Autor Thema: Ranger Marketing  (Gelesen 109369 mal)

BamBam

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
Ranger Marketing
« Antwort #120 am: 09:57:05 Mo. 31.Dezember 2007 »
Alfred weißt du sowas wie das jack30 kann mich garnicht beleidigen.
Diese Ranger sind doch wie Lemminge.

Rhinozeros = Nashorn

Englisch = rhino


Bedeutungen:

[1] selten für Nashorn (Familie Rhinocerótidae)
[2] Schimpfwort für jemanden, der eine große Dummheit begangen hat

gefunden bei Wikipedia

Deswegen werden die Mitarbeiter dann wohl rhinos genannt. lach

unkraut

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2632
Ranger Marketing
« Antwort #121 am: 10:49:05 Mo. 31.Dezember 2007 »
Zitat
Übrigends die IHK Düsseldorf hat Ranger-Marketing eine Urkunde für Qualität und hervorragende Leistung verliehen, und selbst der Oberbürgermeister der Stadt Düsseldorf war anwesend

Ob IHK , Bürgermeister , Parteivorsitzender ...

Überall läuft es nur wenn gut " geschmiert " wird .
Eigentlich trifft man sich ja auf dem Golfplatz oder im Schützenverein .
Und damit mal wieder alle von sich reden machen im postiven natürlich wird dann mal etwas PROMOTION gemacht .
Nach dem Motto : Wir sind die Größten , wir sind die Guten .

Bestes Beispiel war doch Frau Hofmann . Die bekam sogar noch Lametta .

Schönen Tag noch

Ihr Typen denkt doch wirklich hier sind alle doof . Was für ein kurzer geistiger Horizont .
Noch Fragen Hauser ? Ja Kienzle , wer ist eigentlich Unkraut ?

Wir wagen es nicht weil es schwierig ist sondern es ist schwierig weil wir es nicht wagen .

Mein Buchtip als Gastautor :  Fleißig , billig , schutzlos - Leiharbeiter in Deutschland  > ISBN-10: 3771643945

Krokos

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1993
Ranger Marketing
« Antwort #122 am: 14:24:21 Mo. 31.Dezember 2007 »
ausserdem wenn mal bedenkt wer schon alles ein Bundesverdienstkreuz bekommen hat, das ist Wahnsinn darauf dann auch noch stolz zu sein^^

Nikita

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1184
Ranger Marketing
« Antwort #123 am: 15:59:38 Mo. 31.Dezember 2007 »
Zitat
Ranger Marketing ist ein ganz normaler Marketingkonzern, wie jeder ander Konzern in der EU auch.
Ich denke, hier ist einiges an sehr negativen Fakten präsentiert worden und es werden auch fortlaufend neue Dinge über Ranger Marketing dargestellt. Nach meiner Meinung ist der Laden unterste Schublade und das will etwas heißen, bei den sonst. Betrüger- und Ausbeuterfirmen, die hier im Forum genannt werden.

Und ja:
- man braucht keine Ausbildung, Alter egal und man kann sich dumm und dämlich verdienen.
- Wenn der Laden Illegales machen würde, wäre er ja längst verboten ...

Zitat
Wir haben mittlerweile z.Z. 8, demnächst noch 3 weitere neue Filialen, die eröffnet werden. Wenn das alles so wäre, wie manche hier - einzelfälle ausgenommen- schreiben, gäbe es die Firma nicht bereits seit 15 Jahren. Und das auch noch in 9, demnächst 11 Ländern.

Die Argumente klingen einleuchtend, treffen aber die Realität nicht im Geringsten. Ob Call-Center, Drücker-Kolonne, Zeitarbeitsfirma: müssten sie wirklich legale Arbeitsbedinungen bieten, gäbe es die meisten davon nicht mehr. Geschäftsführungen dürfen Mitarbeiter ausbeuten, nötigen, betrügen und sie werden trotzdem von der Justiz in Ruhe gelassen.

Hier im Forum findest Du zahlreiche Aussagen, die das Gegenteil von dem belegen, was Du sagst. Es liegt also nicht daran, dass wir es einfach nicht kapieren wollen.

