Sozial & Gesundheitswesen > Soziale Einrichtungen

Scheinheiliger geht es wirklich nicht

<< < (90/91) > >>

Kuddel:

--- Zitat ---Der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki ist nach Einschätzung des Kirchenrechtlers Thomas Schüller nicht mehr haltbar. Woelki selbst halte aber offenbar an seinem Amt fest. Damit hätte er den Zeitpunkt für einen souveränen Rücktritt ohne größeren Gesichtsverlust verpasst.

--- Ende Zitat ---
https://www.rnd.de/politik/nach-ruecktritt-von-kardinal-marx-theologe-haelt-woelki-fuer-nicht-mehr-haltbar-B6K2OIFU2H27P6C6RLDDUM3INI.html

Kuddel:

--- Zitat ---Nach Fund weiterer Kinder-Gräber
Zwei katholische Kirchen in Kanada niedergebrannt
--- Ende Zitat ---
https://www.spiegel.de/panorama/nach-fund-von-graebern-indigener-kinder-katholische-kirchen-in-kanada-niedergebrannt-a-cf659aa3-2ea0-4b3e-8cb9-ecf2bdfaf08e

Na sowas.

Onkel Tom:
Jo, das hat die katholische Kirche nun davon.. Erst darüber hinweg sehen, das einige Paffen oder Schwestern
Motivationen leben, ihre sexuellen Nöte bei schwächeren (Kinder und Jugendliche) befriedigen zu wollen, diese
weiter gewähren lassen, solange kein Opfer mit blutigen Fransen am Anus zum Doc muss und in heutiger Zeit
soo viel wie möglich zu vertuschen.

In der Heimerziehung tauchte hin und wieder auch mal ein Pfaffe auf, der sich bei der Heimleitung nach dem
Motto "Ich möchte eine Beichtrunde unter ihren Zöglingen anbieten." einschleimte..
Wir Zöglinge wurden einfach dazu verdonnert, den Pfaffen zum "Beichtgespräch" ins Zimmer zu lassen..
Egal, welcher Konfession der Zögling angehörte.

Das war denen völlig egal, hauptsache die Chance zu bekommen an Erzählungen von Jugendlichen über ihre
sexuellen Erstgedanken und Erfahrungen heran zu kommen..

Wir Zöglinge waren so zwichen 13 und 17 Jahre alt und die meisten brachen das Gespräch mit dem Pfaffen ab,
sobald deutlich wurde, das der Pfaffe nur seine Vorstellungen, wie es Jugendliche so treiben, auffüllen wollte..

Problematisch war hinzu, das zu der Zeit die Jungs und Mädels streng voneinander getrennt waren und
sexuelle Erstkontakte meistens nur unter gleichgeschlechtlichen möglich war und niemals herauskommen
durfte.

Folgen waren fast genau so, wie im Knast.. Wirst Du erwischt oder gibst Du was zu, wurde man gleich als
schwule Sau gebrandmarkt und Schikanen und Prügeleien von Heimgenossen ließen nicht lange auf sich warten.

Daraus haben wohl die meisten auch Muffe geschoben, ob der Pfaffe nach seiner Beichtrunde beim
Erziehungswesen petzen gehen könnte.. Also besser nix sagen, mann wusste ja nie..

Ob sich einer meiner Heimkammeraden darauf einließ, beim Pfaffen Erstkontakte zu anderen Jungs
zu beichten und der Pfaffe darauf meinte "Ich will mit dir auch mal (sonst muss ich dein Erzieher etc.
informieren) ist mir nicht bekannt, schwebte jedoch immer mit und ließ sich besser erst garnicht
darauf ein, überhaupt über Sexualität oder Ersterfahrungen zu sprechen.

Nachdem der Pfaffe alle Zöglinge durch hatte versammelten sich alle nach und nach im Aufenthaltsraum
und empörten sich untereinander darüber, das er Pfaffe sich nur an Erzählungen über Sex unter
Jugendlichen aufgeilen wollte.. Die Erzieherschaft hatte anbei nur dicke Tomaten in den Ohren a la
was nicht sein kann, was nicht sein darf..

Jo, das Erzbistum Köln ist schon so ne Sache, mal angefangen an die Ära Kardinal Meißner, der damals
für solche Geschehen hauptverantwortlich war, das wir sone Pfaffen im Landesjugendheim Erlenhof
in Euskirchen anfang der 80ziger erdulden mussten.

Sexuell körperliche Übergriffe aus der Zeit sind mir nicht bekannt, aber dieses Rumgespanne hätte
auch schon nicht sein dürfen, das wir alle in einem Alter waren, wo sich sexuelle Neigungen erst noch
entwickeln und wenn so ein Heuchler noch dazwischen fummelt, prägende Dauerschäden hinterlassen
kann.. Im Jugendalter ist sexuelle Orientierungsfindung leicht manipullierbar und kann mir gut vorstellen,
das dadurch auch Fehlorientierungen, wie z.B. Kinderfickertum hervorgerufen werden können..

Eine Schande, das sich das Erzbistum Köln nicht seiner Verantwortung stellen will..
Jaja.. Hauptsache keine Entschädigungen etc. blechen zu müssen und so..

Von mir aus, könnten alle Rheinländer_innen der katholischen Kirche den Rücken kehren..  :)

Kuddel:

--- Zitat ---Es ist der dritte solche Fund binnen kürzester Zeit: Auf dem Gelände eines ehemaligen katholischen Internats für Indigene sind in Kanada die Überreste von fast 200 Kindern entdeckt worden.
--- Ende Zitat ---
https://www.spiegel.de/panorama/kanada-182-weitere-graeber-an-ehemaligem-internat-fuer-kinder-von-indigenen-gefunden-a-749bd822-86e8-4a49-be86-f0963a2fb517

Fritz Linow:

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln