Wat Noch > Theoriebereich

Gewerkschaften

(1/127) > >>

GotthilfFischer:
Ich schlage eine Extra-Rubrik über Gewerkschaften und deren Politik vor.

Hier ein paar offizielle Zahlen:
1991 hatten die DGB Gewerkschaften knapp 12Millionen Mitglieder, ein Jahrzehnt später waren es unter 8 Millionen.

Interessant ist, daß Kampfkraft und gewerkschaftliche Organisiertheit nicht identisch sind.

In Deutschland sind etwa 27% der Arbeitnehmer gewerkschaftlich organisiert.
In Frankreich, wo zahlreiche, schlagkräftige und erfolgreiche Arbeitskämpfe stattfinden sind nur 9% organisiert, noch weniger als in den USA (13,5%).

:
vielleicht geht´s in frankreich radikaler ab, weil da die gewerschaften nicht im weg stehen :lol:  :wink:  :D

Andy1000:
Gewerkschaften sind wichtig.
Ohne hätten wir wohl zustände wie in China.
Das sollten wir nie vergessen.
Was mir bei den Gewerkschaften so Stinkt, ist dass dies sich um die Interesse Ihrer Mitglieder erst an (spätestens) zweiter Stelle kümmern. Ich erinnere an die vielen Skandale der letzten Jahre. Auch hätte ich gegen ALG2 mehr Gegenwehr erwartet, nachdem hier die SPD uns alle verraten und verkauft hat.

Mimir:
Wo sind denn die meisten Gewerkschafter politisch beheimatet?
Doch wohl in der SPD.

LinksDenker:
KwTm

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln