Autor Thema: Verschärfung der Klassengesellschaft  (Gelesen 14834 mal)

Carsten König

  • Gast
Verschärfung der Klassengesellschaft
« am: 14:59:00 Di. 23.Mai 2006 »
Zitat
Privatschulen in Hessen bekommen mehr Geld
Neues Gesetz soll Förderhilfe vom Land erhöhen und Kommunen umfangreichere Zahlungen an die Privaten auferlegen
Das Kabinett habe eine Gesetzes-Neufassung beschlossen, berichtete Kultusministerin Karin Wolff (CDU) am Montag in Wiesbaden. Die nicht-staatlichen Schulen sollen in der Folge etwa zehn Millionen Euro mehr erhalten.

Quelle: http://www.fr-aktuell.de/frankfurt_und_hessen/lokalnachrichten/aktuell/?em_cnt=888903

Dieses Gebräu des Kochs stinkt gen Himmel

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6534
Verschärfung der Klassengesellschaft
« Antwort #1 am: 12:30:06 Di. 13.Juni 2006 »
Das was für die Bildung der Reichen investiert wird, spart man einfach bei den Armen ein:

Grundschulklassen in Hamburg werden immer größer

Zu Beginn des neuen Schuljahres nach den großen Ferien starten in Hamburg Grundschulklassen mit 29, ja sogar bis zu 31 Schülern. Zum Schuljahresbeginn 2001/02 lag der Schnitt der ersten Grundschulklasse noch bei 23,8 Schülern, zu Beginn des neuen Schuljahres steigt er auf 26,8. Damit werden Lehrer eingespart, während der Unterricht immer schwieriger wird und eine individuelle Förderung der Schüler auf der Strecke bleibt.
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

jamesall2

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 24
Verschärfung der Klassengesellschaft
« Antwort #2 am: 15:09:20 Sa. 08.Juli 2006 »
Wenn man nichts lernt kann man nicht wissen. Welcher Lehrer kann gleichzeitig 31 Schüler Wissen einpauken und garantieren das es alle verstanden haben, dafür reicht die Zeit nicht aus

Ragnarök

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 454
  • Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein, wie andere mich gerne hätten!
Verschärfung der Klassengesellschaft
« Antwort #3 am: 12:02:37 So. 09.Juli 2006 »
Die Führerelite will unter sich bleiben ganz klar, Ketzer aus der Unterschicht die Aufsteigen?

Undenkbar für die herrschende Klasse! Ergo, Studiengebühren und verschärfung des Einstiegs an den Schulen/Hochschulen.
„Wer den Mindestlohn für die Zeitarbeit ablehnt, will nicht Arbeit sondern Armut vermehren."

http://www.geldcrash.de/

http://www.attac.de/  8)

Wilddieb Stuelpner

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8920
Verschärfung der Klassengesellschaft
« Antwort #4 am: 12:33:09 So. 09.Juli 2006 »
Die BRD hat Erfahrung mit Zwergschulen, Lehrern mit Rohrstöcken fürs niedere Volk und steuerlich finanzierten Eliteschulen, damit der feiste Nachwuchs der Politiker, der Luxusbeamten und Unternehmer beizeiten auf des Steuerzahlers Kosten lernt, wie man den Pöbel mit Macht und Gewalt im Zaume hält und ausquetscht wie saftige Zitronen.

Das ist das Bildungsprogramm der Bundesregierung und der Landesfürsten mit seinen Hofschranzen in jedem deutschen Kleinstaat, den man Bundesland nennt. Deshalb haben sie auch nichts Wichtigeres zu tun als sich monatelang in die deutsche Rechtschreibung und Grammatik einzumischen.

zervan

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Verschärfung der Klassengesellschaft
« Antwort #5 am: 20:53:05 So. 09.Juli 2006 »
Allem Anschein nach ist die degenerierte Bonzenbrut ganz einfach nicht fähig, sich einem „freien Wettbewerb“, weder im Bereich der Bildung noch sonstwo zu stellen.
Das allein scheint meiner Meinung nach der Grund für die „Privilegierung“ zu sein.

Wer selbst, und wessen Brut genug Grips hat, sollte keine Angst vor freiem Zugang zur Bildung haben.

