Handel & Dienstleistung > Schiene

Bahn: 10000 Stellen sollen offenbar gestrichen werden

(1/3) > >>

TagX:


--- Zitat ---10.000 Stellen weniger
Bahn setzt Rotstift an

Die Bahn will in den nächsten fünf Jahren in Deutschland offenbar rund 10.000 Stellen streichen. Das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Dies betreffe vor allem den Personen- und Schienengüterverkehr sowie der Netz-Tochter, heißt es.
...
--- Ende Zitat ---
Quelle: http://n-tv.de/741948.html
[/FONT]

Ratrace:
Super Idee! So reibungslos, wie die Organisation da jetzt schon klappt, kann man da ruhig ein paar Leute feuern.
Bahn fahren könnte echt schön sein - wenn es mal klappen würde mit der Pünktlichkeit und dem Service. Also z. B. der Möglichkeit, auf dem Bahnsteig Leute anzutreffen, die einem Auskünfte geben können.

Na ja, es geht wahrscheinlich nicht um Kundenzufriedenheit...

regenwurm:
Als ich noch jung war (14 ), holte ich mir eine Fahrkarte vom Schalter, in der Bahnhofshalle war ein Verkauf hinter Glas.
Da saß ein Mensch der Rede und Antwort stand und geholfen hat, wenn man nicht zurechtkam mit dem Fahrplan oder so.

Ich sagte einmal nach Lüneburg, ich bezahlte und bekam eine Karte aus dicker Pappe rübergereicht., die sahen noch so aus.



Dann baute Die Bahn masicv jede zweite Stelle ab.
Überall gab es plötzlich Fahrkartenautomaten, die die Menschliche Beratung überflüssig werden ließ.

In der Fernreisensache werden Gewinne gemacht.
Im Nahverkehr (nicht Rentabel genug) gab Strecken und Bahnhofsdichtmachung.

Good night du Drecks BRD-alles verraten und verkauft

TagX:
@regenwurm
Diese Pappfahrkarten kenne ich auch noch (Zufall: Jöhstadt auch).

Challiska:
Die Bahn baut eh immer mehr ab. Bald gibt es nur noch ferngesteuertes Personal dort. Das Schlimme ist, die meisten haben dort Ihre Ausbildung gemacht und jetzt raus. Bahn fahren ist eh scheiße. Überfüllte Züge, längere Strecken. Es lebe die Bahn!

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln