Autor Thema: Die Tafeln  (Gelesen 74646 mal)

Fritz Linow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2945
Re: Die Tafeln
« Antwort #150 am: 22:49:04 Mi. 01.Januar 2020 »
(...) Nach Essen anstehen zu müssen  ist staatlich gewollte Zeitverschwendung.

Das ist wohlgesprochen.

Zeitverschwendung ist auch diese Forderung:

(...)
Die Forderung muss auf den Trikots lautene: gute Arbeit bei guten Löhnen, menschenwürdig, weniger Stress ...
(...)

Es sollte lauten: Gute Löhne trotz Arbeit, menschenwürdig, kein Stress.

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7141
  • Sapere aude!
Re: Die Tafeln
« Antwort #151 am: 19:58:12 So. 15.Mai 2022 »
Zitat
4. „Am Limit“. „So geht das nicht mehr weiter“: Vielen Tafeln geht die Puste aus
------------------------------------------
Stefan Sell zum dramatischen Jahresbericht der Tafeln, die aufgrund des Ansturms Alarm schlagen. Alles dazu hier: https://t1p.de/knz3k

Quelle: Thomé Newsletter
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Frauenpower

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2182
Re: Die Tafeln
« Antwort #152 am: 07:47:05 Di. 31.Mai 2022 »
Die Insolvenz bei der Suhler Tafel wurde kurzfristig durch die Kirche abgewendet.
https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/sued-thueringen/suhl/tafel-geld-foerderprogramm-insolvenz-kirche-100.html

Die Tafel im  hessischem Friedberg nimmt aktuell keine Neukunden mehr auf.
https://www.friedberger-tafel.de/

Allerdings soll ja gesellschaftlich / politisch unterstützt weniger an Lebensmittel weggeworfen werden, Kunden kaufen folglich ggf bewusster und Supermärkte haben dann  weniger zu spenden???

Es kann nicht sein, dass sich  nötige  Einrichtungen auf Essensspenden aufbauen müssen!!