Autor Thema: Scheinheiliger geht es wirklich nicht  (Gelesen 161501 mal)

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7761
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: Scheinheiliger geht es wirklich nicht
« Antwort #405 am: 09:50:51 Mo. 07.Januar 2019 »
Die Kirchen entziehen sich der "weltlichen" Gerichtsbarkeit, ist also schon ein empörender Unterschied, der eine wird weg gesperrt (bis Lebenslang), der Kirchenangestellte wird versetzt, vom wohin versetzt fangen wir lieber nicht an sonst platzt mir der Kragen.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Fritz Linow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1569
Re: Scheinheiliger geht es wirklich nicht
« Antwort #406 am: 20:49:19 Di. 05.Februar 2019 »
Zitat
5.2.19
Finanzskandal Eichstätt: Teures Geklüngel unter Geistlichen

47 Millionen Euro Verlust: Massive "systemische Defizite" haben zum bundesweit größten kirchlichen Finanzskandal im Bistum Eichstätt geführt. Zu diesem Ergebnis kommt der unabhängige Prüfbericht. Ursache seien Intransparenz und Geklüngel. (...)
https://www.br.de/nachrichten/bayern/finanzskandal-eichstaett-teures-gekluengel-unter-geistlichen,RHC7OiP

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4216
  • Sapere aude!
Re: Scheinheiliger geht es wirklich nicht
« Antwort #407 am: 18:21:26 Di. 26.Februar 2019 »
Zitat
Krisengipfel im Vatikan - Von einer ernsthaften Aufarbeitung kann nicht die Rede sein

Am Sonntag ging im Vatikan der sogenannte "Antimissbrauchsgipfel", auch "Kinderschutzkonferenz" genannt, zu Ende - ohne greifbare Ergebnisse.

Quelle: https://www.rf-news.de/2019/kw09/von-einer-ernsthaften-aufarbeitung-kann-keine-rede-seinvom-krisengipfel-nicht-zu-erwarten
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7761
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: Scheinheiliger geht es wirklich nicht
« Antwort #408 am: 16:58:19 Mo. 04.März 2019 »
Zitat
Gottes missbrauchte Dienerinnen

Nach zahlreichen Pädophilieskandalen erschüttert ein weiterer Vorwurf die katholische Kirche: Überall auf der Welt sollen Priester Nonnen schamlos missbraucht haben. Über zwei Jahre stellten die Filmemacher Ermittlungen an. In dem Dokumentarfilm enthüllen nun Opfer eines der bestgehüteten Vergehen der katholischen Kirche.

Nach der Enthüllungsserie über die Vergehen pädophiler Priester tritt jetzt ein weiterer Skandal zutage, den die Kirche bislang noch zu vertuschen sucht: Überall in der Welt werden Ordensschwestern von hierarchisch über ihnen stehenden Klerikern sexuell missbraucht – von Priestern und Würdenträgern bis in den Vatikan hinauf. Den Dienerinnen Gottes, die in Folge dieser Vergehen schwanger werden, droht der Verstoß aus ihren Gemeinschaften oder sie werden zur Abtreibung gezwungen.
Diese systemimmanenten Verbrechen wurden zumeist ignoriert und sündige Priester vom Vatikan-Gericht freigesprochen. In den letzten 20 Jahren fing die Mauer des Schweigens jedoch an zu bröckeln. Trotz expliziter Berichte, die von Hinweisgebern an den Heiligen Stuhl gerichtet wurden, gaben sich drei Päpste die Ferula in die Hand, ohne der systematischen sexuellen Versklavung von Ordensfrauen einen Riegel vorzuschieben.
Die Ermittlungen zu diesem Dokumentarfilm dauerten über zwei Jahre. Zu Wort kommen Opfer, ihre Oberinnen, Priester und engste Mitarbeiter von Papst Franziskus. Ihre Aussagen enthüllen einen der bestverschleierten Skandale der katholischen Kirche.

97 Min.
Verfügbar vom 04/03/2019 bis 03/05/2019
Nächste Ausstrahlung am Dienstag, 5. März um 20:15


HTML5: https://arteptweb-a.akamaihd.net/am/ptweb/078000/078700/078749-000-A_EQ_0_VA-STA_04161673_MP4-1500_AMM-PTWEB_16uGTKVMr9.mp4
Quelle: Arte
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Fritz Linow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1569
Re: Scheinheiliger geht es wirklich nicht
« Antwort #409 am: 22:51:43 Di. 05.März 2019 »
Redliche Protestanten sind auch nur verlogene Drecksäcke:

Das lutherische Bekenntnis zur Todesstrafe
http://www.ossietzky.net/4-2019&textfile=4687

Im Text ist zwar viel Theologiegedöns drin, aber auch viel Schmiß. Der Verfasser ist als Pastor seit den 60ern mit der Kirche im Dauerclinch. Scheint leider eine aussterbende Art zu sein.

