Autor Thema: [Leiharbeit] AUFRUF!  (Gelesen 4650 mal)

admin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2781
[Leiharbeit] AUFRUF!
« am: 21:07:02 Di. 28.Januar 2003 »
Leiharbeit gehört zu unseren  bestgenutzten Foren.
Nach haarsträubenden Berichten hier nun ein Versuch etwas praktisches daraus folgen zu lassen:

1.) Wer hat Interesse an einem Treffen gegen Leiharbeit?

2.) Wer hat Tips oder Erfahrungen, wie man sich gegen "Sklavenhändler" wehren kann?



der CHEFDUZEN-Admin

B.

  • Gast
[Leiharbeit] AUFRUF!
« Antwort #1 am: 00:55:54 Mi. 19.Februar 2003 »
zu 1.) Ich wohne ausserhalb von Kiel und die wenige Zeit, die ich nicht arbeite möchte ich mit meiner Familie verbringen.

zu 2.) Bei 2. Klasse Arbeitsverträgen und 3. Klasse Lohn darf man keine erstklassige Arbeitleistung liefern. Alles ruhiger angehen und man kann ja schließlich auch mal Fehler machen. Man braucht ja keine Angst haben gefeuert zu werden, Verleiher gibt´s wie Sand am Meer.

Mein (Verleiher-)Chef hat mir mal vorgerechnet, daß er garnix mehr verdient, wenn man nur 3 Wochen krank ist. Ja, das nervt diese Betriebe richtig. Aber bei schlechten Arbeitsbedingungen wird man nunmal schneller Krank, nicht wahr?

Es gibt immer und überall Streber. Denjenigen, die als Leiharbeiter härter als die Stammbelegschaft arbeiten sollte man auf die Füße treten. Manchmal genügt schon ein Witz oder eine Spitze Bemerkung.

  • Gast
[Leiharbeit] AUFRUF!
« Antwort #2 am: 19:35:11 Fr. 11.April 2003 »
Protesttag gegen Leiharbeit & Co
BERLIN taz  "Heraus zum 1. April!" heißt der Slogan, unter dem Erwerbslose und Sozialhilfebezieher heute bundesweit gegen Leiharbeit, Lohndumping und Niedriglöhne auf die Straße gehen wollen. Der Aktionstag richtet sich gegen die Personal Service Agenturen, die ab heute im Rahmen der Umsetzung der Hartz-Reformen flächendeckend eingeführt werden sollen. Über diese PSA sollen Arbeitslose bis zu 6 Monaten an Unternehmen verliehen werden, in diesem Zeitraum bekommen sie weiterhin ihr monatliches Arbeitslosengeld. Weigern sie sich, können die Leistungen gekürzt werden. Ein bundesweites Aktionsbündnis gegen die Hartz-Pläne befürchtet, dass damit der untertariflich bezahlten Leiharbeit Tür und Tor geöffnet wird. Die Proteste sind dezentral und finden überwiegend vor Arbeitsämtern statt. Informationen gibt es unter www.anti-hartz.de und www.de.indymedia.org/2003/03/46951.shtml. " nowak

taz Nr. 7019 vom 1.4.2003

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6922
[Leiharbeit] AUFRUF!
« Antwort #3 am: 15:42:08 Mi. 20.August 2003 »
DGB-Zitat der Woche:

"DGB-Tarifverträge setzen neue Standards in der Zeitarbeit (...) Bisher wurde mit dem Begriff "Zeitarbeit" häufig Lohndumping verbunden. Damit ist es nun vorbei. Die Tarifverträge sorgen für eine neue Qualität in der Zeitarbeitsbranche. (...) Reinhard Dombre, Verhandlungsführer der DGB-Gewerkschaften sagt: "Durch diesen Abschluss wird die Zeitarbeits-Branche zu einem ganz normalen Wirtschaftszweig"."

Es ist zum Kotzen: Statt Stammarbeiter und Leiharbeiter gemeinsam zu organisieren hat man die Einführung der Zeitarbeit einfach stillschweigend hingenommen. Und jetzt wird der Schweinerei Leiharbeit noch offiziell der Segen gegeben.

