ausbildung, kind, kein Geld...

Begonnen von kaethe77, 14:03:14 Mi. 27.April 2005

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

kaethe77

Hallo!
Vielleicht kann mir ja hier jemand ein paar Tips geben, wie ich in Zukunft meinen Lebensunterhalt bestreiten soll?!?:

Also, momentan bin ich noch im Erziehungsurlaub (bis Anf. Oktober,könnte also prinzipiell ab Okt. wieder in meinen Job), da ich es aber mit 27 Jahren noch immer nicht hingekriegt habe, mal eine Ausbildung zuende zu machen, ist im August nun der Zeitpunkt gekommen: Ich habe eine Zusage von einer Schule, die gestaltungstechnische Assistenten ausbildet. Ausserdem habe ich einen Tagesplatz für meine Tochter. Jetzt habe ich allerdings das Problem, dass ich nicht weiss, wie ich das finanzieren soll. Die Schule kostet zwar nix, aber dafür muss ich mit Kindergartenkosten in Höhe von etwa 150 Euro und einer Pflicht-Krankenversicherung in Höhe von ca. 110 Euro rechnen.
Das sind 260 Euro, die irgendwo herkommen müssen, aber woher????

Ich habe einen BaFög Antrag gestellt, der wurde aber abgelehnt (Hintergrung: Abgebrochene Ausbildung aus gesundheitlichen Gründen, Unterbrechung des Studiums im 7. Semester wg. eines Jobangebots, dann nicht wieder eingestiegen, weil ich schwanger wurde und aus Hannover weggezogen bin).

Beim Arbeitsamt wurde ich von einem zum nächsten geschickt, mit dem Erfolg, dass mir keine finanzielle Hilfe zusteht: Mich arbeitslos zu melden wäre jetzt dämlich wg. Beginn der Ausbildung im Aug. und Sperrzeit. Berufsausbildungsbeihilfe(BAB) stünde mir nur zu, wenn das eine betriebliche Ausbildung wäre. Ausserdem könne ich ja neben der Schule arbeiten gehen -ha,ha, und was ist dann mit meiner Tochter, soll ich die dann zur Adoption freigeben, oder wie stellen die Damen und Herren vom Arbeitsamt sich das vor????
Ach ja, und als Umschulung kann das ganze auch nicht bezahlt werden, ich hätte ja ausserdem noch die Möglichkeit, in meinen alten Job zurückzukehren......

Weiss noch jemand eine gute Sache, irgendwie  an eine mögliche Förderung zu gelangen? Ich weiss echt nicht mehr, was ich noch anstellen soll ...

Danke für gute Tips sagt,
KAETHE77

flipper

zum sozialamt dann.

die sind immer zuständig, wenn alle anderen nix zahlen wollen.

sag denen entweder sie zahlen oder dein kind verhungert, basta.

gruss,
flipper
"Voting did not bring us further, so we're done voting" (The "Caprica Six" Cylon Model, BSG)

flipper

möglicherweise ist es aber doch besser, du machst deinen alten job weiter.

mit 27 und gescheitertem lebenslauf (abbrüche, lücken) sind die chancen auch nach sehr gutem abschluss der künftigen schule sehr schlecht.

personaler denken da ganz eindeutig drüber....

und wo willst du als gestaltungstechn. assistentin schon arbeiten?

die stellt genausowenig jemand ein wie bauzeichner. die nehmen lieber praktikanten von uni und fh's, kosten garnix oder 1/3 für sowas.

warum macht ihr mädels immer nur so frauenberufe mit bewerberinnenschwemmen und sclechter bezahlung?

such dir was technisches. mein vorschlag: offsetdruckerin (auch künstlerisch, höchste tarife, aufstiegschancen)

mfg
"Voting did not bring us further, so we're done voting" (The "Caprica Six" Cylon Model, BSG)

Kuddel

Hi Kaethe,

es ist wirklich schwer Dir was zu raten, denn das Geld, das man als Stütze kriegt reicht wirklich nicht zum Leben,  mal gerade zum Überleben.

Du wirst dir noch irgendwelche Tricks oder Nebensjobs (e-bay verhökern?) oder ähnlichen Quatsch suchen müssen. Es ist kaum erträglich. Es geht verdammt vielen so. Nur nicht durchdrehen.

Ich weiß, das war nicht der Tip, den Du suchtest...

Trotzdem Euch alles Gute!!!
Kuddel

aian19

Zitat flipper
Zitat...zum sozialamt dann.

Na, alter Pizzabelag !

Solltest doch wissen, das es das Sozialamt nicht mehr gibt seit dem 01.01.2005.
"Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren"

"Wenn Unrecht zu Gesetz wird, ist der Gesetzlose der einzige, der noch rechtmäßig handelt."

Mene mene tekel upharsin

wotse

Hallo,
selbstverständlich gibt es Fördermöglichkeiten für Dich.
Das ganze Problem bei dieser ganzen Geschichte ist im Endeffekt, das am falschen Ende Geld eingespart werden soll.
Aber das hilft ja alles nix, darüber zu philosophieren.
Bitte tue Dir den Gefallen und schau mal folgende Seite an (der Webmaster möge mir verzeihen, dieser Link kann gar nicht oft genug gesetzt werden) http://www.tacheles-sozialhilfe.de/literatur/Leitfaden.html
Das einzige Problem bei fast allen ist die Uninformiertheit der einzelnen Personen, ebenso die Nichtorganisiertheit. Aber auch alles nur Wortspiele.
Sollte irgendwo ein so schwammiger Paragraph gegen Dich ausgelegt werden, kein Thema, wenn Du das richtig anfasst. Gerade im neuen Sozialgesetzbuch gibt es für fast jeden Paragraphen einen Gegenparagraphen, diese mit Absicht zur Unterdrückung gemachte Waffe kann aber auch ins Gegenteil verkehrt werden. Und die beste Waffe ist das Wort, Information.
Nur zur nächsten Frage, ich selber kenne diesen Verein noch nicht, bin selber im Moment berufstätig, kämpfe aber als Wikinger an der Seite eines Kumpels gegen das Arbeitsamt, mit dem die auch so ein ganz mieses Ding abziehen.
Ich wünsche wirklich viel Erfolg, nachfragen stellt kein Problem dar.

wotse

Wieso bin ich in diesem Forum als Grünschnabel eingetragen? Jaja, dumme Frage, aber ich weiss das nicht besser.

aian19

"Grünschnabel" kommt von Deiner Anzahl der Postings. 2 Postings= erst Grünschnabel. Ist aber letztenendes wurscht, was da steht. Man kann wenig posten und dafür sinnvolles oder viel und nur Schmuh. Der Rang ist also nur Spielerei, aber witzig.

@ wotse

Vollkommen richtig, der Link ist für viel hier sowieso eine Daueranlaufstelle.
Aber was mich z.T. echt ankotzt, und sorry, Kaethe, will Dir nicht zu nahe treten, ist gerade diese Uninformiertheit !!!
Gerade auch im Tacheles-Forum, wenn ich Postings lese wie "Gepostet am 01.05.2005 Wollte heute Waschmaschine beantragen, da sagte man mir, es gibt gar keine Einmalbeihilfen mehr...",....sorry, da frage ich mich, ob die die letzten 1 1/2 Jahre auf Bäumen gelebt haben..... X(
"Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren"

"Wenn Unrecht zu Gesetz wird, ist der Gesetzlose der einzige, der noch rechtmäßig handelt."

Mene mene tekel upharsin

Similar topics (10)

  • Chefduzen Spendenbutton