Autor Thema: Scheinheiliger geht es wirklich nicht  (Gelesen 159070 mal)

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7387
  • Banane
Re: Scheinheiliger geht es wirklich nicht
« Antwort #405 am: 09:50:51 Mo. 07.Januar 2019 »
Die Kirchen entziehen sich der "weltlichen" Gerichtsbarkeit, ist also schon ein empörender Unterschied, der eine wird weg gesperrt (bis Lebenslang), der Kirchenangestellte wird versetzt, vom wohin versetzt fangen wir lieber nicht an sonst platzt mir der Kragen.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Fritz Linow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1424
Re: Scheinheiliger geht es wirklich nicht
« Antwort #406 am: 20:49:19 Di. 05.Februar 2019 »
Zitat
5.2.19
Finanzskandal Eichstätt: Teures Geklüngel unter Geistlichen

47 Millionen Euro Verlust: Massive "systemische Defizite" haben zum bundesweit größten kirchlichen Finanzskandal im Bistum Eichstätt geführt. Zu diesem Ergebnis kommt der unabhängige Prüfbericht. Ursache seien Intransparenz und Geklüngel. (...)
https://www.br.de/nachrichten/bayern/finanzskandal-eichstaett-teures-gekluengel-unter-geistlichen,RHC7OiP

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3859
  • Sapere aude!
Re: Scheinheiliger geht es wirklich nicht
« Antwort #407 am: 18:21:26 Di. 26.Februar 2019 »
Zitat
Krisengipfel im Vatikan - Von einer ernsthaften Aufarbeitung kann nicht die Rede sein

Am Sonntag ging im Vatikan der sogenannte "Antimissbrauchsgipfel", auch "Kinderschutzkonferenz" genannt, zu Ende - ohne greifbare Ergebnisse.

Quelle: https://www.rf-news.de/2019/kw09/von-einer-ernsthaften-aufarbeitung-kann-keine-rede-seinvom-krisengipfel-nicht-zu-erwarten
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7387
  • Banane
Re: Scheinheiliger geht es wirklich nicht
« Antwort #408 am: 16:58:19 Mo. 04.März 2019 »
Zitat
Gottes missbrauchte Dienerinnen

Nach zahlreichen Pädophilieskandalen erschüttert ein weiterer Vorwurf die katholische Kirche: Überall auf der Welt sollen Priester Nonnen schamlos missbraucht haben. Über zwei Jahre stellten die Filmemacher Ermittlungen an. In dem Dokumentarfilm enthüllen nun Opfer eines der bestgehüteten Vergehen der katholischen Kirche.

Nach der Enthüllungsserie über die Vergehen pädophiler Priester tritt jetzt ein weiterer Skandal zutage, den die Kirche bislang noch zu vertuschen sucht: Überall in der Welt werden Ordensschwestern von hierarchisch über ihnen stehenden Klerikern sexuell missbraucht – von Priestern und Würdenträgern bis in den Vatikan hinauf. Den Dienerinnen Gottes, die in Folge dieser Vergehen schwanger werden, droht der Verstoß aus ihren Gemeinschaften oder sie werden zur Abtreibung gezwungen.
Diese systemimmanenten Verbrechen wurden zumeist ignoriert und sündige Priester vom Vatikan-Gericht freigesprochen. In den letzten 20 Jahren fing die Mauer des Schweigens jedoch an zu bröckeln. Trotz expliziter Berichte, die von Hinweisgebern an den Heiligen Stuhl gerichtet wurden, gaben sich drei Päpste die Ferula in die Hand, ohne der systematischen sexuellen Versklavung von Ordensfrauen einen Riegel vorzuschieben.
Die Ermittlungen zu diesem Dokumentarfilm dauerten über zwei Jahre. Zu Wort kommen Opfer, ihre Oberinnen, Priester und engste Mitarbeiter von Papst Franziskus. Ihre Aussagen enthüllen einen der bestverschleierten Skandale der katholischen Kirche.

97 Min.
Verfügbar vom 04/03/2019 bis 03/05/2019
Nächste Ausstrahlung am Dienstag, 5. März um 20:15


HTML5: https://arteptweb-a.akamaihd.net/am/ptweb/078000/078700/078749-000-A_EQ_0_VA-STA_04161673_MP4-1500_AMM-PTWEB_16uGTKVMr9.mp4
Quelle: Arte
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Fritz Linow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1424
Re: Scheinheiliger geht es wirklich nicht
« Antwort #409 am: 22:51:43 Di. 05.März 2019 »
Redliche Protestanten sind auch nur verlogene Drecksäcke:

Das lutherische Bekenntnis zur Todesstrafe
http://www.ossietzky.net/4-2019&textfile=4687

Im Text ist zwar viel Theologiegedöns drin, aber auch viel Schmiß. Der Verfasser ist als Pastor seit den 60ern mit der Kirche im Dauerclinch. Scheint leider eine aussterbende Art zu sein.

Troll

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7387
  • Banane
Re: Scheinheiliger geht es wirklich nicht
« Antwort #410 am: 09:53:22 Mi. 06.März 2019 »
Hier im Südwesten treiben sich noch ganz besondere protestantische Exemplare herum, die Pietisten, nach so etwas muss man selbst bei den Katholen länger suchen. Ich dachte mal die wären erledigt, bedeutungslos, aber es gibt Regionen wo sie nach wie vor ihr Unwesen treiben.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti