Autor Thema: Hilfe für Multitast bei Motorola  (Gelesen 9981 mal)

ZASKLAVE

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 10
Hilfe für Multitast bei Motorola
« am: 05:57:20 Fr. 27.April 2007 »
Hallo.

Bevor ihr den folgenden Link anklickt, bitte hier alles lesen !!!!

Schade das wieder einmal cirka 200 Zeitarbeiter zum 01.05.2007 entlassen werden.

Multitask kann aber noch gut löhnen, wenn ihr mut habt. Was Jörg Fischer macht bzw. gemacht hat halte ich für nicht legal. Absageschichten dürfen nicht vom Stundenkonto abgezogen werden und somit auch nicht vom Lohn einbehalten werden.

Wer wirklich ein MANN ist (Sorry, auch FRAU), der geht gegen diese Machenschaft an. Wozu gibt es Rechtsanwälte. Beratung ist bei fast allen Anwälten kostenlos und wer wirklich kein Geld hat, da klären die Anwölte dann, das die Kosten über mögliche juritische Wege geklärt werden (Kostenübernahmeregelung über Gericht). Also, spielt das Thema "Ich habe kein Geld", schon mal keine Rolle, nur der Punkt, ob ihr wirklich mutig genug seit.

Ich habe Euch paar Sachen zusammen suchen lassen. Einige habt ihr bereits selber. da diese direkt von Multitask sind, andere solltet ihr Euch ausdrucken und mit zum Termin beim Anwalt nehmen, denn nicht jeder Anwalt kennt die Hintergründe der Firma und was das BG dazu sagt. Aber ist eh das BESTE, ausdrucken udn einen Anwalt für Arbeitsrecht nehmen.

Diese Homepage bitte nur dazu nutzen, die Zip-Datei runter zu laden und nicht um sie sich selber noch anzusehen. Das darf nur Jörg Fischer *fg*, denn der schaut hier sicherlich rein und möchte wissen, wer hitner diesem Beitrag steht.

An Herrn Fischer:
Mit mir legt man sich nicht an !!! Ihre Drohungen und Ihr lauter Tonfall waren zu Zeiten, als ich noch bei Ihnen gearbeitet habe, für mich eh jedes mal nur ein Fingerzeitig geistiger Armut !!!

http://home.foni.net/~pcp-sh/multitask.zip
Nicht mit "t" hinten, das war ein anderer Link (z. Zt. deaktiviert)

Gruß, Euer EX-ZA-Sklave.

Toilettentieftaucher

  • Gast
Hilfe für Multitast bei Motorola
« Antwort #1 am: 12:16:23 So. 29.April 2007 »
Ja, diese Firma Multitast sollte man umgehend meiden!!!

Ich war nur ein paar Monate bei diesem ASI-Verein, und das hat mir wirklich gelangt!!!
Ich hatte mir, dann doch lieber, eine andere Anstellung gesucht, und bin dann so schnell wie möglich weg...es war wirklich besser so!!!

Diese Firma, und das sogenannte Führungspersonal nebst Einsatzort, war eine absolute Heimsuchung.

Zum einen dieser stotternde Cheffe o.T.:"...i...ii..ich...fff...ffinde da..da..dassss a...a...ame..e...rika...a...nnn...i...isch...sch...sche Sy...sy..systeee..em ttt.tt.toll...

-Aha ja, nee ist klar!! ;-)
-Stottert der Typ immer noch so dolle?-

Und dann noch die rechte Hand des Chef's, nennen wir Ihn mal Herr B., ...was für ein linkes mieses Arschloch!!!  
Natürlich sollte man nicht diese sogenannten Industriemeister und Vorarbeiter vergessen(Ich hab' absolut keine Ahnung mehr, wie die Namen waren, ist auch total unwichtig, irgendwelche zusammengewürfelten  Moleküle)...omg...bescheidene fachliche Komptenz...nix garnix...?passive Bauelemente? ... ?Realteil/Imaginärteil?...aber ein dickes Mundwerk! ...und falsch wie die Nacht!!!  
Diese Jungs haben eine typische Position im Unternehmen(Motorola/Multitast) eingenommen.  ...nach oben buckeln, und nach unten treten...  
Naja, echt ASI!!!
... eben MultiAsi's ... lach ...eigentlich doch arme Lichter!

Leider übertrug sich so manches Verhalten auch auf die Leiharbeiter-Kollegen ...uuuhhh... Jörg ...hat gesagt...oh ha ja... ...oh je die meisten Jungs und Mädels waren nahezu allesamt etwas verstört und eingeschüchtert...naja, kein Wunder, bei dem Stress, der dort ausgeübt wurde!!!  ...Stückzahl ... Stückzahl...!!!  
Wenn nicht x Stückzahl dann xyz ...blablabla!!!

