Autor Thema: Krankschreibung  (Gelesen 12150 mal)

oskar215

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 85
Krankschreibung
« Antwort #15 am: 09:42:38 Fr. 11.Mai 2007 »
Also nen kollege von mir der aber in einem anderen heim gearbeitet hat, wurde von dem Neurologen ca 6-7 monate krank geschrieben auf depressionen und psychische erschöpfung, ohne das er ne aufforderung bekommen hat von einem amtsarzt....

oskar215

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 85
Krankschreibung
« Antwort #16 am: 19:23:38 Do. 17.Mai 2007 »
Wieviel Krankengeld bekommt man eigentlich nach 6 wochen??

Ziggy

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5026
Krankschreibung
« Antwort #17 am: 01:46:02 Fr. 18.Mai 2007 »
Zitat
Das Krankengeld beträgt 70 v.H. des erzielten regelmäßigen Arbeitsentgelts, soweit es der Beitragsberechnung unterliegt (Regelentgelt), es darf jedoch nicht höher sein als 90 % des Nettoarbeitsentgelts. Vom Krankengeld sind Beiträge zur Renten- und Arbeitslosenversicherung zu entrichten.
Quelle
Um seine Liebe zu beweisen, erklomm er die höchsten Berge, durchschwamm die tiefsten Meere und zog durch die weitesten Wüsten. Doch sie verließ ihn – weil er nie zu Hause war.

oskar215

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 85
Krankschreibung
« Antwort #18 am: 11:23:48 Sa. 30.Juni 2007 »
Hallo liebes Forum!!

Bin jetzt seit dem 10. Mai krank geschrieben mittels eines Neurologen. Ab dem 21. Juni muss die Krankenkasse zahlen..

Heute habe ich einen schrieb der Krankenkasse bekommen ( AOK) , das wenn ich über den 3.Juli krank geschrieben bin. Eine Beratung durch den MDK notwendig sein wird, was bedeutet das genau?

Einen Termin beim Neurologen habe ich wieder am 6.7. . Jetzt überlege ich ob ich mich wieder gesund schreiben lassen zu dem Zeitpunkt, weil ich am 10. Juli eine Nasenscheidewand OP habe, bei einer HNO Ärztin, da wird man ja bestimmt auch mehrere Wochen krank geschrieben oder?

Und der Arbeitgeber muss wieder 6 Wochen zahlen, mein Vertag geht noch bis zum 14 September. Will da nicht mehr anfangen....

Bitte um Rat von eurer Seite.......im Voraus Dankeschön.....

Janine

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 39
Krankschreibung
« Antwort #19 am: 12:05:47 Sa. 30.Juni 2007 »
Hallo Oskar,

ich habe vor 2 Jahren auch die Nasenscheidewand begradigt bekommen und war insgesamt 5 Wochen krankgeschrieben. Dies aber wohl auch, weil ich mitten im Genesungsprozeß eine gewaschene Grippe bekam mit sehr starkem Schnupfen.

Wünsch dir alles Gute für die OP und hoffe, dass du noch weitere Antworten bekommst.

Grüße,
Janine

oskar215

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 85
Krankschreibung
« Antwort #20 am: 12:07:45 Sa. 30.Juni 2007 »
Das hört sich gut an.....

Dankeschön Janine....

oskar215

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 85
Krankschreibung
« Antwort #21 am: 14:20:36 So. 01.Juli 2007 »
Wow, sind ja viele antworten hier,,,,gebt mir mal nen rat was ich machen soll.....

oskar215

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 85
Krankschreibung
« Antwort #22 am: 20:20:26 Mo. 09.Juli 2007 »
Bedanke mich für die vielen antworten....