Onlinekosten.de die Website des Jahres für mich

Begonnen von mr_durchschnitt, 12:40:02 Fr. 24.Dezember 2004

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

mr_durchschnitt

Für mich persönlich ist Onlinekosten.de die Website des Jahres.

Lange Jahre war ich berufstätig und habe so dann und wann in diesem Forum vorbeigeschaut, früher hatte ich auch keine anderen Sorgen als eine Flatrate zu haben - was für coole Games gibt es - die letzen Hardware Bastelnews zu lesen.

Jetzt bin ich seit ein paar Monaten arbeitslos und habe mir erlaubt in den Foren für Politik / Wirtschaft / Small Talk Beiträge über Arbeitslosigkeit - Lohndumping - Politiker Abzocke zu erstellen.

Das Echo war überwältigend - überwiegend Angriffe auch persönlich, ich
gebe mal dass ganze sinngemäss nicht genau wörtlich wieder:


....für das dass Du arbeitslos bist hast Du ja noch einen ganz schicken PC

...Studenten und Schüler motzten was das soll, es ist doch alles in Ordnung in Deutschland

...lass dass schreckliche Gejammer - wir haben kein Interesse daran

....was machst Du vor dem PC, deine oberste Pflicht sollte sein mindestens 8 Stunden am Tag Arbeit zu suchen ( damit ich nicht so einen Scheiss ins Forum schreibe )

...Du spammst dass Forum zu mit diesen Beiträgen

...Arbeitslose sind selber schuld und faul

...Harz IV ist völlig richtig

...10 Euro Praxisgebühr völlig richtig - jeder kann diese Summe zurück legen, was sind schon 10 Euro für einen Arztbesuch, wer das nicht ausgeben will hat es ja auch nicht nötig zum Arzt zu gehen.

ect. ect. ect.

Man fühlte sich also ordentlich gestört, man möchte nicht lesen was um einen herum wirklich passiert. Ohne Vorwarnung nun hat der allmächtige Admin "Magnum" gehandelt und mein Account ohne Benachrichtigung gesperrt, damit ich nicht mehr so einen negativen Rotz in diesem Forum verbreite.

Jetzt ist man endlich wieder ohne Störung in der kleinen reinen Online Community und muss sich nicht mehr mit dem Abschaum und Schmutz unserer Gesellschaft belästigt fühlen.

Deswegen ist für mich persönlich Onlinekosten.de die Webseite des Jahres - dort wird nur positiv gedacht, äusserst Du negative Gedanken zu Politik und Arbeitsmarkt wirst Du schnell auf den richtigen Weg wieder gebracht durch sperren des Accounts ohne Ankündigung.
Habgier - Mord - Umweltzerstörung - der Mensch hat es nicht verdient auf der Erde zu überleben.......

aian19

Bekehrungsarbeit bringt nix ! Vergeudete Zeit ! Und wenn die sich auf sachliche Diskussionen nicht einlassen wollen....

Dann lieber in einerm Forum, wo Hilfe & Rat auch gesucht werden, und auch mal konträre Meinungen nebeneinander stehengelassen werden können (wie z.B. bei mir & brettermeier.... ;)).

Werd´ mir die Seite aber wohl mal anschauen  :D

Ansonsten kann ich nur sagen: Man sieht sich IMMER 2* im Leben....und ich habe Leute gesehen, von denen ich dachte, die siehst Du nie wieder !!!

Lass die Kiddies mal älter werden, wenn sie dann irgendwann merken, das Qualifikation sich nicht auszahlt, Mami & Papi die Schnauze voll haben, das die mit 25 immer noch zu Hause wohnen und noch immer nichts wirklich auf die Reihe gebogen haben und bei denen dann HARTZ IV mal so richtig durchschlägt !!! Für solche Exemplare könnte man sich HARTZ IV glatt herbeiwünschen, gell....(wenn H.IV denn solange überlebt... :D)
"Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren"

"Wenn Unrecht zu Gesetz wird, ist der Gesetzlose der einzige, der noch rechtmäßig handelt."