Ach ja, zu den „armen Lehrern“. Sind die es nicht, die nach sozialer Herkunft selektieren (schönes, altbekanntes Wort, nicht wahr)?
Der Parlamentarismus ist die Kasernierung der politischen Prostitution!
(Karl Kraus, 1874 – 1936)

LinksDenker

  • Gast
Verschärfung der Klassengesellschaft
« Antwort #6 am: 23:06:28 So. 09.Juli 2006 »
Zitat
Original von joachimkuehnel
...
Deshalb haben sie auch nichts Wichtigeres zu tun als sich monatelang in die deutsche Rechtschreibung und Grammatik einzumischen.


Rechtschreibung ist das 08/15 "Standard" Klassenunterscheidungssystem. Kein Land der Welt Poch so daruf rum wie unser faschistische, Turboabzock-klau-O-kratie Ausbeutedeutschland von Großkapitalistens Gnaden.

Arbeiterveräter Münteferkel und die Regierende Prostituierte des Kapitals, Bambela Ferkel bürgen dafür.

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6534
Verschärfung der Klassengesellschaft
« Antwort #7 am: 20:08:27 Fr. 16.März 2007 »
Deutsches Schulsystem: "Extrem selektiv"

UN-Berichterstatter Vernor Muñoz übt harsche Kritik am deutschen Schulsystem, doch die meisten Bildungspolitiker und Pädagogen fühlen sich nicht angesprochen

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/24/24744/1.html
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6534
Verschärfung der Klassengesellschaft
« Antwort #8 am: 10:52:45 Mi. 11.April 2007 »
Bis zu 25 Prozent geringere Einschreibungszahlen vermelden die Universitäten in Nordrhein-Westfalen. Am 1. April hat das Sommersemester begonnen, zu diesem Termin haben die meisten Universitäten und Fachhochschulen Studiengebühren eingeführt. Fachleute gehen davon aus, dass damit der Ausbildungsmarkt noch enger wird, da Jugendliche mit Abitur mehr Lehrstellen nachfragen werden.
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

UnchainedRage

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1097
Verschärfung der Klassengesellschaft
« Antwort #9 am: 15:52:24 Do. 14.Juni 2007 »
suche putzfrau - mindestens abitur

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6534
Verschärfung der Klassengesellschaft
« Antwort #10 am: 21:10:38 Mi. 20.Juni 2007 »
Nach der 18. Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks schaffen nur 17% der Arbeiterkinder den Zugang zur Hochschule. Bei Kindern aus Beamtenfamilien mit akademischem Abschluss liegt die Rate mit 95% am höchsten. (http://www.studentenwerke.de)
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6534
Verschärfung der Klassengesellschaft
« Antwort #11 am: 16:57:38 Mo. 17.September 2007 »
Der Bundesverband Nachhilfe- und Nachmittagsschulen schätzt die Zahl der Kinder und Jugendlichen, die nach der Schule neben den Hausaufgaben noch zusätzlich Nachhilfeunterricht nehmen, auf 930.000. Rund 300.000 davon besuchen Nachhilfe-Institute. Etwa vier Fünftel davon seien nicht akut versetzungsgefährdet, sondern wollten bessere Noten erreichen. Zehn Prozent der Nachhilfeschüler hätten sogar gute Noten.
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6534
Verschärfung der Klassengesellschaft
« Antwort #12 am: 17:20:05 Mi. 19.Dezember 2007 »
Zitat
Ausländer sind besonders von Arbeitslosigkeit betroffen, nämlich doppelt so stark wie Deutsche ohne Migrationshintergrund. Laut einem aktuellen Regierungsbericht fehlt es vor allem an einem: der nötigen Ausbildung.

http://www.stern.de/wirtschaft/arbeit-karriere/arbeit/:Arbeitsmarkt-Schlechte-Chancen-Migranten/605810.html
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6534
Verschärfung der Klassengesellschaft
« Antwort #13 am: 12:28:30 So. 23.Dezember 2007 »
Im Schuljahr 2006/2007 besuchten in Deutschland rund 892.000 Schülerinnen und Schüler private Schulen, das waren 2,2 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Anteil der Privatschüler an allen Schülern liegt bei 7,3 Prozent. Mit 10,7 Prozent liegt der Anteil der Privatschüler bei den Gymnasiasten am höchsten.
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6534
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!