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7761
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: Scheinheiliger geht es wirklich nicht
« Antwort #410 am: 09:53:22 Mi. 06.März 2019 »
Hier im Südwesten treiben sich noch ganz besondere protestantische Exemplare herum, die Pietisten, nach so etwas muss man selbst bei den Katholen länger suchen. Ich dachte mal die wären erledigt, bedeutungslos, aber es gibt Regionen wo sie nach wie vor ihr Unwesen treiben.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13124
  • Fischkopp
Re: Scheinheiliger geht es wirklich nicht
« Antwort #411 am: 13:36:37 Di. 26.März 2019 »
Zitat
Beim Frauenmagazin „Women Church World“, das vom Vatikan herausgegeben wird, ist die gesamte rein weiblich besetzte Redaktion zurückgetreten.

Die Journalistinnen beklagen in einem offenen Brief an Papst Franziskus, sie seien wegen ihrer Berichterstattung über sexuelle Übergriffe gegen Nonnen diskreditiert worden. Die Redaktion sei nach der Veröffentlichung unter die direkte Kontrolle des „L'Osservatore Romano“ und damit unter die Kontrolle von Männern gestellt worden. Der Vatikan äußerte sich bislang nicht zum Entschluss der Journalistinnen.
https://www.deutschlandfunk.de/vatikan-redakteurinnen-des-frauenmagazins-treten-zurueck.2932.de.html?drn:news_id=990554

Frauenpower

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 169
Re: Scheinheiliger geht es wirklich nicht
« Antwort #412 am: 09:49:53 Mi. 27.März 2019 »
Die Frauen des Vatikan-Magazins (ist ja schon revolutionär dass es das überhaupt gibt bzw. gab) geben leider auf :( https://www.zeit.de/gesellschaft/2019-03/katholische-kirche-frauenmagazin-ruecktritt-vatikan-missbrauchd
na ja, man kann sich ja auch zusammentun und was Eigenes auf die Beine stellen. Ich finde den Kampf gegen Sexismus im Alltag sehr wichtig! Schrecklich, was man als Frau sich noch alles gefallen lassen muss, und wo man lieber nichts sagt bzw. nichts sagen will, weil einem ansonsten das Wort im Mund umgedreht werden kann bzw. die Situation um der es geht .. schrecklich!


Ich bin dafür, dass auch Frauen Pfarrerinnen in der katholischen Clique werden können sollen! Ansonsten habe ich mit Religion nichts mehr oder nur peripher was am Hut. Man darf auch seinen eigenen Verstand und Inteligenz ("Heiliger Geist") benutzen.

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7761
  • A Dry Sponge is a Happy Sponge
Re: Scheinheiliger geht es wirklich nicht
« Antwort #413 am: 09:59:18 Mi. 27.März 2019 »
Tja, bei Franziskus war ich lange bereit eher positives zu sehen, was ich zu seiner argentinischen Bischofszeit in Bezug auf den dortigen Kindesmißbrauch gelesen habe bzw. auch wieder seine Untätigkeit bringt mich wieder auf den unschönen Boden der Tatsachen.
Nach den letzten Päpsten schien er sich anfänglich positiv zu unterscheiden, wie Friedenspräsi Obama in den USA, tja, ein Satz mit x als Fazit beider "Heilsbringer".
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4216
  • Sapere aude!
Re: Scheinheiliger geht es wirklich nicht
« Antwort #414 am: 16:15:16 Mi. 27.März 2019 »
Die Kirche ist eine der größten Ausbeuter-Organisationen weltweit. Sie hat hierarchische und autoritäre Strukturen. Sie hängt sich gern ein soziales Mäntelchen um, als eine Art Camouflage.
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

BGS

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3381
  • Polarlicht
Re: Scheinheiliger geht es wirklich nicht
« Antwort #415 am: 21:27:08 Mi. 27.März 2019 »
Und manipuliert in aller Welt schon kleine Kinder.

MfG

BGS
"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

http://www.chefduzen.de/index.php?topic=21713.msg298043#new
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

Frauenpower

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 169
Re: Scheinheiliger geht es wirklich nicht
« Antwort #416 am: 19:42:38 Di. 09.April 2019 »
auch scheinheilig: konnte die reiche Kirche wirklich nichts für das verfallene Kloster tun, in das jetzt der rechte Steve Bannon einzieht und Rechte heranziehen will?? https://www.fr.de/politik/rechten-herrn-diensten-11846506.html

hätten da nicht lieber Arme und Obdachlose einziehen können? Ach, mensch .. und um das historische Gebäude tut es mir auch leid ..