Zitat
Wenn ich es dem Kunden anhand seiner Rechnung richtig erkläre und die Vorteile aufzeigen kann, selbst mit Vorrechen der Ersparnis, sollte es keine Probleme mit Kunden geben.... ausser ich vordere Probleme heraus, indem ich nicht mit leuten umgehen kann oder nicht auf sie eingehe.
Aber das hat doch wirklich jeder in seiner Hand.

Zitat
Niemand verlangt , das man jeden Kunden den man trifft irgendetwas "unterjubeln soll"-- Jeder Kunde hat immer ein recht selber zu entscheiden, ob er eine Verbesserung seines Tarifes möchte , oder nicht.

Also wirklich, jeder der mal im Außendienst oder am Telefon den Leuten etwas aufschwatzen musste, weiß wie realitätsfern das ist. Wenn Du Dich an der Tür nur für den ausgibst, der Du bist, ist die Tür sofort wieder zu bzw. der Hörer wieder aufgelegt, da die Kunden mittlerweile sehr sensibilisiert sind, für Vertretergeschwätz. Also muss ich mir etwas einfallen lassen oder mich für jemand anderen ausgeben. Beides bleibt dann selten im Bereich der Legalität.
Meine Erfahrung aus mehreren solchen Jobs ist, dass die Verkaufs-und Quotenkings gewöhnlich die sind, die am skrupellosesten aufschwatzen. Die werden dann von der Geschäfts- und Teamleitung auch gehypt ohne Ende. Und natürlich werden die Neuen dann bevorzugt zu denen geschickt, damit sie sich das dort abschauen.

Zitat
Und ja selbstverständlich kann es auch mal sein, das man etwas länger arbeitet, dann verdient man ja auch etwas mehr , als

wenn man immer pünktlich alles liegen lässt. ..u
Nöö, beim Arbeiten auf Provision ist nicht klar, dass man dann auch mehr verdient. Bei einem angemessenen Stundenlohn wäre das der Fall.

Zitat
Jeden das seine. Ich finde es nur schade das Unternehmen, die wirklich was positives hervorbringen und vieles für die Gesellschaft machen..und zugleich auch noch sehr erfolgreich sind..immer gleich als Buhmänner dargestellt werden.

Ach ja, das Totschlagargument: selbstverständlich ist das hier nur eine Neiddebatte. Also, wenn man die Threads hier über Ranger liest, geschweige denn selbst Menschen kennt, der bei Ranger gearbeitet hat, und dann noch glaubt, dass sie "etwas positives hervorbringen und vieles für die Gesellschaft machen". Dann sind wir wirklich auf dem Niveau angelangt, auf dem über Ackermann erklärt wird, dass er ein angesehenes Mitglied der Gesellschaft ist, obwohl er bei Rekordgewinnen Rekordentlassungen umsetzt und sich mit Millionensummen vor einer Verurteilung freikaufen musste.

Zitat
Wenn du so einen Eindruck hattest, und Beweise gegen diesen Mitarbeiter , wieso hast du es dann nicht gemeldet - hattest schliesslich die Möglichkeit eine direkte eMail ins Headoffice zu schreiben und an alle die eine Mitenscheidung treffen können...erklär mir das mal.

Ich kann nur dringend davon abraten, einen Kollegen bei Ranger Marketing zu melden. Schon gar nicht dem Headoffice. Ein Bekannter hat dies gemacht und ist danach von Ranger-Anwälten und seinen Vorgesetzten bedroht worden. Also um Gottes Willen bitte niemanden dort melden.

Zitat
Ich habe desöfteren Hinweise weitergegeben( ob im Deal oder aus dem Feld), und viele unsachgemäße Vorgänge angeprangert und weitergeleitet, dafür gibt es extra Anträge, wo man die Mitarbeiternummer des jeweiligen Missetäter eintragen kann...

Klingt unglaubwürdig.

Zitat
wenn mir was nicht passt sag ich es immer direkt jedem..ob Chef oder Assi, oder egal..ich habe mich auch mal mit dem Frank in der Wolle gehabt ..und?? Er fand es gut , das jemand mal den Mumm hatte !!!!

Wolltest Du die Provisionen für die anderen Mitarbeiter drücken? Ansonsten klingt das sehr unglaubwürdig. Besonders unter Hinweis auf meine Anmerkung oben.


