Handel & Dienstleistung > Schiene

aus www.bahn.de

(1/63) > >>

:
aus www.bahn.de:


Samstag, 22. Februar 2003
Behinderungen durch Streik in Italien


Streik des Personals der Italienischen Staatsbahnen [FS] vom 22.02. bis 23.02.2003


Nach Auskunft der Italienischen Staatsbahnen (FS) findet von Samstag, 22.02., 21.00 Uhr, bis Sonntag, 23.02.03, 21.00, Uhr ein 24-stündiger Generalstreik des italienischen Eisenbahnpersonals statt.

Bob:
Nun sind für die nächsten Tage (ab 28.3.) die ersten Warnstreiks bei der Bahn angekündigt. 5% mehr Lohn und sofortiger Angleich des Ostlohns an den des Westens. Klingt nach vernünftigen Minimalfordeungen. Die Stimmung ist deutlich gereizt und es könnte auch hier ein Streik geführt werden vor dem man in Italien oder Frankreich die Mütze zieht.

Wetten daß auch diesmal Transnet und GDBA den Schwanz einziehen, keine 3% dabei herauskommen und noch irgendein den-Arbeitgebern-Entgegenkommen Teil des ausgehandelten Kompromisses sein wird?

:
Nanana, du pessimist!

immerhin warnstreiks. viele wissen ja garnichtmehr wie sowas geht. "streiken" ist in den letzten 20 jahren fast zum fremdwort geworden in deutschland.

:
klug reden ist leicht!
das einspringen der gewerkschaft der lokführer in die warnstreikaktionen ist nicht zu verachten. die aktionen sind nicht nur symbolisch. morgens und bundesweit den berufsverkehr lahmzulegen ist hierzulande etwas neues und nicht zu unterschätzen!!!!

Schwarzfahrer:
Wär hätte gedacht daß es bei deutschen Streiks lustig zugehen könnte!?!
Heute hat in Hannover das Ticketverkaufspersonal die Arbeit niedergelegt und die verwirrten Kunden aufgefordert ohne Ticket in den Zug zu steigen.
Wer vor der Fahrscheinkontrolle schon wieder aussteigen mußte hat Geld gespart und natürlich sind die Schaffner viel lansamer durch den Zug gekommen...

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln