Autor Thema: Gefängnisse so voll wie seit 1990 nicht mehr  (Gelesen 63628 mal)

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12291
  • Fischkopp
Gefängnisse so voll wie seit 1990 nicht mehr
« Antwort #15 am: 20:09:42 Do. 30.August 2007 »
29.8.07   Heute sind um 7 Uhr in England und Wales unangekündigt Tausende Beschäftigte in Gefängnissen in den Streik getreten. Betroffen sind mindestens 140 Gefängnisse. Die Beamten sind sauer, weil sie seit zwei Jahren mit Lohnerhöhungen unterhalb der Inflationsrate abgespeist wurden. Das Justizministerium erklärte den Streik für illegal.

Strombolli

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6738
Gefängnisse so voll wie seit 1990 nicht mehr
« Antwort #16 am: 20:32:52 Do. 30.August 2007 »
Lasst die Inhaftierten doch einfach raus.
Dann werden die Machthaber schon ihre Spass haben!
Das Systemmotto: "Gib mir Dein Geld! - Jetzt, Du dreckiges Opfer !!!! - Und habe immer ANGST VOR DEM MORGEN !!!"

"Hört auf, Profite über Menschen zu stellen!" Occupy
Permanent angelogen & VERARSCHT IN DEUTSCHLAND! - Ich habe mit Dir fertig

anti-hartz4

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 981
  • Der Kampf gegen die korrupten Kapitalschmarotzer u
Gefängnisse so voll wie seit 1990 nicht mehr
« Antwort #17 am: 21:57:39 Do. 30.August 2007 »
Zitat
Freiheit für alle politischen Gefangenen.
Natürlich auch alle die sich mit der sogenannten Staatsgewalt anlegten,denn wer lässt sich schon freiwillig verprügeln. :aggressiv>  Sollte man doch lieber Merkel und ihre Volkszerträter einlochen.Gründe dafür gibt es genug. Ein Beispiel: Der schleichende Mord an Hartz-Opfern.
Widerstand dem Kapitalgesindel

RacingPaul

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 64
Gefängnisse so voll wie seit 1990 nicht mehr
« Antwort #18 am: 21:49:18 Do. 01.November 2007 »
@anti-hartz4
@regenwurm

bravo !!!

vom Rechtsstaat ist nur noch ein schaler Geschack übrig geblieben! BKA auf NAZI-know how aufgebaut, wenn wundert`s ?

nieder mit dem Pack!!

Strombolli

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6738
Gefängnisse so voll wie seit 1990 nicht mehr
« Antwort #19 am: 13:36:51 Do. 20.Dezember 2007 »
Eine neue Justizvollzugsanstalt entsteht bei Burg (Nähe Magdeburg, direkt an der A2)

Ein Prototyp?
Das Systemmotto: "Gib mir Dein Geld! - Jetzt, Du dreckiges Opfer !!!! - Und habe immer ANGST VOR DEM MORGEN !!!"

"Hört auf, Profite über Menschen zu stellen!" Occupy
Permanent angelogen & VERARSCHT IN DEUTSCHLAND! - Ich habe mit Dir fertig

Eivisskat

  • Gast
Gefängnisse so voll wie seit 1990 nicht mehr
« Antwort #20 am: 13:43:05 Do. 20.Dezember 2007 »
Zitat
Original von Strombolli
Eine neue Justizvollzugsanstalt entsteht bei Burg (Nähe Magdeburg, direkt an der A2)

Ein Prototyp?

Zitat: ..."Sachsen-Anhalt gehört zu den Bundesländern, die wegen der Überbelegung ihrer Gefängnisse in die Kritik geraten sind. Kolb räumte ein, dass bisher eine " verfassungskonforme Unterbringung von Strafgefangenen auf Grund der Bausubstanz in den letzten Jahren nicht möglich war "."...

Aber jetzt mit diesem KZ nun doch endlich....???
 8o3

regenwurm

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3536
  • Das System macht keine Fehler, es ist der Fehler.
Gefängnisse so voll wie seit 1990 nicht mehr
« Antwort #21 am: 16:26:50 Do. 20.Dezember 2007 »
Neuer Knast, was gibs dann neues, rein technisch fiel mir auf:

Zitat
So wird es ein so genanntes Mobilblocksystem geben. " Sollte es einem Gefangenen wirklich gelingen, ein Handy hereinzuschmuggeln, wird er es nicht nutzen können.

 Selbst an Gefangenenbefreiungen aus der Luft hat man gedacht. Ein " Überspannschutz " soll verhindern, dass Gefangene per Hubschrauber befreit werden.  

