Industrie & Handwerk & Agrar > Landwirtschaft und Agrarindustrie

spargeldebatte 07

(1/5) > >>

besorgter bürger:
alle jahre wieder kommt die spargeldebatte. wie immer sind die arbeitslosen total faul und die politiker fordern noch mehr gesetze.
dieses jahr habens die bundeskasper aber möglicherweise übertrieben.
selbst die polen wollen nicht mehr in deutschland arbeiten.
grund sind zum einem die absurden gesetze und zum anderen, man glaubt es kaum, der fehlende mindestlohn.


--- Zitat ---Schon 2006 hätten mehr polnische Erntehelfer Arbeitsangebote ausgeschlagen als im Vorjahr. Auch in den ersten Monaten dieses Jahres habe der Andrang weiter abgenommen. In vielen anderen Ländern wie den Niederlanden und Großbritannien gäbe es einen Mindestlohn. Dieser liege deutlich über dem, was deutsche Landwirte bereit seien zu zahlen, erklärt Klinke die Entwicklung.
---
Dass seit vergangenem Jahr verstärkt auch arbeitslose Deutsche den Bauern zur Hand gehen sollen, trage zur Verunsicherung der polnischen Saisonkräfte bei, meint dagegen Spargelverbandsvorsitzender Paul. „Die Ungewissheit darüber, was rechtens ist, schreckt viele ab“, erklärt er. Laut Gesetz darf seit vorigem Jahr jeder landwirtschaftliche Betrieb nur 80 Prozent der Zahl ausländischer Erntehelfer von 2005 beschäftigen. In Sonderfällen können es bis zu 90 Prozent sein.

--- Ende Zitat ---

http://www.focus.de/jobs/branchen/erntehelfer_aid_52499.html

nontestatum:
Ist es mal wieder soweit? Geht's wieder los gegen das unrasierte ungewaschene deutsche Arbeitnehmerpack, das vollversorgt lieber ausschläft als als Erntehelfer zu arbeiten?

Spargel, Erdbeeren, Gurken, Kartoffeln, Wein, Obst,  ... habe ich was vergessen?

Mir fällt nur eines auf: wenn im TV gegen die Deutschen gewettert wird, wird der schöne Bauernhof gezeigt, tolle Arbeitsmaschinen, natürlich auch der Massa Bwana Sahib Chef, aber die Wohnquartiere der polnischen Arbeiterschaft nicht, der Mittagstisch nicht, und der Lohnzettel auch nicht.

Und wenn die Polen inzwischen festgestellt haben, das sich die Plackerei in Deutschland nicht mehr lohnt, weil sie in Polen jetzt auch Sozialabgaben zahlen müssen, dann ist der deutsche Asoziale daran auch schuld. Pech für die Bauern, sage ich nur, auch ein Pole arbeitet nicht für NULL.

Paul Brömmel:
:D Ich sags vorsichtshalber gleich:
Ich bin NICHT der Spargelbauer Paul aus dem Focus-Artikel !

alfred:
Beinahe hätte ich gefragt, ob Du es bist...

CubanNecktie:
Spargel gehört zum Luxusfrass, wer welches essen will, soll sich den selber ernten, beim Bauern.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln