Streikwelle in Finnland?

Begonnen von ManOfConstantSorrow, 16:59:57 So. 02.Januar 2022

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

BGS

Leider scheint es, soweit mir persönlich bekannt, unter den Arbeitern vor Ort bisher nicht ausreichend Gegenwind zu geben. Alle Hafenarbeiter sind zwar in der Gewerkschaft, doch zugleich haben die wenigen Kollegen, bedingt durch die extremen Wetterverhältnisse, Stürme und Naturgewalten etc., reichlich um die Ohren. Ständig muss man etwas in Stand halten, besorgen, ersetzen oder reparieren und ist in der Regel auf sich gestellt, was die Menschen möglicherweise prägt.

Dazu kommen noch ungeschriebene Gesetze, "Jantelag" genannt. Entgegen meines Eindrucks von vor ein paar Jahren spielen diese selbst im hohen Norden versteckt eine Rolle.

Demzufolge sollte man sich nicht aus der Menge hervorheben - auch in einer eine kleinen Gruppe - oder glauben, man hätte in irgendeiner Weise etwas Besseres verdient. Der "Jantelagen" ist an vielen Orten in i Skandinavien bekannt bzw. wird als bekannt vorausgesetzt:

1. Du sollst Dir nicht einbilden, Du wärest Jemand.
2. Du brauchst Dir nicht einbilden, Du seist genauso gut wie wir.
3  Du brauchst nicht anzunehmen, Du wärest klüger, als wir.
4. Du brauchst Dir nicht einreden, daß Du etwas Besseres seiest, als wir.
5. Du solltest nicht davon ausgehen, du wüßtest mehr, als wir.
6. Du brauchst nicht anzunehmen, Du seiest mehr als wir.
7. Du solltest nicht davon ausgehen, daß Du zu etwas taugst.
8. Du sollst Dich nicht über uns lustig machen.
9. Du brauchst nicht davon ausgehen, daß sich Jemand um Dich kümmert.
10. Du brauchst nicht glauben, Du könntest uns etwas beibringen

In anderen Ländern gibt es vergleichbare Phänomene. Im Englischen wird dafür der Ausdruck "Tall poppy syndrome" verwendet, der beinhaltet, daß jemand, der etwas Positives für die Gemeinschaft erschaffen hat, dies von seiner Umgebung nicht im mindesten honoriert bzw. gewürdigt sieht. Weil die Leute ihn einer besonderen Anerkennung nicht für Wert halten.

Wie es innergewerkschaftlich aussieht dringt nicht nach aussen.

MfG

BGS
"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

https://forum.chefduzen.de/index.php/topic,21713.1020.html#lastPost
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

BGS

Bei UPM haben inzwischen einige Dutzend Mitarbeiter gekündigt und etliche überlegen, diesen Schritt zu tun. Könnte sein, dass dies das Hochfahren von Fabriken an einzelnen Standorten unmöglich macht.

MfG

BGS
"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

https://forum.chefduzen.de/index.php/topic,21713.1020.html#lastPost
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

Kuddel

Danke für deine Berichte aus dem Norden.

Zitat von: BGS am 23:22:17 Fr. 18.März 2022
Bei UPM haben inzwischen einige Dutzend Mitarbeiter gekündigt und etliche überlegen, diesen Schritt zu tun. Könnte sein, dass dies das Hochfahren von Fabriken an einzelnen Standorten unmöglich macht.

Kollektive Krankschreibungen oder Kündigungen sind eine beliebte Kampfform, wenn Gewerkschaften nicht vorhanden sind oder man sich von ihnen nicht vertreten fühlt.

BGS

Gern geschehen, Danke gleichfalls für die vielen interessanten Beiträge.

Weitere Streikwarnung in Finnland:

Zitat
17.3.22
Vårdarfacken Tehy och Super kom med utvidgat varsel: 40 000 vårdare kan gå i strejk den 1 april

Vårdarfacken Tehy och Super varslar om strejk i 13 sjukvårdsdistrikt. Strejken skulle omfatta cirka 40 000 sjukvårdare och också gälla i en del bolag och andelslag i nära anslutning till sjukvårdsdistrikten.

