Autor Thema: Teilzeitarbeit abgeleht  (Gelesen 2438 mal)

Kathes

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Teilzeitarbeit abgeleht
« am: 00:15:48 Mo. 07.Juni 2004 »
Wenn man sich in Erziehungszeit befindet, sollte man sich um die Erziehung des Kindes kümmern. Statt dessen habe ich zu tun, meinen schlecht bezahlten Job wieder zu bekommen.

Nun ist es so, dass Eltern das RECHT auf eine Teilzeitstelle während der Erziehungszeit haben. Aber das interessiert meinen Chef nicht. Das Problem: der Betrieb hat gut 200 Arbeitnehmer und nun ist es nicht möglich für nur 1 Jahr eine 1/2 Stelle für mich in meiner Abteilung (oder eine vergleichsweise Stelle) zu schaffen? Da lache ich doch.

Was nützt mir das Recht auf..., wenn der Kapitalist drauf scheißt. Soll ich (im übrigen alleinerzeihend) wirklich meinen Anspruch einklagen und damit meinen Job und damit meine Existenz gefährden? Der Anwalt sagt mir Sieg vor Gericht voraus, aber das Klima ist hin.

Was macht man mit einem Gesetz, was den der sich dran halten soll, nicht interessiert?