Was hast Du erwartet? Dass jetzt nur noch Deine Meinung hier vertreten wird? Der Aufklärung standest Du im Wege, indem Du das von Dir Geforderte selbst nicht eingehalten hast. Du hältst Dich für konstruktiv und diskussionswillig, kommst aber offensichtlich mit der feststehenden Meinung ins Forum, dass man so nicht über die Firma reden/schreiben darf und das Ranger Marketing Positives für die Gesellschaft tut. Ist das der von Dir eingeforderte Intellekt und die Objektivität von dem bzw. der Du sprichst?
Das klingt tatsächlich als wenn Du absolut auf deren Gehirnwäsche hereingefallen bist. Auch andere Passagen von Dir klingen wie aus einer Presseerklärung von Ranger - aber sicher nicht nach Diskussionwilligkeit oder Objektivität.

Klar, wenn die User nicht Deiner Meinung sind, sind sie destruktiv, vulgär und nicht an Aufklärung interessiert.Du bist wohl besser in einem Forum aufgehoben, in dem "Ranger ist geil!" gerufen wird. Da könnt ihr euch dann unter Glockengebimmel gegenseitig hochschaukeln.

BamBam

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
Ranger Marketing
« Antwort #124 am: 16:32:42 Mo. 31.Dezember 2007 »
Was Ranger angeht mit denen bin ich fertig oder besser fast.
Ich war dort Assi und habe so einiges mitbekommen.
Dieser Jack30 wollte wissen ob ich einen Zugang zum Rangerweb hatte.
Ja den hatte ich.
Nur ein Bespiel: Vor garnicht so langer Zeit gab es eine Aktion wo die sogenannten Owner X% mehr bekommen haben wenn sie ein bestimmtes Umsatzziel erreichen.
Ergebnis war die Mitarbeiter sollten dazu zusätzlich Samstags raus und auch an nicht beundeseinheitlichen Feiertagen dort hin wo keiner war.
Klar die sitzten ja dann mit ihrem A... im warmen.
Oder ich habe bei einer Bekannten einen Internetanschluss gemacht. Auf der Abrechunung stand technisch nicht machbar. Ich habe sie dann gefragt und sie hat mir schriftlich bestätigt, sie habe den Tarif und ihr Internet geht.
Das Geld habe ich trotz Memoformblatt und Bestätigung des Kunden nie bekommen. Dies war nicht nur einmal so.
Urlaub, was ist das? Beschwerden wurden ins lächerliche gezogen.
Kollegen wurden angeschrien und beleidigt usw.. In dem Deal in dem ich gewesen bin gab es zwei sogenannte Owner bei dem einen waren die VO.Nummern nach gut einem Jahr bei fast hundert und bei dem anderen so bei hundertsechzig bis hundertsiebzig nach zwei Jahren.
Daran kann jeder sehen wie hoch der Verschleiss an Mitarbeitern ist.
Ranger selber bleibt da außen vor, weil es ist ja nicht Ranger selber sondern die Salespartner die ja sozusagen als eigenständiges Unternehmen fungieren.
Sind bei uns Anzeigen geschaltet worden kam es vor das es sich bei der Ansprechpartnerin um eine fiktive Person gehandelt hat. Es war auch nicht ersichtlich, dass es sich um einen Ranger Salespartner handelt.
Fast jeder wurde genommen.
Fahrkosten ist auch ein Thema für sich. Es gab nur ein paar Leute die ein Auto hatten und die waren die Dummen. Immer Ärger mit den Kollegen wegen Spritgeld. Dem Chef war es egal wie hoch die Kosten waren und wer die tragen mußte.
und so könnte man noch viel mehr schreiben.

Mauritius2007

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Ranger Marketing
« Antwort #125 am: 12:23:15 Do. 10.Januar 2008 »
hallo,

ich habe da eine frage.....nachdem ich mich bei südwest-marketing in wiesbaden vorgestellt habe, soll ich einen probetag absolvieren.
gehört diese firma zu ranger? ich habe so einiges im net herausbekommen, es ist ja ziemlich erschreckend, was so ehemalige mitarbeiter schreiben.....es wäre nett, mehr darüber zu erfahren....

