Autor Thema: Der Preis des Krieges  (Gelesen 35160 mal)

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 19679
  • Fischkopp
Re: Der Preis des Krieges
« Antwort #105 am: 12:28:11 Mo. 09.Mai 2022 »
Zitat
Die jährlichen Ausgaben für das Militär in Russland beliefen sich 2021 auf 65,9 Milliarden US-Dollar, in Deutschland auf 56, im Vereinigen Königreich Großbritannien auf 68,4 und in den USA auf 801 Milliarden US-Dollar.
https://www.heise.de/tp/features/Den-Ukraine-Krieg-vom-Ende-her-denken-7078753.html

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 19679
  • Fischkopp
Re: Der Preis des Krieges
« Antwort #106 am: 10:47:31 Fr. 20.Mai 2022 »
Zitat
Jetzt soll Brüs­sel die Schnitt­stel­le der euro­päi­schen Auf­rüs­tung wer­den, wie der fran­zö­si­sche Blog »Bruxelles2« mel­de­te. (...)

Wich­tigs­tes Ziel ist wohl, die Rüs­tungs­de­als außer­halb des regu­lä­ren Haus­halts abzu­wi­ckeln. Zudem will man die Euro­päi­sche Inves­ti­ti­ons­bank zum Finan­zie­rungs­in­stru­ment für die Geschäf­te machen. Bis­lang war es der Bank ver­bo­ten, Waf­fen­ge­schäf­te zu beglei­ten. Der Finanz­be­darf ist jeden­falls rie­sig. In dem »Bloom­berg« zuge­spiel­ten Doku­ment heißt es, dass die Mit­glieds­staa­ten ihre Ver­tei­di­gungs­haus­hal­te in den kom­men­den Jah­ren um fast 200 Mil­li­ar­den Euro auf­sto­cken werden. (...)

Wie in der Rede zur Lage der Uni­on von Prä­si­den­tin von der Ley­en ange­kün­digt, wird sich die Kom­mis­si­on im Jahr 2022 ins­be­son­de­re auf die Stär­kung der Rol­le der EU im Bereich der Sicher­heit und Ver­tei­di­gung konzentrie­ren und auf eine enge­re Euro­päi­sche Ver­tei­di­gungs­uni­on hinarbeiten.

Ein bereits funk­tio­nie­ren­des Instru­ment ist hier der Euro­päi­sche Ver­tei­di­gungs­fonds (EEF). Die­ser Fonds sub­ven­tio­niert EU-Rüs­tungs­kon­zer­ne und unter­stützt »die For­schung und Ent­wick­lung von Ver­tei­di­gungs­pro­duk­ten«. Ein feuch­ter Traum für Rüs­tungs­ma­na­ger und Aktio­nä­re der Waf­fen­schmie­den.
https://www.nd-aktuell.de/artikel/1163901.steigende-militaerausgaben-eu-wird-zur-ruestungsunion.html

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 19679
  • Fischkopp
Re: Der Preis des Krieges
« Antwort #107 am: 09:50:53 So. 22.Mai 2022 »
Zitat
In diesem Jahr soll der Verteidigungshaushalt 50,4 Milliarden Euro betragen – soviel wie seit fast 30 Jahren nicht mehr. Das hat der Haushaltsausschuss des Bundestages beschlossen. Anfang Juni wird der Bundestag dies bestätigen. Zusätzlich laufen die Beratungen über das 100-Milliarden-Euro Sondervermögen für die Bundeswehr weiter.
https://perspektive-online.net/2022/05/militarisierung-hoechster-militaeretat-seit-1993-von-ampel-vorgeschlagen/