Strejken skulle inledas den 1 april klockan 6 på morgonen och avslutas den 15 april likaså klockan 6.



Quelle: https://svenska.yle.fi/a/7-10014285

=

17.3.22
Die Gewerkschaften Tehy[Sozial- und Gesundheitsbereich] und Super[Pflegepersonal] sprachen eine erweiterte Streikwarnung aus: 40.000 Mitglieder könnten ab dem 1. April in Streik treten

Die beiden Gewerkschaften sind landesweit in 13 Gesundheitsbezirken vertreten. Der Streik würde etwa 40.000 Krankenpfleger betreffen, aber auch zum Teil Unternehmen und Genossenschaften im Bereich der Gesundheitsbezirke

Er soll am 1.4. um 6:00 h beginnen und am 15.4. um 6:00 beendet werden.

... .


MfG

BGS
"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

https://forum.chefduzen.de/index.php/topic,21713.1020.html#lastPost
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

BGS

Der Streik bei UPM scheint auch in Deutschland Wirkung zu zeigen:

Zitat
Krankenkassen haben zu wenig Papier für Umsetzung der Impfpflicht
... .
Die gesetzlichen Krankenkassen halten die geplante Impfpflicht in der Coronapandemie für nicht umsetzbar – unter anderem, weil es kein Papier für die Anschreiben der Versicherten gebe. Vom Spitzenverband der gesetzlichen Krankenkassen (GKV) heißt es, dass in Europa ein »akuter Papiermangel« herrsche. ... .

Quelle: https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/corona-impfpflicht-krankenkassen-halten-umsetzung-wegen-papiermangel-fuer-nicht-umsetzbar-a-850d8696-45ca-4bf4-91ab-0ddb98b01cf8

MfG

BGS
"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

https://forum.chefduzen.de/index.php/topic,21713.1020.html#lastPost
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

BGS

Der Streik bei UPM geht wohl bis 30.4. weiter:

Zitat
Investor news
31.3.2022 13:30 EEST

Paperworkers' Union announces extension to the strike at several UPM mills in Finland – negotiations between UPM and the union continue in the official conciliation process

The Paperworkers' Union announced today that the strike at most UPM's Finnish mills will continue until 30 April 2022, unless new collective labour agreements are reached before that. Yet another extension of two weeks to the strike comes at a moment when negotiations between the union and UPM businesses continue intensively, and the conciliator has submitted a settlement proposal in the negotiations between UPM Pulp and the union. The parties must state their position on the proposal by 14 April. ... .

Now it is important to focus on solving the open questions in the remaining UPM businesses", says Jyrki Hollmén, Vice President, Labour markets, UPM. ... .

The Paperworkers' Union's strike at UPM Pulp, UPM Biofuels, UPM Communication Papers, UPM Specialty Papers and UPM Raflatac units in Finland began 1 January 2022. Currently, approximately 200 union members work at the mills in tasks critical to society, such as power plants and water treatment facilities. ... .

For further information, please contact:
Jyrki Hollmén, Vice President, Labour markets, UPM, tel. +358 20 4150 051
... .

Quelle: https://www.upm.com/about-us/for-media/releases/2022/03/paperworkers-union-announces-extension-to-the-strike-at-several-upm-mills-in-finland--negotiations-between-upm-and-the-union-continue-in-the-official-conciliation-process/

MfG

BGS
"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

https://forum.chefduzen.de/index.php/topic,21713.1020.html#lastPost
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

Kuddel

Rekordverdächtig. Die Auswirkungen sind weltweit zu spüren. Die Bosse wollen nicht beigeben und zahlen einen hohen Preis. Hut ab vor dem Mut und dem Durchhaltewillen der Papierarbeiter.

Kuddel

ZitatNurses take to streets, paperworkers' strike continues

A wave of strikes is impacting Finland, as people grapple with the rising cost of living.


Paper workers are out on strike at UPM, municipal staff are taking industrial action across the country—and a major nurses' strike is exposing cracks in the Finnish healthcare system.
https://yle.fi/news/3-12398383

BGS

Zitat
We have the power to make a change

25 000 health care professionals will go on strike on April 1st in Finland.

There will also be a ban on overtime work and a ban on changing of shifts for all those, who are not taking part in the strike. This ban will be from April 1st until April 15th. ... .

