Autor Thema: Generalstreik in Israel  (Gelesen 5359 mal)

Rudolf Rocker

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13420
  • Waldkauz (8>
Re:Generalstreik in Israel
« Antwort #15 am: 11:48:43 Mi. 11.März 2015 »
Zitat
Bezahlbare Wohnungen. Geld für Infrastruktur und Schulen. Und ein Einkommen, das bis zum Monatsende reicht.
irgendwie kommt mir das bekannt vor! ::)

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14014
  • Fischkopp
Re:Generalstreik in Israel
« Antwort #16 am: 18:39:18 Mo. 18.Dezember 2017 »
Zitat
Generalstreik in Israel wegen Pharma-Sparkurs

Als Reaktion auf die Kahlschlag-Pläne bei Teva, Israels größtem Unternehmen, hat der Gewerkschafts-Dachverband zu Streiks im ganzen Land aufgerufen. Nicht nur in Niederlassungen des Pharmakonzerns ruht die Arbeit.



Streikende Mitarbeiter haben vor der Teva-Zentrale in Jerusalem Autoreifen in Brand gesetzt

Aus Protest gegen den geplanten massiven Stellenabbau bei der Ratiopharm-Mutter Teva haben zahlreiche Beschäftigte in Israel die Arbeit niedergelegt. Von dem vierstündigen Ausstand sollten bis zum Mittag unter anderem Häfen, Banken und Behörden in ganz Israel betroffen sein. Der internationale Flughafen Ben Gurion bei Tel Aviv soll erst am frühen Nachmittag wieder seinen regulären Betrieb aufnehmen. Die Arbeitswoche beginnt in Israel am Sonntag.

In Jerusalem demonstrierten hunderte Mitarbeiter von Teva und blockierten zentrale Straßen, wie die israelische Nachrichtenseite "ynet" berichtet. Auch in anderen Städten mit Teva-Niederlassungen wie Petach Tikva, Aschdod, Netanjahu und Kfar Saba sei es zu Protesten gekommen. An mehreren Standorten setzten wütende Mitarbeiter Reifen in Brand.

14.000 Arbeitsplätze sollen wegfallen

Israels Gewerkschafts-Dachverband Histadrut hatte aus Solidarität mit den Teva-Mitarbeitern zu einem Generalstreik aufgerufen. Der kriselnde Pharmakonzern hatte in dieser Woche angekündigt, binnen zwei Jahren weltweit 14.000 Stellen zu streichen. Damit wäre etwa jeder vierte Arbeitsplatz von den Kürzungen betroffen.
http://www.dw.com/de/generalstreik-in-israel-wegen-pharma-sparkurs/a-41826499

Zitat
Streiks gegen Ratiopharm-Mutter legen Israel lahm

Die israelische Ratiopharm-Mutter Teva will 14.000 Stellen abbauen. Die Gewerkschaft hat daraufhin einen Generalstreik ausgerufen: Davon sind Flughäfen, Krankenhäuser und Ministerien in ganz Israel betroffen.


Stellenabbau bei Teva: Israelis streiken solidarisch

Ein Generalstreik legt das öffentliche Leben in Israel teilweise lahm: Ministerien, Banken, Krankenhäuser und Flughäfen im ganzen Land sind betroffen. Hunderttausende Israelis streikten am Sonntag, dem ersten Tag der Arbeitswoche im Land.
https://www.br.de/nachrichten/streiks-gegen-ratiopharm-mutter-legen-israel-lahm-100.html

Zitat
Hunderttausende Arbeitnehmer folgten dem Solidaritätsaufruf des Gewerkschaftsverbands Histadrut und legten am Sonntagvormittag ihre Arbeit nieder.

Wegen des Ausstands blieben zu Beginn der israelischen Arbeitswoche Behörden, Ministerien und Banken sowie der internationale Flughafen Ben Gurion und die Börse in Tel Aviv zunächst geschlossen. Im öffentlichen Nahverkehr wurde entgegen ersten Plänen nicht gestreikt, um Soldaten die Rückkehr zu ihren Standorten zu ermöglichen. Vor Teva-Einrichtungen kam es zu Protesten.

Der Generika-Weltmarktführer will in der Heimat rund 1700 Stellen streichen und ein Werk schließen. Auf der ganzen Welt will der Konzern 14.000 der etwa 57.000 Arbeitsplätze abbauen, wie er am Donnerstag angekündigt hatte.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/oeffentliches-leben-lahmgelegt-streik-in-israel-mit-schliessung-von-boerse-und-flughafen-15345702.html

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14014
  • Fischkopp
Re:Generalstreik in Israel
« Antwort #17 am: 12:51:04 So. 25.März 2018 »
Zitat
Tausende demonstrieren gegen Abschiebung von Afrikanern

In Tel Aviv sind mehr als 20.000 Menschen auf die Straße gegangen. Sie protestierten gegen den Plan der Regierung, tausende afrikanische Einwanderer abzuschieben.
http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2018-03/israel-tel-aviv-demonstration-abschiebung-afrikaner-migranten

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14014
  • Fischkopp
Re: Generalstreik in Israel
« Antwort #18 am: 09:36:57 Sa. 20.Juli 2019 »
Nicht ganz "Generalstreik".

Zitat
Wegen massiven Budgetkürzungen haben rund 40 israelische Botschafter und Konsuln einen Streik in allen israelischen diplomatischen Vertretungen weltweit empfohlen. Der sinkende Status' des Außenministeriums und «die aggressiven Kürzungen im operativen Budget der Vertretungen Israels weltweit» erlaube den Vertretern des Staates nicht mehr, ihre Arbeit professionell auszuüben, heißt es in einem Brief vom Freitag an das zuständige Komitee im Außenministerium.

Unter den Unterzeichnern befindet sich auch der Botschafter in Deutschland, Jeremy Issacharoff.
https://www.hurriyet.de/news_streik-wegen-kand-252-rzungen-des-budgets_143521056.html