Einen Fall wie kürzlich in Niedersachsen, als eine Haftentlassene in einem großen Koffer eine Gefangene mit in die Freiheit nehmen wollte.  Ein, Herzschlagdetektor ‘ an der Hauptschleuse, der die Herztöne eines potenziellen Ausbrechers auf einem Monitor sichtbar macht, würde den Koffertrick scheitern lassen. "

"Auf Grund des breiten Sicherheitsbereiches zwischen äußerer Mauer und innerem Zaun müsste man 45 bis 50 Meter weit werfen, um ein illegales Päckchen zuzustellen. "

Zitat
Haftraumtüren / Zellentüren / Gewahrsamstüren

Die EURO-Haftraumtür ist eine kostengünstige und robuste Konstruktion nach dem Anforderungsprofil der neuen Haftraumtürgeneration. Sie unterscheidet sich von konventionellen Haftraumtüren durch folgende Merkmale:
stumpfes Türblatt ohne Aufschlag  
tragender Stahlkern in 16 Felder unterteilt  Verbindung Kern/Oberfläche mit ca. 200  Schweißpunkten/m²
flächenbündig im Falz verschraubte 3-teilige,
wartungsfreie Markenbänder mit Kugellager  extrem verwindungssteifes Türblatt durch Sandwich-Konstruktion (wichtig gegen Verkeilen im Brandfall)  langlebig glatte Oberfläche ebenfalls wegen Sandwich-Konstruktion
Optik mit wohnraumähnlichem Charakter entsprechend dem Angleichungsgrundsatz § 3 StVollzG.

 Die EURO Haftraumtür ist eine qualitativ hochwertige Tür, die sich in Deutschland und in der Schweiz hervorragend bewährt hat. Selbst extreme Randale verursacht meist nur leichte Gebrauchsspuren.
 Die Tür liefern wir vorgerichtet für die Schlösser aller bekannten Hersteller.

Quelle und "Tür auf" zu den Herschlagdetektoren
Das System macht keine Fehler, es ist der Fehler.

regenwurm

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3536
  • Das System macht keine Fehler, es ist der Fehler.
Gefängnisse so voll wie seit 1990 nicht mehr
« Antwort #22 am: 16:34:48 Do. 20.Dezember 2007 »
Der MDS Personendetektor / Herzschlagdetektor wurde für die Aufgabe entwickelt, versteckte Personen auf Fahrzeugen und in deren Ladung zu detektieren.



Wichtigster Einsatz:
Kontrolle auf illegale Einwanderer  Fahrzeugkontrolle in Justizvollzugsanstalten  Fahrzeugkontrolle im Maßregelvollzug  Fahrzeugkontrolle gegen terroristische Risiken

in der Zufahrt zu Häfen, Flughäfen und anderen sicherheitsrelevanten Objekten.

Die Kontrolle erfolgt durch spezielle Sensoren, die auf das Fahrzeug aufgelegt werden und Messdaten an einen Rechner mit MDS Software übermitteln. Die Erfassung und Auswertung der Messdaten erfordert ca. 10 bis 20 Sekunden. Inklusive Auflegen und Abnehmen der Sensoren beträgt die gesamte Kontrollzeit weniger als 2 Minuten.
Das System macht keine Fehler, es ist der Fehler.

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6539
Gefängnisse so voll wie seit 1990 nicht mehr
« Antwort #23 am: 15:32:10 Do. 27.Dezember 2007 »
Im Strudel der Gefängnisindustrie

Eine aktuelle US-Studie stellt fest: Je mehr Geld in den Strafvollzug gesteckt wird, um so mehr Strafgefangene werden frisch eingeliefert


Die Vereinigten Staaten von Amerika sind Weltmeister. Zumindest was den Strafvollzug angeht. Von den 288 Millionen Bürgern der USA befinden sich in diesem Augenblick 2.2 Millionen Menschen im Gefängnis. Das ist unangefochten Weltspitze. Da können Schurkenregime wie Iran oder Nordkorea nur vor Neid erblassen...