Quelle: https://www.tehy.fi/en

Zitat
SuPer and Tehy on strike

The Finnish Union of Practical Nurses – SuPer and The Union of Health and Social Care Professionals – Tehy on strike from 1st April with 25 000 health care professionals.

The strike designated for six hospital districts will run for 14 days.

There is also a ban on overtime work and a ban on changing of shifts for all those, who are not taking part in the strike. This ban will be from April 1st until April 15th.

An offer for a deal from the National Conciliator was rejected by the Council of Tehy and the Council of SuPer unanimously. The offer failed to show any improvements in the working conditions nor in the salaries.
... .

Quelle: https://www.superliitto.fi/in-english/news/super-and-tehy-on-strike/

[The Finnish Union of Practical Nurses

Are you a practical nurse? Then SuPer is your union. SuPer is a strong advocate of its members' interests and actively promotes the development of the profession.]


MfG

BGS
"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

https://forum.chefduzen.de/index.php/topic,21713.1020.html#lastPost
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

Fritz Linow

Zitat22.4.22
Papierfabriken-Streik in Finnland geht bis Mitte Mai weiter

Der finnische Hersteller von Papier, Zellstoff und Holzprodukten UPM-Kymmene und die finnische Gewerkschaft der Papierarbeiter konnten keine neuen Tarifverträge abschließen. Die Gewerkschaft lehnte vier Vergleichsvorschläge des Schlichters ab. Der außergewöhnlich lange Streik bei UPM Pulp, UPM Communication Papers, UPM Specialty Papers, UPM Raflatac und UPM Biofuels in Finnland geht deshalb weiter – keine gute Nachricht in Zeiten der Papierknappheit.
,,Wir sind zutiefst enttäuscht über die Entscheidung der Gewerkschaft und über die Fortsetzung des Streiks, der bereits 3,5 Monate gedauert hat", sagt Jyrki Hollmén, Vice President, Labour Markets bei UPM. Sein Unternehmen habe ernsthaft verhandelt und sei zu mehreren Kompromisse bereit gewesen. Klagen über die Situation äußerte auch die Gewerkschaftsseite: ,,Es ist sehr enttäuschend, dass nach intensiven Verhandlungen keine Unternehmenseinheit zu einem Abschluss kommen konnte", so Petri Vanhala, Vorsitzender der Gewerkschaft der Papierarbeiter.
https://www.etiketten-labels.com/etiketten-labels/papierfabriken-streik-in-finnland-geht-bis-mitte-mai-weiter/

BGS

Im Streik bei UPM wehrt sich Paperiliito, die finnische Papierarbeitergewerkschaft, gegen die vom vorher sehr gut verdienendem Konzern (beste Quartalszahlen jemals im Dezember 2021) angestrebte Schwächung der Gewerkschaften durch Splitterung der Belegschaften in verschiedene Bereiche.

Der Streik kostet UPM um 1.000.000 Euro pro Tag. Bis heute hat er 83.000.000 gekostet.

MfG

BGS
"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

https://forum.chefduzen.de/index.php/topic,21713.1020.html#lastPost
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

Fritz Linow

Zitat23.4.22
Die Branche atmet auf

UPM und Paperworkers einigen sich – der Streik ist beendet

UPM und die Gewerkschaft der Papierarbeiter einigen sich auf den ersten unternehmensspezifischen Tarifvertrag. Der Streik in den UPM-Werken in Finnland konnte somit beendet werden.
(...)
https://www.etiketten-labels.com/etiketten-labels/upm-und-paperworkers-einigen-sich-der-streik-ist-beendet/

BGS

Der Streik der Pflegekräfte wird nicht ab Mittwoch kommender Woche erweitert. Jetzt planen die Gewerkschaften stattdessen Massenkündigungen als weitere Kampfmassnahme  einzusetzen.

Am 28. Februar hatte die Arbeitgeberseite die Verhandlungen einseitig abgebrochen.

Wann und in welchem Umfang es zu Massenkündigungen kommen wird ist noch nicht klar.

MfG

BGS



"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

https://forum.chefduzen.de/index.php/topic,21713.1020.html#lastPost
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

Fritz Linow

ZitatJetzt planen die Gewerkschaften stattdessen Massenkündigungen als weitere Kampfmassnahme  einzusetzen.

