Autor Thema: Galeria Karstadt Kaufhof  (Gelesen 26329 mal)

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5406
  • Sapere aude!
Re: Karstadt
« Antwort #60 am: 19:38:52 Mi. 08.Juli 2020 »
Zitat
Insolvenzverfahren Karstadt-Kaufhof eröffnet

Dem Warenhauskonzern Karstadt-Kaufhof ging es auch vor der Corona-Krise nicht gerade gut. In Folge der Pandemie ist er aber geradezu in Turbulenzen geraten und musste Insolvenz beantragen. In den letzten Wochen berichteten die Medien davon, dass viele Filialen des Konzerns geschlossen werden. Für die Mitarbeiter*innen aber auch für Kunden ein schwerer Schlag! Das Amtsgericht Essen hat jetzt das Insolvenzverfahren eröffnet und Eigenverwaltung angeordnet.

Quelle: https://www.dgbrechtsschutz.de/fuer/arbeitnehmer/themen/beitrag/ansicht/arbeitnehmer/insolvenzverfahren-karstadt-kaufhof-eroeffnet/details/anzeige/?cHash=3a392161bffbc1f36be9b677d6f7c399&type=999

Am Donnerstag, 9.Juli 2020 um 16 Uhr findet vor dem Frankencenter in Langwasser eine Kundgebung von Verdi zur beabsichtigten Schließung der Karstadt-Filiale statt.
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5406
  • Sapere aude!
Re: Karstadt
« Antwort #61 am: 14:39:03 Fr. 17.Juli 2020 »
Zitat
Rettung - Karstadt im Franken-Center ist gerettet - SPD fordert überarbeitete Strategie

Karstadt im Nürnberger Franken-Center ist gerettet: Mitarbeiter brechen am Freitagmorgen in Tränen aus, als die Botschaft verkündet wird. Bei all der Freude mahnt die SPD allerdings auch: Die Einzelhandelsstrategie für Nürnberg sollte überarbeitet werden.

Quelle: https://www.infranken.de/lk/nuernberg/nuernberg-karstadt-langwasser-ist-gerettet-80-mitarbeiter-duerfen-bleiben-art-5036963
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 15496
  • Fischkopp
Re: Galeria Karstadt Kaufhof
« Antwort #62 am: 09:53:32 Sa. 18.Juli 2020 »
Ich finde es ja gut, wenn die Beschäftigten protestieren. Ich finde es auch gut, wenn es Unterstützung von außen gibt.

Es scheint aber kaum Diskussion darüber zu geben, wie man protestiert und was man fordert.

Zitat
Galeria Karstadt Kaufhof
Mitarbeiter demonstrieren gegen Filialschließungen



Rund 50 Beschäftigte machen ihrem Ärger über die Konzernspitze Luft - und fordern mehr Unterstützung von der Kommunalpolitik.
https://www.sueddeutsche.de/muenchen/muenchen-kaufhof-stachus-schliessung-protest-1.4970958?reduced=true

Ich habe den Eindruck, Verdi gibt etwas vor und das macht man dann. Eine Menschenkette um "unser Unternehmen" zu schützen? Der Angriff kommt doch vom Unternehmer. Für mich sieht eine Menschenkette wie ein Schutz für das Unternehmen und den Unternehmer aus, nicht wie der Schutz der Arbeitsplätze und -Bedingungen.

Und dann fordert man, daß die öffentliche Hand die Krisenkosten des Unternehmens übernimmt? Man hatte aber nie gefordert, in profitablen Zeiten die Gewinne den Mitarbeitern und öffentlichen Kassen zukommen zu lassen.