Bandit650

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 37
Ranger Marketing
« Antwort #126 am: 13:21:57 Do. 10.Januar 2008 »
Hallo @mauritius

ob diese nun zu Ranger gehört, kann ich Dir leider nicht sagen. Ich denke jedoch, dass es sich dabei um einen ähnlichen "Verein" handelt.
Wie lief den das Vorstellungsgespräch ab und um was für einen Stelle handelt es sich dabei genau??

Grüße
Wenn man schon eine Dummheit begehen muß, dann
sollte sie wenigstens auch gelingen. (Napoleon)

jens0081

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 25
Ranger Marketing
« Antwort #127 am: 21:13:31 Do. 10.Januar 2008 »
Zitat
Original von Mauritius2007
hallo,

ich habe da eine frage.....nachdem ich mich bei südwest-marketing in wiesbaden vorgestellt habe, soll ich einen probetag absolvieren.
gehört diese firma zu ranger? ich habe so einiges im net herausbekommen, es ist ja ziemlich erschreckend, was so ehemalige mitarbeiter schreiben.....es wäre nett, mehr darüber zu erfahren....

Das gehört meiner Wissens nach entweder zu Spahis oder Ranger, die hatten hier auch mal Announcen in der Zeitung geschaltet, also Vorsicht!

Schnell abfertigendes Vorstellungsgespräch ohne genaue Beschreibung der Tätigkeit? Keine Qualifikation verlangt? Klinkenputzen beim Probetag?
Wenn JA =>  Drückerkolonne! Und das heißt: Finger weg!!!
:

Madmax

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 46
Ranger Marketing
« Antwort #128 am: 11:31:18 Sa. 12.Januar 2008 »
Hallo zusammen

Ich hätte gerne ein paar Informationen zu Ranger-Marketing in Bielefeld.
Jemand aus meinem Bekanntenkreis arbeitet dort seit geraumer Zeit. Diese Person hat sich seit dem Beschäftigungsverhältnis dort komplett verändert. Ein normales Gespräch ist eigentlich nicht mehr möglich. Da geht es nur noch um Bimmeln, Gewinner und Versager.
Das passt leider zu den Negativartikeln zum Ranger-Marketing hier im Forum.
Ich werde auch nicht näher auf das Thema eingehen, weil ich weiß das der Sales-Partner in Bielefeld auch in diesem Forum stöbert.
Ich hätte gern den Erfahrungsaustausch mit jemanden der dort gearbeitet hat. Ich möchte auch eine reale Einschätzung der Situation dort und keine einseitig gefärbten Darstellungen.
Ich weiß nur das dort angeblich alles super ist und unwahrscheinlich Druck ausgeübt wird. Und genau das passt nicht zusammen.
Also, wenn hier jemand ist der dort mal gearbeitet hat, antwortet bitte und stillt meine Neugier zu Bielefeld.
Übrigens die Ranger sitzen direkt gegenüber vom Arbeitsamt.
Getreu dem Motto   VERITAS.
Freue mich auf Eure Aussagen!
Bounty Hunter

babasaad

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
Re:Ranger Marketing
« Antwort #129 am: 16:12:06 Mo. 13.August 2012 »
einfach ein scheiss verein hin oder her egal wie ihr es sieht um geld zu machen muss du lügen vor allem das jeder von den merch sich als mitarbeiter der firma telekom arcor oder wie auch immer vorstellt wiso sagt ihr net von anfang an ihr sit von ranger mal schauen ob ihr genau so erfolgreich seit

peace

LookInMyEyes

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Re:Ranger Marketing
« Antwort #130 am: 00:31:26 Do. 20.Februar 2014 »
Also^^

Ranger Marketing hat Pro und Contra.
Hab bis vor 2 Monaten selber dort gearbeitet, soviel dazu.

