler, es ist der Fehler.
Um den Lohn geprellt
« Antwort #24 am: 12:32:11 So. 29.Oktober 2006 »
Zitat
Faustus schrieb:
Wie auch immer ich bin mir selbst der nächste und sehe es nur als Notwehr an , wenn man mich verhungern lassen , oder unter Brücken schlafen lassen will.

Klare Aussage und nettes Bild !

(wer sich nicht wehrt der lebt verkehrt)
Zusammen - Miteinander gegen Abzocke und Bereicherung

aktion saegewerk 1981 in buchen gegruendet spielt deutschpunk.die kultgruppe in buchen schlechthin.ist der ruf erst ruiniert pogt sichs weiter ungeniert.
L I N K (es gibt da wat zu hören)
Das System macht keine Fehler, es ist der Fehler.

Wilddieb Stuelpner

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8920
Um den Lohn geprellt
« Antwort #25 am: 12:35:50 So. 29.Oktober 2006 »
Zitat
Zitat: Original von suicides
Ne`m alten Arbeitgeber habe ich einfach jede Menge Kupfernägel auf`s Dach geworfen.
 

Carsten König,

hast Du schon mal was vom Zusammenwirken eines edlen und unedlen Metalls bei Redoxreaktionen, von Elektrolyse, Galvanisation - Verzinken, Verchromen, Vernickeln, von Opferanoden und der Wirkungsweise einer Batterie gehört. So verhält es sich auch, wenn Zink als unedleres Metall mit Kupfer als edleres Metall zusammentreffen. Hier im konkreten Fall wird Zink durch den Kontakt mit Kupfer unter Einwirkung von Regenwasser zerfressen.

chixdigit

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
Um den Lohn geprellt
« Antwort #26 am: 02:56:14 Fr. 02.März 2007 »
@ backup
hey ich sag nur: paint it black du w.......!!!

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12954
  • Fischkopp
Re:Um den Lohn geprellt
« Antwort #27 am: 16:31:04 Do. 13.September 2018 »
Schwarzarbeit gilt als Verhängnis der Gewerkschaften, der inoffizielle Arbeitsmarkt als unorganisierbar. Wirklich? Nicht, wenn man mit Mut, Solidarität, und kreativen Methoden dagegen angeht.

https://direkteaktion.org/koeln-vom-arbeitskampf-im-ringmilieu-ein-thriller-mit-happy-end/