Wirklich frühkapitalistisch, wie mit den Leuten dort umgesprungen wurde...ein echter Alptraum!!!

"Willkommen im realexistierenden Kapitalismus!"


Ich schließe nun mit den Worten"Nochmal gut gegangen...und gelernt!"

MfG
TopPowerWCCleaner

p.s.: Falls sich jemand der o.a. Personen gekränkt fühlen sollte, bitte eine PM an mich. Ich mache dann auch ne'n guten Preis!
Dann gibts auch ne' neue top frisierte Bewertung des Unternehmens und deren Akteure! 8)
...erste Zahlung... ;-) ...zweiter Zahlungeingang! :-) ...dritter Eingang!  Ich bitte um Vernachlässigung der Interpunktion!

Elabo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Hilfe für Multitast bei Motorola
« Antwort #2 am: 22:18:36 Mi. 09.Mai 2007 »
Hallo ZASKLAVE,

zuerst einmal, finde ich es bewundernd, das du dich, obwohl du schon so lange aus dieser Firma ausgeschieden bist, so in dieses Thema hineinhängst.
Allerdings solltest du dann jedoch den Namen der Firma richtig schreiben. Einigen Membern fällt es schwer "Ihre" alte Firma Multitast unter Multitask wieder zu finden.Ein T ist nicht gleich K  ;)
Zusätzlich solltest du den Link zumindest soweit kürzen bzw die Dokumente schwärzen, das die, ich sage jetzt mal "unschuldigen Vorarbeiter" der Firma Multitast, nicht durch etwaige Mailbombs durch sichtbare Mailaddys belästigt werden.
Die Dokumente die du veröffentlicht hast, scheinen mir "relativ" seriös.
Jeder Arbeitgeber erwartet von seinen Mitarbeitern das sie pünktlich sind, sich im Krankheitsfall melden, Ihren Urlaub beantragen etc....
Ich weiß nicht wie das bei einer ?Klage? einem ex-Mitarbeiter helfen sollte?

Nichts für ungut...

ZASKLAVE

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 10
Hilfe für Multitast bei Motorola
« Antwort #3 am: 13:55:07 Mi. 12.September 2007 »
1.)
das "k" durch ein "t" zu ersetzen ging damals nicht, da die Datei mit "t" bereits besetzt war.

2.)
unschuldige Vorarbeiter? Sorry, aber die fahren auf Firmenkosten in den sonnigen Süden und planen da, wie weiter zu verfahren ist und welche Mitarbeiter entlassen werden sollen. Es kommt da sogar zu Entscheidungen und die betreffenden Mitarbeiter werden erst informiert, wenn sie bereits wegen Auftragsmangel zuhause sind, das sie nicht mehr wieder kommen müssen? Es wußten alle Vorarbeiter und da einer der Vorarbeiter so doof war und das auch noch schriftlich verfaßt hat und dann beim Arbeitsplatz der Vorarbeiter liegen läßt, das ist Dummheit. Gut wenn man als normaler Sklave das dann sieht und den Mitarbeitern steckt, das sie entlassen werden sollen und diese dann bei den Vorarbeitern nachfragen können. Nur doof, das ein Oliver Grimm sich verraten hat und die Gegenfragte stellt "Von wem weißt Du was wir besprochen haben?" Alleine diese Gegenfrage ist doch ein Armutszeugnis für Multitast. Oder?

Also ich habe drei Leuten geholfen und ihnen gesagt wie sie vorgehen sollen und das erfolgreich. Zahlungen von bis zu paar tausend Euro hat Jörg Fischer ja bereits tätigen müssen. Aber vorsichtig, Multitast vergißt ab und an einiges. Wenn Ihr die Nachzahlungen oder die Zahlungen aus Gerichtlichen Entscheidungen habt, geht mit den Unterlagen direkt zu der/dem Sachbearbeiter/in bei Eurem Finanzamt und fragt, wie hoch die Steuernachzahlungen voraussichtlich sind und packt das Geld so lange gut weg bzw. beantragt eine Vorauszahlung in dieser Höhe. Mein Sachbearbeiter hat das für mich auch möglich gemacht.

Aber bald wird dieser Laden ja eh auch aus Flensburg weg sein und die Sklavenarbeit in Flensburg wird weniger.

Ich für meinen Teil habe mich entschlossen die Region und das Land zu verlassen. Ich bewerbe mich nun hauptsächlich im Ausland, denn da wird man fairer behandelt und bekommt auf jeden Fall mehr Lohn.

Aber bevor ich gehen werde, werde ich mich auf ganz besondere Art und Weise noch von vielen Vorarbeitern, Lineleadern und Vorgesetzten verabschieden. ICH selber bin ja nicht Gewaltätig, ...