Vor einigen Jahren haben das mal Pflegekräfte in Stockholm erfolgreich praktiziert. Scheint so ein Skandinaviending zu sein. Klingt gut.

Kuddel

Daß Gewerkschaften diese Kampfform nutzen, erscheint mir ungewöhnlich. Ich wäre davon ausgegegangen, daß es ein Mittel von Beschäftigten ist, wo Gewerkschaften nicht vorhanden oder völlig unbrauchbar sind...

BGS

Dieselben Gewerkschaften wie heute befanden sich auch 2007 im Kampf um höhere Löhne, es konnte keine Einigung erzielt werden. Als sie schliesslich ankündigten, dass zehntausende Pflegekräfte bereit wären, geschlossen zu kündigen, konnte man sich bald einigen.

MfG

BGS

"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

https://forum.chefduzen.de/index.php/topic,21713.1020.html#lastPost
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

Fritz Linow

Das ist wohl das hier:

Zitat2007
Tausende Krankenschwestern drohen mit Massenkündigung

Streik war gestern: Finnlands Pflegekräfte setzen auf eine radikale Methode im Tarifstreit um mehr Gehalt. 13.000 drohen damit, alle am selben Tag zu kündigen.
(...)
Die Arbeitgeber stehen der angedrohten Massenkündigung ratlos gegenüber. Hilflos fordern sie, dass jeder Beschäftigte persönlich ein Kündigungsschreiben einreicht - in der Hoffnung, dass sich einige das Ganze noch einmal überlegen. Die Gewerkschaft meint, das sei nicht nötig. Sie könne mit den bereits von ihren Mitgliedern eingeholten Vollmachten als Arbeitnehmervertretung Listen der kündigungswilligen Schwestern und Pfleger an die zuständigen Personalabteilungen der jeweiligen Krankenhäuser schicken.
(...)
https://www.spiegel.de/wirtschaft/arbeitskampf-extrem-tausende-krankenschwestern-drohen-mit-massenkuendigung-a-513592.html

Die Pflegegewerkschaft Tehy scheint ziemlich gut aufgestellt zu sein. Davon kann man hierzulande nur träumen. Kollektive Druckkündigung als Kampfmittel könnte auch in anderen Bereichen gut funktionieren, wenn nicht alle so atomisiert wären.

BGS

Zitat
03.05.2022 09:35
I dag går över 80 000 kommunanställda i strejk – varför är det så svårt att höja lönerna i den offentliga sektorn?
...

Quelle: https://svenska.yle.fi/a/7-10016025

(= Heute treten 80.000 kommunale Beschäftigte  in Streik - Warum ist es so schwer die Löhne im öffentlichen Sektor zu erhöhen?)

Zitat
04.05.2022
Ännu oklart vad en massuppsägning innebär för arbetstagarna – sjukskötare på ÅUCS: "Det är det enda alternativet vi har, ..."

Quelle: https://svenska.yle.fi/a/7-10016077

(= Noch ist unklar, was die Massenkündigung für die Arbeitnehmer beinhaltet - Krankenpflgepersonal von AUCS: "Das ist die einzige Alternative die uns bleibt...")

MfG

BGS
"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

https://forum.chefduzen.de/index.php/topic,21713.1020.html#lastPost
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

BGS

Zitat
TyöpaikallaJulkaistu lehdessä numero 5/2022 (01.07.2022) Reima Kangas
UPM:n työntekijöiden luottamus konsernin johtoon on mennyt. Irtisanoutumiset o vat aiheuttaneet yhtiössä tuotannon ongelmia. Kaukaan biojalostamolla työnantaja järjesti täyden farssin.
... .
Lakon loputtua tuotanto käynnistyi UPM:n tehtailla pääosin sujuvasti, paitsi Kaukaan biojalostamossa. Yleisesti työntekijöiden tun­­­teet ovat ristiriitaiset. Luottamus konsernin  suuntaan on mennyt. Paikallisesti suhteet esimiehiin, henkilöstöhallintoon ja tehtaiden johtoon ovat asialliset, mutta on selvää, että epäluottamus heijastuu kaikkialle, varsinkin kun UPM:n konsernin johto ohjaa myös paikallisia neuvotteluja. Tähän juttuun on haastateltu UPM:n tehtaiden pääluottamusmiehiä.