AUFRUF!Jeder, egal ob Leiharbeiter oder Mitarbeiter eines herkömmlichen Betriebes, ob Gewerkschaftaktivist oder Karteileiche, ja auch jeder nicht gewerkschaftlich organisierte muß jetzt dem DGB klarmachen, daß diese Gewerkschaftspolitik nicht im Interesse der Arbeiter liegt. Sprecht Vertrauensleute an und nervt den Betriebsrat! Tut Eure Meinung kund und macht sie öffentlich!!!

Wir wollen nicht länger billige Spielfiguren sein, die auf dem Arbeitsmarkt je nach Bedarf hin-und hergeschoben werden!
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

gast22

  • Gast
[Leiharbeit] AUFRUF!
« Antwort #4 am: 10:01:35 Mi. 10.September 2003 »
@admin

zu 1. --> JA

zu 2. --> JA

Wann wollen wir uns treffen!


Ansonsten muss ich sagen, es wird viel von euch geschrieben, aber es passiert nichts bei euch.

Wie ich schon in früheren Einträgen erzählt habe, arbeite ich als Disponent bei einem ZA-Unternehmen. Ich habe jetzt gekündigt und steige in 2 Wochen aus.

Es wird Zeit mehr zu tun als zu reden!

mfg

L

DeppVomDienst

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 396
[Leiharbeit] AUFRUF!
« Antwort #5 am: 16:20:36 Mi. 10.September 2003 »
Gast22, wenn ich es richtig mitbekommen habe, ist le Monsieur Admin gerade ausser Landes ... und wer weiss, ob es in Österreich schon Internet gibt.

admin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2781
[Leiharbeit] AUFRUF!
« Antwort #6 am: 18:52:03 Di. 16.September 2003 »
O.K., OK.,

jetzt wird man schon getrieben (und waren wir nicht für´s Recht auf Faulheit!?!).

Also gut, ich bin wieder im Lande. Habe z.Zt. (u.a. wg. Jobsuche) viel um die Ohren. Ich schlage somit vor, daß wir den ersten Schritt machen um nicht nur im Internet herumzulabern, sondern auch versuchen Nägel mit Köpfen zu machen:


1. Treffen zum Thema: Leiharbeit und Ausbeutung
Sonntag, den 28.9. 20°° im Irish Pub (Bergstraße)

Erfahrungen, Vorschläge, Ansätze
(ich stelle ein "CHEFDUZEN"-Schild auf den Kneipentisch)

admin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2781
[Leiharbeit] AUFRUF!
« Antwort #7 am: 11:04:12 So. 12.Oktober 2003 »
Regelmäßiges Treffen

Nun gibt es den Versuch ein Chefduzen-Treffen regelmäßig durchzuführen, am jeweils 2.Sonntag des Monats im Irish Pub(Bergstr.) um 20°°.

Das wäre erstmal der 9.Nov. & der 14. Dez.

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6922
[Leiharbeit] AUFRUF!
« Antwort #8 am: 01:43:28 So. 01.Februar 2004 »
Die Politik der Gewerkschaften zum Thema Leiharbeit ist wenig hilfreich. Sie versuchen nur die die schlimmsten Auswüchse der Branche zu bekämpfen und so Konflikte abzufedern.

Wenn ein Betrieb will, daß wir für ihn arbeiten soll er uns gefälligst einstellen und nicht ausleihen!!!

Deshalb an dieser Stelle erneut der

Zitat

 AUFRUF

(and die Gewerkschaften und alle, die in ihnen aktiv sind)

Für die sofortige Abschaffung der Leiharbeit!

Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

  • Gast
[Leiharbeit] AUFRUF!
« Antwort #9 am: 20:10:35 Di. 17.Februar 2004 »
Es gibt die Leiharbeit schon im 3. Jahrzehnt! Doch erst in den Letzten Jahren ist sie zunehmend bedeutungsvoll geworden und inzwischen ist ein Großteil der Arbeitnehmer direkt davon betroffen, entweder, weil man nach einem Jobwechsel (Entlassung) nur noch Zutritt zum 2. Abeitsmarkt hat, oder weil die Anwesenheit von Zeitarbeitern im eigenen Betrieb das Arbeitsklima und das Lohnniveau zum schlechteren ändert.