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13124
  • Fischkopp
Re: Scheinheiliger geht es wirklich nicht
« Antwort #417 am: 15:47:41 Mi. 10.April 2019 »
Steve Bannon ist brandgefährlich. Seine Rolle wird gerade von den Medien heruntergespielt.

Hier noch ein weiterer Fall von Rechtsradikalismus, Gewalt und Kirche.
Die Colonia Dignidad in Chile. Kommunistenfresser und Folterspezialisten.
Deren Verfolgung wurde in Deutschland lange Zeit von CDU Politikern be- und verhindert, denn es sei eine christliche Einrichtung und sowas ist ja heilig und schützenswert.

Correctiv
bietet ausgiebige Blicke in den Abgrund:
https://correctiv.org/top-stories/2019/04/05/pruegel-folter-und-gesang/?utm_source=pocket-newtab

Frauenpower

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 169
Re: Scheinheiliger geht es wirklich nicht
« Antwort #418 am: 15:29:52 Do. 11.April 2019 »
@Kuddel: mich beschäftigt diese furchtbare Sekte auch, erst letztens eine Fernseh-Doku dazu gesehen, die nichts beschönigte.

Und das die Opfer im Nachhinein keine Entschädigungen erhalten würden:
Zitat
Seit Jahren hoffen die Opfer der Colonia auf finanzielle Unterstützung durch den deutschen Staat. Vor gut einem Jahr schien es so weit: Fraktionsübergreifend gab der Bundestag der Bundesregierung den Auftrag, ein Hilfsprogramm für die Opfer zu erarbeiten. Ein Jahr später ist die Ernüchterung groß: „Im Zentrum des Hilfskonzepts könnte die Errichtung eines Hilfsfonds stehen“, heißt es in dem Entwurf, den die Bundesregierung vorlegte.

„Aus diesem sollen Unterstützungsmaßnahmen finanziert werden, die der Opfergemeinschaft zu Gute kommen. Individualmaßnahmen, insbesondere Geldmaßnahmen an Einzelpersonen, sind dagegen nicht vorgesehen.“ Die Bundesregierung sehe nicht, dass aus den Geschehnissen in der Colonia Dignidad rechtliche Ansprüche gegen die Bundesrepublik entstanden seien.
https://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Borken/Gronau/3426134-Colonia-Dignidad-Sektenopfer-hoffen-auf-Hilfe
wenn es keine rechtliche Berechtigung gibt - dann vielleicht menschliche???

und zudem der Skandal 2016:
https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/chile-colonia-dignidad-mittaeter-bei-gauck-empfang-14341320.html
Zitat
Die Verbrechen der Sekte Colonia Dignidad standen im Fokus des Chile-Besuchs von Bundespräsident Gauck. Dass ein verurteilter Mittäter nun bei einem Empfang Gaucks zugegen war, sorgt nicht nur bei Opferverbänden für Fassungslosigkeit.


@Troll: Papst Franziskus verliert bei mir auch in der Gunst schwer, allein deshalb, weil er Homosexualität als Modererscheinung ansehen soll. https://www.spiegel.de/panorama/leute/papst-franziskus-bezeichnet-homosexualitaet-als-modeerscheinung-a-1241490.html

es gibt soviel, dass die kath. Kirche richtig asozial macht. Bspw. Vergewaltigungsopfer an der Haustür eines kath. Krankenhauses abweisen (was nebst gesundheitl. Vesorgung auch für die Erfassung von Täterspuren doch wichtig ist und ein psychologisches Nachtreten am Opfer ist es auch noch) https://www.spiegel.de/panorama/koeln-vergewaltigungsopfer-von-katholischen-kliniken-abgewiesen-a-878210.html

ein kath. chefarzt gekündigt werden soll wegen ein zweites Mal heiraten usw. - gut, dass das die Richter nicht zulassen ..

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13124
  • Fischkopp
Re: Scheinheiliger geht es wirklich nicht
« Antwort #419 am: 17:42:32 Do. 11.April 2019 »
Ach Frauenpower, machmal hab ich das Gefühl, du ziehst dir diesen Mist zu sehr rein. Das ist alles real und schlimm. Ich weiß. Manchmal hilft da der Blick auf die Dinge mit schwarzem Humor. Mich bringen Trolls Kommentare oftmals zum Lachen, auch wenn es um finstere Themen geht.