UPM Kaukaan Kari Rikkilä toteaa, että työnantajan tapa toimia tes-neuvotteluissa herättää yhä ihmetystä tehtaalla. Tämä näkyy esimerkiksi keskustelussa paikallisesta sopimisesta ja siitä, mitä ylipäänsä pystyy sopimaan, kun luottamusta ei ole.

– Ainahan kritiikkiä on tullut, mutta ei näin kovaa koskaan, sanoo Rikkilä.
... .
UPM:n tehtailla on neuvoteltavana vielä muun muassa paikalliset sopimukset, jotka työnantaja purki kolme kuukautta ennen lakon alkua, sekä työehtosopimuksen mukaiset uudet palkkausjärjestelmät. UPM Communication Papersin puolella hämmennystä herättää myös 30 tunnin vuosittainen lisätyöaika.
... .
– Muutama kerta on tavattu ja mikään ei tunnu etenevän. Olen ymmärtänyt kollegoilta, että sama tilanne on muuallakin, sanoo Tomi Eerola UPM Specialty Papers Tervasaaresta. ... .

Kaukaan biojalostamo on ainoa tehdas, jossa sopimus on jo tehty. Prosessi eteni lähes täydellisen välirikon kautta, mutta lopulta nopeasti. 23.5. työnantaja siirsi tuotannon 8 tunnin vuorojärjestelmään. Työntekijöitä on niin vähän, ettei laitos pyörinyt ilman ylitöitä. Tehdas jouduttiin ajamaan alas 26.5. ... .

UPM:n pääkonttori käänsi tilanteen luultavasti Ylen julkaisemien juttujen takia. Palattiin 12-tuntiseen, 6.6. laitos pyöri taas ja 9.6. tehtiin nelivuotinen paikallinen sopimus. Melasen mukaan työntekijät saivat lopulta melkein kaikki esityksensä läpi. ... .
Quelle: https://verkkolehti.paperiliitto.fi/kaikki-artikkelit/upmn-tyontekijoiden-luottamus-konsernin-johtoon-on-mennyt.-irtisanoutumiset-ovat-aiheuttaneet-yhtiossa-tuotannon-ongelmia.-kaukaan-biojalostamolla-tyonantaja-jarjesti-tayden-farssin..html

=

Veröffentlicht im "Arbeitsplatz" (= Gewerschschaftszeitung) Nr. 5 / 22 am 1.7.2022 von Reima Kangas

Die Beschäftigten bei UPM haben das Vertrauen in das Konzernmanagement verloren. Entlassungen haben inzwischen zu Produktionsschwierigkeiten im Unternehmen geführt. In der Bioraffinerie in Kauka lieferte der Arbeitgeber eine echte Komödie.

Nach Beendigung des Streiks ist die Produktion in den UPM-Fabriken weitgehend problemlos wieder gestartet worden, ausser in der Bioraffinerie in Kauka. Allgemein sind die Gefühle der Arbeitnehmer nunmehr gemischt. Vertrauen in den UPM-Konzern ist nicht mehr vorhanden. Lokal können die Beziehungen zu Vorgesetzten, Personalabeilung und Führungskräften gut sein, doch ist inzwischen klar, dass überall Misstrauen herrscht, zumal die Leitung des UPM-Konzerns sich auch in lokale Verhandlungen einmischt. Für diesen Artikel sind Interviews mit Gewerkschaftsvertretern der UPM-Werke geführt worden.

Kari Rikkilä bei UPM in Kauka sagte, dass das Vorgehen des Arbeitgebers während der Tarifverhandlungen im Werk weiterhin für Verwunderung sorgt. Dies merkt man z. B. in der Diskussion über lokale Verhandlungen und daran, was vereinbart worden ist, wenn das Vertrauen fehlt.

"- Es hat natürlich schon immer kritische Stimmen gegeben, jedoch noch nie so heftig, ... ."