Pro:
Bevor ihr nix macht und arbeitslos seit fangt dort an :D

Zu meiner Geschichte:

Ich bin 23 gewesen und seit 7 Jahren in einer anderen Branche gewesen, und habe einen Einstieg in den Außendienst gesucht bei mir in der Nähe.
Im Internet bin ich dann auf die Firma Einsmar gestoßen die Außendienstler in (NEUWIED!!!) sucht. Bewerbung gerne auch telefonisch. Ich dort angerufen, ohne Hintergrund Infos von mir wissen zu wollen, Vorstellungs Gespräch in (KÖLN)!!!
Ist toll für ehemalige Sexualstraftäter oder Hobby Hartzer, denn was du vorher gemacht hast interessiert keine Sau.
Naja egal, Tag später in Köln gewesen, gespräch dauerte 5 minuten, denn soll mir ersten eindruck selber verschaffen in (KOBLENZ)!!!!
denkste ok, sind nur 10 km.
Ich am nächsten Tag in Koblenz.
Zentrale sieht wie folgt aus: Irgendwo in der Innenstadt ein Büroraum, wo über uns Studenten wohnen. Kommst erst in Flur, von da aus geht es entweder in Empfang mit angrenzendem Büro, oder In Aufenthaltsraum oder Meetingraum(da steht nen Kicker drin, geil denk ich)
Grundsätzlich läuft den morgen immer Musik in voller Lautstärke(auch mehr als geil)
zu dem Vormittags Programm später mehr...
gegen mittag ging es ins (Gebiet).
mit 5 mann in nem Auto eingequetscht.
Gebiet angekommen, einteilung wer welche straßen abklappert.
ich mit dem (Sales Partner) unterwegs den ganzen tag.  4 Auträge- 180 Euro heute an einem Tag gemacht, sagte er, wo verienst du mehr?
im Auto abschlussgespräch, zusage, morgen kannst du anfangen (Auch sehr geil :D)
Ehrlich die haben mich geflasht mit ihrer art, und ich war voll einer von ihnen.
Im ersten Monat hab ich meinen Trainer gemacht. im 2ten und 3ten hab ich durch storokonto lediglich 1300 und 1400 verdient. ist nicht schlecht.
Der Hacken: Ich war mit dem Chef der Einzigste der Auto hatte, und es kamen neue merchis hinzu. Heißt jeden Tag mit eigenem auto fahren bis zu 300 km teilweise. Und kein Spritgeld! heißt im monat 500 euro sprit verfahren, somit bei 1000 netto, dafür das ich morgen um 10:00 aus dem Haus bin , und abend um 9:00 wieder daheim war.
Egal im 4ten monat hab ich mich übelst ins zeug gelegt, war Samstags FREIWILLIG draußen, weil ich ins (Wochenstart TV) wollte, Geld verdienen wollte, und den besten Umsatz vom (Deal) haben wollte.
Ich habe dann auch im Dezember 3500 Euro eingereicht, 3 bonis a 200 mitgenommen und war 2 mal im Wochenstart TV und bester vom Deal mit nur 3% cancelquote.
Warum hab ich gekündigt dann?
1. Von den eigendlich 3500 euro im system und verifiziert, sind lediglich 2100 in die abrechnung gekommen. in meiner auftragsübersicht und beim salespartner nachgeschaut waren auch 3500 verfiziert. denkste ist im büro ein fehler unterlaufen, oder kommen in die nächste abrechnung. Weder das die versprochen Bonis drauf kamen, noch in der nächsten abrechnung meine eingereichten aufträge. Besser noch in der nächsten abrechnung wieder 1200 verifizierte aufträge untergegangen. Heißt in 2 Monaten hätte ich netto beide male um die 2000 haben müssen, kamen aber nur 1300 und 1200 raus.
Dann hab ich gesag tihr könnt mich mal.
Drückerkolonne hin oder her. Ist ein auch ein Job, wenn du dich gut verkäufst und die Leute es dir abnehmen hast du alles richtig gemacht.
Ein Würth vertreter geht auch zu firmen stellt sein produkt vor und versucht neukunden zu bekommen.
Ranger ist halt direkt beim privatkunden und macht Direktvertrieb.
Wäre auch geblieben wenn mann sein Geld bekommt und die Aufstiegschancen da wären.
hab im ersten Monat meinen trainer gemacht und im fünften meinen ersten Probetag bekommen. so ein araber der 4 wörter deutsch konnte. im 5ten jahr hätte ich vllt meinen assi geschafft.
Ganz Wichtig: Ranger ist der oberbegriff, alle Deals sind selbstständig und eigenveratwortlich. Vllt hab ich einfach nur den falschen Deal erwischt, keine ahnung.
P.S. Rechtschreibfehler dürft ihr gerne behalten :D