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/26/26902/1.html
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6539
Gefängnisse so voll wie seit 1990 nicht mehr
« Antwort #24 am: 14:47:24 Do. 21.Februar 2008 »
Zitat
Sie sollen als Rollkommando die Zelle eines Gefangenen gestürmt und ihn mit Fäusten, einem Schlüsselbund und einem Gummiknüppel verprügelt haben: 13 Mitarbeiter der Justizvollzugsanstalt Brandenburg stehen wegen Misshandlung vor Gericht.
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,536077,00.html
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

ManOfConstantSorrow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6539
Gefängnisse so voll wie seit 1990 nicht mehr
« Antwort #25 am: 12:36:49 Fr. 29.Februar 2008 »
Jeder hundertste erwachsene Amerikaner sitzt jetzt hinter Gittern, am meisten Strafgefangene gibt es im Bible Belt...

weiter
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

Paul Brömmel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1350
Gefängnisse so voll wie seit 1990 nicht mehr
« Antwort #26 am: 17:09:50 Mi. 05.März 2008 »
Ist da irgendwas Schlimmes dran,wenn ein illegaler Einwanderer schon an der Grenze zu Deutschland entdeckt wird ???

admin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 2454
Gefängnisse so voll wie seit 1990 nicht mehr
« Antwort #27 am: 17:42:04 Mi. 05.März 2008 »
Zitat
Original von Paul Brömmel
Ist da irgendwas Schlimmes dran,wenn ein illegaler Einwanderer schon an der Grenze zu Deutschland entdeckt wird ???

Ja!

2 Wochen Sperre für Brömmel und Zeit zum Nachdenken!

regenwurm

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3536
  • Das System macht keine Fehler, es ist der Fehler.
Gefängnisse so voll wie seit 1990 nicht mehr
« Antwort #28 am: 18:23:58 Mi. 05.März 2008 »
In den USA oder auch Groß-Britannien sind viele Gefängnisse gänzlich privatisiert und deren Betreiberfirmen an den Börsen der Welt notiert. Mit alle den bekannten negativen Folgen für die Gefangenen, für deren Familien – und letztlich für die Gesamtgesellschaft.
In den USA befindet sich ein großer Teil der Gefängnisse bereits vollständig in der Hand privater Security-Konzerne. Die Corrections Corporation of America konnte im Jahre 2004 einen satten Gewinn von 1.15 Milliarden US-Dollar einfahren. Der Wert der CCA-Aktie verdoppelte sich im Lauf des Jahres 2006. Gerne schiebt der Staat besonders delikate Aufträge an Private ab. So unterhält die CCA in Florida ein Gefängnis für abgeschobene Einwanderer, die keine Delikte begangen haben, aber trotzdem wie Verbrecher eingesperrt werden.

USA-->Todesstrafe,Guantanamo.Polizeiubergriffe,Mißhandlungen in der Haft

Zitat
   
Der hessische Justizminister Christean Wagner (CDU) auf der CeBIT über den Einsatz der Fußfessel zur Disziplinierung von Langzeitarbeitslosen räsoniert. Als Hilfe zur Selbsthilfe soll die elektronische Überwachung den Tagesablauf unter Kontrolle bringen.(2005)

 "Die elektronische Fußfessel bietet auch Langzeitarbeitslosen und therapierten Suchtkranken die Chance zu einem geregelten Tagesablauf zurückzukehren und in ein Arbeitsverhältnis vermittelt zu werden. Dies ist von besonderer Wichtigkeit, denn viele Probanden haben es verlernt, nach der Uhr zu leben und gefährden damit gerade auch ihren Arbeitsplatz oder ihre Ausbildungsstelle. Durch die Überwachung mit der elektronischen Fußfessel kann eine wichtige Hilfe zur Selbsthilfe geleistet werden."  Quelle
Das System macht keine Fehler, es ist der Fehler.

Eivisskat

  • Gast
Gefängnisse so voll wie seit 1990 nicht mehr
« Antwort #29 am: 18:36:10 Mi. 05.März 2008 »
Zitat
Original von regenwurm

Zitat
   
Der hessische Justizminister Christean Wagner (CDU) auf der CeBIT über den Einsatz der Fußfessel zur Disziplinierung von Langzeitarbeitslosen räsoniert. Als Hilfe zur Selbsthilfe soll die elektronische Überwachung den Tagesablauf unter Kontrolle bringen.(2005)

 "Die elektronische Fußfessel bietet auch Langzeitarbeitslosen und therapierten Suchtkranken die Chance zu einem geregelten Tagesablauf zurückzukehren und in ein Arbeitsverhältnis vermittelt zu werden. Dies ist von besonderer Wichtigkeit, denn viele Probanden haben es verlernt, nach der Uhr zu leben und gefährden damit gerade auch ihren Arbeitsplatz oder ihre Ausbildungsstelle. Durch die Überwachung mit der elektronischen Fußfessel kann eine wichtige Hilfe zur Selbsthilfe geleistet werden."  Quelle

Ich glaube das alles nicht mehr...egal ob das nun schon 2005 war, diese Meinungen haben sich nicht geändert, im Gegenteil...

 8o3