U. a. wird in den Fabriken von UPM noch immer über lokale Vereinbarungen verhandelt, welche der Arbeitgeber drei Monate vor dem Beginn des Streikes [1.1.2022] aufgekündigt hatte, und über neue Tarife bei der Entlohnung. Bei UPM Communication Papers herrscht gleichfalls Verwirrung wegen der Erhöhung der jährlichen Abeitszeit um 30 Stunden. ... .

"Es haben inzwischen etliche Sitzungen stattgefunden, doch nichts scheint sich zu bewegen. Von Kollegen weiss ich, dass die Lage andernorts ähnlich ist", meint Tomi Eerola von UPM Specialty Papers in Tervasaari. ... .

Die Ökoraffinerie in Kauka ist der einzige Betrieb für den inzwischen eine beidseitige Vereinbarung unterzeichnet worden ist. Der Arbeitgeber stellte am 23.5. die Produktion auf 8-Stunden Schichten um. Mit zu wenigen Mitarbeitern konnte das Werk daraufhin nicht ohne regelmässige Überstunden weiterlaufen. Man musste am 26.5. die Anlage abschalten. ... .

Die Konzernzentrale von UPM hatte auf die Situation reagiert, vermutlich durch die Veröffentlichungen von YLE [= finnischer Nachrichtensender]. Das alte 12-Stunden Schichtsystem wurde erneut eingeführt und die Arbeit am 6.6. wiederaufgenommen, am 9.6. wurde eine vier Jahre gültige lokale Vereinbarung unterzeichnet. Laut Melonen haben die dortigen Arbeitnehmer so gut wie alle Forderungen durchsetzen können. ... .

MfG

BGS
"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

https://forum.chefduzen.de/index.php/topic,21713.1020.html#lastPost
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

BGS

Der interne Gegendwind ist eher ein laues Lüftchen, warum auch immer.

Harmoniebedürfnis um so gut wie jeden Preis, nicht auffallen wollen, etc.?

Die Gegenseite kann den Hals nicht voll bekommen:

Zitat... . I handelns kollektivavtalsförhandlingar i februari kom avtalsparterna överens om att avtalsperiodens andra års löneförhöjningar skulle förhandlas före den 15 december 2022. Om en löneuppgörelse inte skulle nås före tidsfristen, kan kollektivavtalet sägas upp i normal ordning med en månads uppsägningstid så att avtalet löper ut den 31 januari 2023. Idag har Finsk Handels styrelse med sitt beslut meddelat att de inte avser förhandla om förhöjningarna ... .

= Während der Tarifvehandlungen mit dem Handelsverband Finnlands im Februar hatten beide Parteien sich geeinigt, die Lohnerhöhungen des kommenden Jahres vor dem 15. Dezember 2022 zu verhandeln. Sollte bis zu diesem Zeitpunkt keine Einigung hinsichtlich der Löhne erfolgt sein, kann der jetzige Tarifvertrag mit einem Monat Kündigungsfrist gekündigt werden, was hiesse, dass er am 31.1.2023 ausläuft. Heute hat der Vorstand vom Handelsverband Finnlands seinen Beschluss mitgeteilt, dass man nicht beabsichtigt, über die Erhöhung zu verhandeln. ... .

Quelle: https://www.pam.fi/sv/nyheter/pams-ronni-sallinen-finsk-handels-beslut-ar-arrogant-och-ansvarslost.html?utm_source=Finsk+Handels+besked+%C3%A4r+arrogant+och+ansvarsl%C3%B6st+mot+de+anst%C3%A4llda+%7C+Snart+dags+f%C3%B6r+PAM%3As+medlemsenk%C3%A4t+%7C&utm_medium=newsletter&utm_campaign=

MfG

BGS
"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

https://forum.chefduzen.de/index.php/topic,21713.1020.html#lastPost
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

BGS

Die Gewerkschaft Tehy[Sozial- und Gesundheitsbereich] hatte sich am 3.10. schliesslich mit den Arbeitgebern geeinigt:

Der Grundlohn im Kranken- und Pflegebereich steigt in den kommenden fünf Jahren um insgesamt 17,3 % und die Mitarbeiter, welche in der Nähe von Covidpatienten tätig waren (50 %) erhalten am 1.6.2023 je 600,- Bonus.

