Autor Thema: Eigentlich abscheulich: Die Rente als Wetteinsatz  (Gelesen 1553 mal)

Carsten König

  • Gast
Eigentlich abscheulich: Die Rente als Wetteinsatz
« am: 11:55:58 So. 24.September 2006 »
Zitat
Pensionsverwalter spekulieren in den USA mit Geldern für die Altersvorsorge. Sie legen Milliarden in HedgeFonds an.

Schon in den zwanziger Jahren lockte Greenwich, ein Örtchen im Grünstreifen zwischen den USBundesstaaten Connecticut und New York, die Schönen und Superreichen. Doch BurgenKitsch und
VersaillesKopien von Rockefeller und CarnegieErben verblassen gegenüber den Eigenheimen, die in jüngster Zeit entstanden sind. Sie gehören allesamt HedgeFondsManagern.
Eddie Lampert beispielsweise, der Gründer von ESL Investments, residiert auf einem Gelände, das fast der Größe von drei Fußballfeldern entspricht und 21 Millionen Dollar gekostet hat. HedgeFondsLegende Steven Cohen, der Mann hinter SAC Capital, hat seinen 14,8MillionenDollarHerrensitz neben den üblichen Annehmlichkeiten mit einer Basketballhalle, einem eigenen Friseurstudio und einer Eislaufbahn ausgestattet. Selbst das USGesellschaftsmagazin Vanity Fair
zeigte sich nach einem Hubschrauberflug über das Areal von so viel Reichtum (»Greenwichs ungeheure Vermögen«) beeindruckt.
Allerdings beschert den Spitzenverdienern nicht in erster Linie ihr Luxusleben ständig neue Schlagzeilen, sondern ihre stetig wachsende Macht an den internationalen Finanzmärkten. HedgeFonds haben rund 1500
Milliarden Dollar eingesammelt, sie sind für rund 30 Prozent der Wertpapiertransaktionen in den USA verantwortlich. Und sie wirken als der Wachstumstreiber der Finanzindustrie: Banken verdienen jüngsten
Schätzungen zufolge 26 Milliarden Dollar jährlich mit Dienstleistungen und Krediten für die Fonds und balgen sich um das lukrative Geschäft.

Quelle: http://hermes.zeit.de/pdf/archiv/2006/39/Pensionsfonds.pdf

Und wenns in 10 Jahren alles an den Börsen verbrannt ist, die Menschen verarmt und der heilige Zorn durch die Straßen weht, dann sind die letzten Arbeiter die Wachsklaven und Söldner, die die militärisch geschützten Plätze der Zuhälter des Kapitals bewachen.