In diesem Sinne, schwingt den gelben Zettel (Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung) immer dann, wenn Multitast direngend Eure Arbeitshilfe braucht. Kein Azrt kann Magenbeschwerden, unregelmäßige Kreislaufprobleme, usw. kontrollieren und es gibt ausreichend Ärzte in Flensburg, die einen ohne weiteres krank schreiben ohne Bedenken. Eigentlich bin ich gegen solche Sachen, aber seit Jörg so feige war und mich mit einem Grund rausgeschmissen hat, der gar nicht nachvollziehbar war, greife ich gerne zu anderen Waffen. Wer Hilfe braucht bekommt die, aber in einigen Fällen nur bei einem persönlichen Gespräch, denn Jörg traue ich sogar zu, das er als Fake Anfragen stellt bzw. stellen läßt.

In diesem Sinne. H. d. H.

der Ex- ZA-Sklave.

beuteltier

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Hilfe für Multitast bei Motorola
« Antwort #4 am: 15:45:53 Mi. 12.September 2007 »
halo XXXXXXXXXX,

was bist du eigentlich für ein hohle frucht??? wilst du jetzt arbeiten als schriftsteller in daenemarck oder willst du dich als schriftsteller selbstständich machen?
wir freuen uns hier über deine post, ist wiziger wie teenager-love...
oder wie heist dein erfolgbuch?
bist schon en toller karpfen

wurst

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Hilfe für Multitast bei Motorola
« Antwort #5 am: 20:28:05 Di. 18.September 2007 »
...einfach toll...

ZASklave du bist mein persönlicher Held!! :cheer:

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12104
  • Fischkopp
Hilfe für Multitast bei Motorola
« Antwort #6 am: 20:51:47 Di. 18.September 2007 »
Ich kann nicht ganz folgen.
Motorola und die beaftragten Sklavenhändler behandeln ihr Personal wie Dreck.
Und die Verarschten hacken jetzt aufeinander ein. Am liebsten auf diejenigen, die versuchen (versucht haben) sich zu wehren.

Das gleiche erbärmliche Schauspiel, wie beim Callcenter kikxxl.

lötie

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Hilfe für Multitast bei Motorola
« Antwort #7 am: 16:48:08 Fr. 12.Oktober 2007 »
Also ich kann da nur zustimmen was ZASKLAVE so sagt! J F ist echt der letzte Penner und er wird dafür in der Hölle enden! Hab ihn neulich wieder ganz prollig mit seinem Porsche rumfahren sehen, da hatte irgendwie den Drang meine Karre mit seiner etwas "näher bekannt zu machen" ;) Aber das wäre der Bastard nicht wert gewesen!
Ach ja und falls wer mal die schöne "Multitast", also J F's Segelboot, besichtigen möchte, welches wir ja bezahlt haben, kann das in solitüde tun.

Und an die anderen Arschkriecher die immer noch versuchen sich bei dem Sack einzuschleimen: überlegt mal wem ihr da verteidigt ihr opfer!

MfG lötie

flipper

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3177
Hilfe für Multitast bei Motorola
« Antwort #8 am: 02:46:38 Sa. 13.Oktober 2007 »
Zitat
Original von Kuddel
Ich kann nicht ganz folgen.
Motorola und die beaftragten Sklavenhändler behandeln ihr Personal wie Dreck.
Und die Verarschten hacken jetzt aufeinander ein. Am liebsten auf diejenigen, die versuchen (versucht haben) sich zu wehren.

Das gleiche erbärmliche Schauspiel, wie beim Callcenter kikxxl.

die bratwurscht, elabo und das getier sind wohl volk aus der multitask chefetage  8)
"Voting did not bring us further, so we're done voting" (The "Caprica Six" Cylon Model, BSG)

flipper

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3177
Hilfe für Multitast bei Motorola
« Antwort #9 am: 02:50:18 Sa. 13.Oktober 2007 »
Zitat
Original von Toilettentieftaucher
Zum einen dieser stotternde Cheffe o.T.:"...i...ii..ich...fff...ffinde da..da..dassss a...a...ame..e...rika...a...nnn...i...isch...sch...sche Sy...sy..systeee..em ttt.tt.toll...
-Aha ja, nee ist klar!! ;-)
-Stottert der Typ immer noch so dolle?-

den "wc-surfer" auch mal auf die greylist:
ziemlich menschenverachtend. menschen die stottern kenn ich im arbeitsleben nur auf unserer opferseite  :(
seine tarnangriffe gegen den "kapitalismus" in anderen threads kaschieren ned recht, weil stark übereifert.
"Voting did not bring us further, so we're done voting" (The "Caprica Six" Cylon Model, BSG)