Autor Thema: Karpaltunnelsyndrom und eine wichtige Frage!!!  (Gelesen 11460 mal)

Natalie

  • Gast
Karpaltunnelsyndrom und eine wichtige Frage!!!
« am: 13:38:22 Do. 04.März 2004 »
Hallo!

Vor 4 Wochen wurde ich wegen eines Karpaltunnelsyndroms (Nervenverengung, die dazu führt das die Hand taub wird. Ums kurz mal zu beschreiben) an der rechten Hand operiert. Meine Hand tut mir immer noch weh und trotzdem soll ich eventuell Montag wieder zur Arbeit gehen. Frage: Wie soll ich das meiner Ärztin verständlich machen, das ich es mir nicht zutraue 8 Stunden am PC zu hocken, da mir schon nach diesen paar Zeilen die Hand weh tut?

Kann mir jemand helfen und mir ein paar Tipps geben wie ich es ihr verständlich machen kann, dass sie mich noch ein bisschen zu Hause lässt? Bin normalerweise kein Typ der sowas macht, aber ich sehe es nicht ein, schon wieder loszuackern, wenn ich immer noch Schmerzen habe. Muss ich doch auch nicht, oder??

Wäre nett, wenn mir jemand antwortet.

Viele Grüsse
Natalie

  • Gast
Karpaltunnelsyndrom und eine wichtige Frage!!!
« Antwort #1 am: 16:43:40 Do. 04.März 2004 »
Man kann sich auch 6Wochen rekonvalezentierend erklären lassen, dann darf man nur halbtags :-)

Farnmausi

  • Gast
Karpaltunnelsyndrom und eine wichtige Frage!!!
« Antwort #2 am: 17:24:05 Do. 04.März 2004 »
...www.medizinworldwide.de

vielleicht wissen di Rat

Natalie

  • Gast
Karpaltunnelsyndrom und eine wichtige Frage!!!
« Antwort #3 am: 18:44:02 Do. 04.März 2004 »
Danke für wenigstens zwei Antworten, aber hilfreich sind die bisher nicht. Leider hab ich nur noch bis morgen früh um 9 Uhr Zeit, da dann der nächste Arzttermin ist.
Also: Wie siehts aus??

Gastritis

  • Gast
Karpaltunnelsyndrom und eine wichtige Frage!!!
« Antwort #4 am: 20:55:28 Do. 04.März 2004 »
Moin Natalie,

nun, versuchs mit der Wahrheit. Nervenentzündungen sind oft langwierig und schmerzhaft. Das weiss deine Ärztin auch (hoffe ich jedenfalls).

Wenns deine Hausärztin ist, dann solltest du offen mit ihr sprechen können, und dann wird sie auch glauben, was du sagst.

Kann sein, dass evtl. noch eine Überweisung zum Facharzt folgt. Aebr das kann ja nur gut sein für die Genesung.

Viel glück
Gastritis

Gastritis

  • Gast
Karpaltunnelsyndrom und eine wichtige Frage!!!
« Antwort #5 am: 20:59:02 Do. 04.März 2004 »
Sorry, kleiner Diagnosefehler.

is ja keine entzündung, sondern Verengung, die operiert wurde.
Nun, dafür gilt aber trotzdem die gleiche Vorgehensweise wie oben beschrieben.

War ja schließlich keine Lapalie, sondern mußte operiert werden.

Grissom

  • Gast
Karpaltunnelsyndrom und eine wichtige Frage!!!
« Antwort #6 am: 21:13:36 Do. 04.März 2004 »
Zitat
Original von Natalie

Danke für wenigstens zwei Antworten, aber hilfreich sind die bisher nicht. Leider hab ich nur noch bis morgen früh um 9 Uhr Zeit, da dann der nächste Arzttermin ist.
Also: Wie siehts aus??


Die Antwort ist einfach: wechsele den Arzt, geh zu einem anderen Facharzt, lass Dich nochmal untersuchen - und krankschreiben. Wenn Du Dir aus übertriebenem Arbeitseifer die Hand endgültig kaputt machst, verlierst Du den Job wahrscheinlich noch eher - und Deine Hand ist zudem auf immer beschädigt, was Dir keiner bezahlt und dann niemand mehr in Ordnung bringen kann...

Also wechsele den Arzt, geh morgen mit jemandem als Begleitung (nicht allein, ok?) zu Deiner bisherigen Ärztin, lass Dir von ihr Kopien der Krankenunterlagen Deine Hand betreffend aushändigen und dann ab damit zum anderen Arzt, ebenfalls gleich morgen, als Schmerzpatient nimmt man Dich auch ohne Termin dran.

Tja, und nochwas: Du hättest hier ruhig etwas eher anfragen können, als aufm letzten Drücker, ok?

Schöne Grüße und gute Besserung,

Natalie

  • Gast
Karpaltunnelsyndrom und eine wichtige Frage!!!
« Antwort #7 am: 15:54:06 Fr. 05.März 2004 »
Danke sehr! Habe es aber alleine geschafft! Mache mir leider vorher immer so einen Kopf, dabei hat sie mich von alleine noch ne Woche krankgeschrieben.

Danke!!!

Grüsse
Natalie

Hajo

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 217
Karpaltunnelsyndrom und eine wichtige Frage!!!
« Antwort #8 am: 21:48:00 Mo. 05.April 2004 »
>>>(...) Karpaltunnelsyndroms (Nervenverengung, die dazu führt das die Hand taub wird. Ums kurz mal zu beschreiben) an der rechten Hand operiert. Meine Hand tut mir immer noch weh<<<

Eine gute Ärztin/Arzt hätte Dich darauf hingewiesen, das der Prozentsatz das die OP nicht den gewünschten Erfolg haben wird sehr groß ist. Dies zum einen und zum anderen in geglückten Fällen, kommt die Verengung oftmals wieder.

 >>>und trotzdem soll ich eventuell Montag wieder zur Arbeit gehen. Frage: Wie soll ich das meiner Ärztin verständlich machen, das ich es mir nicht zutraue 8 Stunden am PC zu hocken, da mir schon nach diesen paar Zeilen die Hand weh tut? <<<

Nun wie Du  schreibst. Ist das Prob. wegen einer weiteren Woche Krankschreibung gelöst, sehe ich nicht so.

Wenn die Schmerzen bleiben, dann gehe in die Schmerzambulanz (nächst gute Krankenhaus), die stellen Dich bei Bedarf Medikamentös ein, was anderes wird dann nicht übrigbleiben.

Liebe Grüßlis + Glück Hajo