Nach den Skandalen von ADECCO und nun MAATWERK ist es an der Zeit die aufgestaute Wut und das Interesse der Öffentlichkeit zu nutzen um das Prinzip der Leiharbeit grundsätzlich in Frage zu stellen!


Zur Erinnerung:
Zitat
Original von Spiegel-Online

 Mit zwei spektakulären Entlassungen zieht der weltgrößte Personalvermittler Adecco die Konsequenzen nach Bekanntgabe seiner Bilanzprobleme. Sowohl Finanzchef Felix Weber als auch der Leiter für das Nordamerika-Geschäft, Julio Arrieta, müssen gehen, teilte das Unternehmen in Chéserex am Genfer See mit.

Diese Maßnahme ließ die Aktie des Schweizer Konzerns weiter absacken.

Inzwischen hätten die zuständige Börsenkommission und die Staatsanwaltschaft ihre Ermittlungen aufgenommen.


Und MAATWERK hat aktuell Insolvenz angemeldet, von der wohl knapp 10.000 direkt betroffen sind.

Und dann wollen wir nicht vergessen, daß es sich bei MAATWERK auch noch um ein Unternehmen handelt, daß sich mit Hilfe der neolliberalen Fehlgeburt, der PSA bereichert hat. Das heißt, sie haben stets in die Kassen Arbeitsämter...ähm, Bundesanstalt für Arbeit (war da nicht was? Florian Gerster? Beraterverträge?)... gegriffen und das Geld, das den Erwerbslosen gehört, in die eigene Tasche gesteckt.

ADECCO und MAATWERK sind nur die Spitze des Eisbergs!


Es ist der Moment gekommen das sofortige Verbot des Zeitarbeitsgewerbes zu fordern!


Habs

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 130
[Leiharbeit] AUFRUF!
« Antwort #10 am: 15:52:47 Fr. 09.März 2007 »
Für die sofortige Abschaffung der Leiharbeit!

Herr Brettermaier kann auch mitmachen  =)

Markus91085

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 41
  • EA Arbeitslos, verteidigen sie ihre Freizeit im kampf gegen den endgegner, der sachbearbeiter im arbeitsamt.
[Leiharbeit] AUFRUF!
« Antwort #11 am: 15:58:01 Fr. 09.März 2007 »
Nun gibt es den Versuch ein Chefduzen-Treffen regelmäßig durchzuführen, am jeweils 2.Sonntag des Monats im Irish Pub(Bergstr.) um 20°°.

Das wäre erstmal der 9.Nov. & der 14. Dez.[/quote]


Ja und in welcher Stadt ? In welchem Jahr ?
Ist doch immer so in deutschland, gejammert wird zusammen aber getan wird nichts zusammen. Ich glaube es gibt kein europäisches land in dem der zusammenhalt so schlecht ist wie in deutschland. Muss wohl an der mentälität liegen oder so.
EA Arbeitslos, verteidigen sie ihre Freizeit im kampf gegen den endgegner, der sachbearbeiter im arbeitsamt.

regenwurm

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3536
  • Das System macht keine Fehler, es ist der Fehler.
[Leiharbeit] AUFRUF!
« Antwort #12 am: 16:29:54 Fr. 09.März 2007 »
Zitat
Ja und in welcher Stadt ?

die gesuchte antwort lautet K I E L (jo richtig)
Das System macht keine Fehler, es ist der Fehler.

Garls

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 61
[Leiharbeit] AUFRUF!
« Antwort #13 am: 16:40:03 Fr. 09.März 2007 »
gibt es auch ein Treffen in NRW? Kiel wäre mir ein wenig zu weit^^

bonum

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 305
[Leiharbeit] AUFRUF!
« Antwort #14 am: 13:33:43 Mo. 12.März 2007 »
hi admin

ich wollte nur mal an das zeitarbeitstreff in münchen erinnern.
(warst ja auch schon mal da)

bei fragen: inf@zeitarbeitstreff.de

mfg bonum
bekommst du 7€ bei ZAF : arbeite nur für 7€ !!
hast du ein prekäres arbeitsverhältniss, liefere prekäre arbeit ab !
betrügt man dich bei ZAF...betrüge.... !!
www.zeitarbeitstreff.de
si vis pacem, para bellum !!