Kosovo: Serbien versetzt Militär in Alarmbereitschaft

Begonnen von Frauenpower, 00:40:45 Mi. 28.Dezember 2022

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

Frauenpower

https://www.zdf.de/nachrichten/politik/serbien-kosovo-spannungen-armee-alarmbereitschaft-100.html
"Die  Spannungen zwischen Serbien und Kosovo spitzen sich zu. Serbien versetzt seine Armee in Alarmbereitschaft, im serbischen Teil des Kosovo eskaliert die Lage zusehends."

dagobert

Noch so ein uralter Streit, der nie wirklich befriedet wurde ...
Es ist zum kotzen.
"Sie haben die unglaubwürdige Kühnheit, sich mit Deutschland zu verwechseln! Wo doch vielleicht der Augenblick nicht fern ist, da dem deutschen Volke das Letzte daran gelegen sein wird, nicht mit ihnen verwechselt zu werden."
Thomas Mann, 1936

ManOfConstantSorrow

Ich bin kein Spezialist in dieser Sache und ich halte es für ein Problem, daß die meisten von uns über den Balkan und die dortigen Konflikte nur aus den Medien etwas wissen.

Diese Informationen sind verkürzt und im Moment sind sie derart vereinfacht, daß man sich Sorgen machen sollte. Es wird nur noch von "den Serben" und "den Kossovo Albanern" geredet, als ginge es dort allein um ethnische Konflikte.

Vielen ist die ethnische Zugehörigkeit scheißegal, man kämpft mit Alltagsproblemen und es hat dort auch beachtliche gemeinsame soziale Kämpfe und Demonstrationen zu Umweltthemen gegeben.

Der damalige Kossovokrieg und auch die heutigen Spannungen können nicht allein durch "ethnische Spannungen" erklärt werden. Die nationalistischen Kräfte dort sind Scheißnazis und sie werden benutzt und unterstützt. Auch hier dürfte es sich um einen Konflikt handeln, in dem auch andere Kräfte mitmischen. Serbien ist politisch mit Rußland verbunden. Ich fürchte, dieser Konflikt wird gerade hochgekocht, um Rußland an einer weiteren Front Probleme zu bereiten.
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

counselor

ZitatKRIEGSGEFAHR WÄCHST - Brandgefährlich! Konfliktherd zwischen Serbien und Kosovo

Serbien macht gegen seine frühere Provinz Kosovo mobil. Dem Verteidigungsminister und Innenminister zufolge sind Serbiens Truppen auf Befehl von Präsident Aleksandar Vučić "auf dem höchsten Level der Kampfbereitschaft".

Quelle: https://www.rf-news.de/2022/kw52/brandgefaehrlich-konfliktherd-zwischen-serbien-und-kosovo
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

counselor

ZitatWie Deutschland den Konflikt im Kosovo schürt

Die Bundesregierung verfolgt das erklärte Ziel, Deutschland zur europäischen Führungsmacht und die Bundeswehr zur stärksten Streitkraft Europas zu machen. Das – und nicht die Sorge um Freiheit und Demokratie – ist der Grund, weshalb sie den Ukrainekrieg anheizt und 100 zusätzliche Milliarden in die Aufrüstung steckt. Die deutsche Kriegspolitik beschränkt sich nicht auf die Ukraine, sie setzt auch den Balkan wieder in Brand.

Quelle: https://www.wsws.org/de/articles/2023/01/09/koso-j09.html
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

ManOfConstantSorrow

ZitatDie deutsche Kriegspolitik beschränkt sich nicht auf die Ukraine, sie setzt auch den Balkan wieder in Brand.

Ich teile diese Befürchtung.
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

counselor

ZitatSERBIEN / KOSOVO - Massenprotestem Regierungskrise und wachsende Kriegsgefahr

An Pfingsten wurden Massenproteste im nördlichen Kosovo gegen die Amtseinführung von Bürgermeistern albanischer Nationalität von KFOR-Soldaten und kosovarischer Polizei gewaltsam niedergeschlagen. Mindestens 53 Demonstranten serbischer Nationalität wurden zum Teil schwer verletzt. Auch KFOR-Soldaten wurden verletzt. Serbiens Präsident Aleksandar Vučić versetzte seine Armee daraufhin in höchste Alarmbereitschaft.

Quelle: https://www.rf-news.de/2023/kw22/wachsende-akute-kriegsgefahr-wer-sind-die-treibenden-kraefte-1
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Frauenpower

https://www.fr.de/politik/bundesregierung-schickt-mehr-soldaten-ins-kosovo-baerbock-auf-westbalkan-tour-92563736.html
ZitatPristina – Die Bundeswehr verstärkt im April kommenden Jahres mit einer Kompanie von 150 Soldatinnen und Soldaten ihre Präsenz im Kosovo. Die Entscheidung für den Einsatz im Rahmen der Nato-geführten Kfor-Mission sei aber unabhängig von den jüngsten Spannungen mit Serbien erfolgt, teilte das Bundesverteidigungsministerium am

  • Chefduzen Spendenbutton