Mene mene tekel upharsin

Klassenkampf

Hallo Mr. Durchschnitt

Dein Zitat:
Zitat...Studenten und Schüler motzten was das soll, es ist doch alles in Ordnung in Deutschland
...Arbeitslose sind selber schuld und faul
...Harz IV ist völlig richtig
...10 Euro Praxisgebühr völlig richtig - jeder kann diese Summe zurück legen, was sind schon 10 Euro für einen Arztbesuch, wer das nicht ausgeben will hat es ja auch nicht nötig zum Arzt zu gehen.

Dieselben Erfahrungen habe ich auch gemacht. Es sind immer die, die uns "Jammernden" anfeinden, denen es entweder besser geht oder die bisher noch gar nichts mit der Arbeitswelt zu tun gehabt haben (Schüler und Studenten).

Ich kann, im übrigen, nur //www.politik-forum.de empfehlen. Zwar wird man gelegentlich auch dort angefeindet, allerdings hat man dort freie Entfaltungsmöglichkeit im politischen Rahmen. Jedem Spektrum wird sein Freiraum gelassen, von links bis rechts (sogar radikal) - so sollte es sein, keine Meinung, kein User darf zensiert werden, egal was er zu sagen hat. Das ist nämlich absolute Meinungsfreiheit.

@ aian19: Ja, ich denke mir dasselbe immer wieder - laß mal die Kinder und Jugendlichen, welche die Lage noch immer als allzu rosig ansehen, erwachsen werden. Gut ausgebildet in Mathematik und Ortographie stehen sie dann in den Startlöchern des Arbeitslebens um zu sehen, daß dies keinen mehr wirklich interessiert. Vorallem stellen sich diese Jugendlichen immer wieder als Idealisten dar, die auch gerne für vier Euro/Stunde arbeiten würden, wenn es eben nicht anders ginge. Zwar bin ich mit meinen 26 Jahren noch ein junger Mensch, doch ich fühle mich derart alt - soetwas respektloses gegenüber Erwachsenen und vorallem Menschen die bereits Verantwortung tragen (Familie etc.), hätte ich mir früher nicht erlaubt.
Aber wie heißt das schöne deutsche Sprichwort: "Hochmut kommt vor dem Fall." Und auf den Fall der dekadenten Arroganz warte ich jeden Tag, denn Vorfreude ist die schönste aller Freuden.

Zitat aian19
ZitatBekehrungsarbeit bringt nix ! Vergeudete Zeit ! Und wenn die sich auf sachliche Diskussionen nicht einlassen wollen....

Viele lassen sich sogar auf sachliche Diskussionen ein, wissen aber immer ein Argument Dein Gerechtigkeitsempfinden platt zu walzen. Ihre Weisheiten entnehmen diese Subjekte meist der neoliberalen Presse oder irgendwelcher Statements neoliberalen Gesindels. Die neoliberalen Quellen sind in deren Augen die "Quellen der Weisheit". Ich tröste mich gerne mit dem Gedanken, wenn mich eine Diskussion wiedermal allzu sehr verärgert hat, daß diese neoliberale Anhängerschaft fernab jeder Eigeninitiative des selbständigen Denkens ist, so daß eben genau diese gleichgeschaltete Manier daraus resultieren muß.
Bekehrungsarbeit bringt nichts - wohl wahr. Aber gerade bei meinen Diskussionen im Politik-Forum, läßt sich erkennen, daß immer mehr Menschen die neoliberale Betrugswelt entlarven - das macht mir Hoffnung. Umso später das der Einzelne erkennt, desto dümmer ist eben dieser Einzelne.
,,Diese Verhältnisse sind nicht die von Individuum zu Individuum, sondern die von Arbeiter zu Kapitalist... Streicht diese Verhältnisse, und ihr habt die ganze Gesellschaft aufgehoben."
--- Karl Marx, "Das Elend der Philosophie" ---

aian19

ZitatIhre Weisheiten entnehmen diese Subjekte meist der neoliberalen Presse oder irgendwelcher Statements neoliberalen Gesindels. Die neoliberalen Quellen sind in deren Augen die "Quellen der Weisheit".

Ich würd´ mal sagen, sie eind gerade hier im Forum angekommen und spammen gerade das Forum unter Namen wie collens, löwe usw. zu !!! 8) 8) 8)
"Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren"

"Wenn Unrecht zu Gesetz wird, ist der Gesetzlose der einzige, der noch rechtmäßig handelt."

Mene mene tekel upharsin

  • Chefduzen Spendenbutton