MfG

BGS
"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

https://forum.chefduzen.de/index.php/topic,21713.1020.html#lastPost
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

Kuddel

Wahrlich nicht gerade berauschend.

BGS

In der Tat. Massenkündigungen wären sinnvoller gewesen... .

MfG

BGS
"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

https://forum.chefduzen.de/index.php/topic,21713.1020.html#lastPost
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

BGS

ZitatPAM []har sagt upp kollektivavtal efter löneförhandlingar slutat utan resultat

Servicefacket PAM har sagt upp fastighetsservicebranschens, Alkos och Nationalteaterns kollektivavtal. De nuvarande avtalen gäller till den 28 februari 2023.

PAM:s styrelse beslutade säga upp kollektivavtalen efter att löneförhandlingarna med arbetsgivarförbunden slutade utan samförstånd om lönehöjningarna.
... .
PAM:s målsättning är ett ca 200 euros lönepåslag för sina medlemmar. ... .


Quelle: https://www.pam.fi/sv/nyheter/pam-har-sagt-upp-kollektivavtal-efter-loneforhandlingar-slutat-utan-resultat.html?utm_source=PAM+varslat+om+strejk+inom+handeln+%2F+Fackf%C3%B6rbundens+l%C3%B6nef%C3%B6rbund+%2F+Hittade+du+k%C3%A4rleken+p%C3%A5+jobbet%3F+%2F+Elavbrott+p%C3%A5+jobbet&utm_medium=newsletter&utm_campaign=&liana_pv=5fc50398dd14b1c1a9c394b7dea111b1

=PAM [Gewerkschaft] kündigte Tarifvertäge nach ergebnislosen Lohnverhandlungen

Die Servicegewerkschaft PAM kündigte die Tarifvertäge von Fastighetsservicebranschen, Alko und des Nationalteathers.

Die aktuellen Verträge laufen bis zum 28 Februar 2023.

Der Vorstand der Gewerkschaft PAM hatte sich entschieden, die Tarifverträge aufzukündigen nachdem Lohnverhandlungen mit dem Arbeitgeberverbänden zu keiner Einigung geführt hatten.
... .
PAM:s Ziel ist Zuschlag von um 200 Euro monatlich für seine Mitglieder. ... .


[PAM vertritt ca. 410.000 Mitglieder verschiedener Dienstleistungsbranchen].

MfG

BGS
"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

https://forum.chefduzen.de/index.php/topic,21713.1020.html#lastPost
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

Kuddel

"Zuschlag von um 200 Euro monatlich" ist nun nicht die Welt, doch immerhin keine Prozentforderung.

Bitte halte uns auf dem Laufenden!

BGS

Geht klar.

Streikankuendigung der Industriegewerkschaft:

ZitatStrejk 8–10.2
 Industrifacket har varslat om strejk på utvalda driftsställen inom teknologiindustrins, kemiska basindustris, plastproduktsindustris och kemisk produktindustris samt olje-, naturgas- och petrokemisk industris avtalsområden. De företag och driftsställen som omfattas av varslet finns nedan. Strejken omfattar alla skift som enligt arbetsskiftsförteckningen börjar under perioden onsdagen 8 februari 2023 klockan 00.00–fredagen 10 februari 2023 klockan 23.59. Strejken rör allt arbete oberoende av arbetsuppgift eller medlemskap i Industrifacket.
Quelle: https://www.teollisuusliitto.fi/sv/arbetsliv/arbetskonflikt/strejk-8-10-2/

= Streik 8–10.2

Die Industriegewerkschaft hat an ausgewählten Stätten der technischen und chemischen Industrie, der Kunststoffindustrie sowie Öl- Gas- und petrochemische zum Streik auftgerufen. Der Streik betrifft alle Schichten ... . Beginn Mittwoch den 8. Februat 23 00:00 bis Freitag den 10. Februar 23 23:59. Jegliche Arbeit wird bestreikt, unabhängig von Arbeitsaufgabe oder Gewerkschaftszugehörigkeit. 

MfG

BGS
"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

https://forum.chefduzen.de/index.php/topic,21713.1020.html#lastPost
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

Similar topics (10)

  • Logo Stiftung Menschenwürde Chefduzen Spendenbutton