Re: Bauernproteste in Deutschland

Begonnen von Fritz Linow, 20:23:30 Mi. 18.September 2019

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

Hartzhetzer

Die Nazis vollzogen auf ihre Weise, was die Sozialdemokratie sich immer erträumt hatte: eine »ordentliche Revolution«, in der alles ganz anders wird, damit alles so bleiben kann, wie es ist.

Zitat Schwarzbuch Kapitalismus Seite 278

BGS

Zitat... . 29.01.2024, 19:46 ...
Hamburg. Landwirte sorgen für Verkehrschaos in Hamburg. Polizei löst unangemeldete Demos im Hafen auf. Aber mehr als 100 Bauern bleiben hartnäckig.

... .


Quelle: https://www.abendblatt.de/hamburg/article241510600/Bahnstreik-und-Treckerdemo-Was-rollt-da-auf-die-Stadt-zu.html

MfG

BGS
"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

https://forum.chefduzen.de/index.php/topic,21713.1020.html#lastPost
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

Kuddel

Bauern dazu zu kriegen, sich gegen rechts abzugrenzen, ist nicht leicht. Diese schwierige Diskussion ist aber wichtig.

https://x.com/rbb24/status/1752741769458929882

Kuddel

Ein Beitrag aus Frankreich zur Agrargewerkschaft FNSEA. Die Kritik ist nahezu 1:1 übertragbar auf den Bauernverband in Deutschland:

FNSEA: Von Vichy nach Brüssel, Geschichte einer Gewerkschaft im Dienste der Macht.  Seit ihrer Gründung im Jahr 1946 hat die Gewerkschaft dazu beigetragen, dieses Agrarmodell zu schaffen, das der Agrarindustrie zugutekommt, die im Zentrum der aktuellen Unzufriedenheit steht.

Kuddel

Carola Rackete hat ihre Solidarität mit den Bauernprotesten gut begründet.

ZitatManche haben sich gewundert, warum ich die teils von rechts unterwanderten Bauernproteste unterstütze. Die Antwort: Landwirtschaft ist unverzichtbar, und die verfehlte Politik der vergangenen 30 Jahre hat viele Bauern ruiniert.
https://www.nd-aktuell.de/artikel/1179653.bauernproteste-linke-konzepte-fuer-die-agrarwende.html

Ihre Gedanken sind durchaus kritisch und voller Überlegungen über Alternativen zur herrschenden Situation.

ZitatDoch was ist in der Agrarpolitik eine linke Position? Die Antwort: würdige Arbeitsbedingungen, faire Preise und ökologische Produktion. Und dafür müssen wir über Eigentum sprechen.

ZitatAktuell drücken wenige Lebensmittelkonzerne die Preise für die Bauern ins Bodenlose. Wir müssen diese Konzerne entmachten und andere Abnehmerstrukturen aufbauen. Es braucht stattdessen lokale Strukturen für Verarbeitung und Vertrieb.

ManOfConstantSorrow

Interessant, wie sich Bauern selbst mit der rechten Unterwanderung auseinandersetzen:

Bauernproteste: Junglandwirte gegen rechtsextreme Hetze
https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/Bauernproteste-Junglandwirte-gegen-rechtsextreme-Hetze,bauernproteste514.html

Video millionenfach aufgerufen:Junge Bauern wehren sich gegen rechts
https://www.zdf.de/nachrichten/politik/deutschland/junge-bauern-landwirte-protestvideo-gegen-rechts-100.html

Darum gehen Bauern aus dem Kreis Plön zur DGB-Demo in Kiel
https://www.kn-online.de/schleswig-holstein/demo-gegen-rechts-bauern-aus-dem-kreis-ploen-gehen-zur-dgb-demo-in-kiel-GMOTHERI6NEAVEWIWIFK6R3GCU.html

Kundgebung in Kyritz: Bauern mischen sich unter Demos gegen Rechtsextremismus
https://www.tagesschau.de/inland/regional/brandenburg/rbb-kundgebung-in-kyritz-bauern-mischen-sich-unter-demos-gegen-rechtsextremismus-100.html

Bauern mit Traktoren schließen sich Demo gegen Rechtsextremismus in Freiburg an
https://www.welt.de/politik/deutschland/article249896926/Proteste-in-Deutschland-Bauern-mit-Traktoren-schliessen-sich-Demo-gegen-Rechtsextremismus-in-Freiburg-an.html

,,Herzensangelegenheit": Warum dieser Bauer zur Demo gegen Rechtsextremismus gefahren ist
https://www.merkur.de/lokales/freising/neufahrn-ort29126/herzensangelegenheit-warum-dieser-bauer-zur-demo-gegen-rechtsextremismus-gefahren-ist-92794212.html

Linke Bauernproteste: »Wir zeigen klare Kante gegen rechts«
https://www.nd-aktuell.de/artikel/1179211.landwirte-linke-bauernproteste-wir-zeigen-klare-kante-gegen-rechts.html

Bauern im Osnabrücker Nordkreis grenzen sich ab gegen rechts
https://www.noz.de/lokales/bersenbrueck/artikel/-46345767
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

krapotke

Zur Frage der rechten Unterwanderung der Bauernproteste organisiert der taz-Salon eine Veranstaltung am 20.02.2024 um 19.00 Uhr in der Hansa48 in Kiel.

https://hansa48.de/

Berichten werden die Journalist*innen Andrea Röpke und Andreas Speit, beide anerkannte Expert*innen für die rechte Szene.

Zur Teilnahme ist eine Anmeldung erforderlich. Die Veranstaltung wird auf Youtube per Livestream übertragen.


https://www.youtube.com/watch?v=sZuSswy2XfY

,,Das habe ich getan" sagt mein Gedächtnis. "Das kann ich nicht getan haben" sagt mein Stolz und bleibt unerbittlich. Endlich gibt das Gedächtnis nach.        Friedrich Nietzsche

counselor

Interview zum Thema, wie es mit den Bauernprotesten weiter geht

https://youtu.be/YM6F5LxEjbk
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

dagobert

... Politik für die Wirtschaft ...
... zu hohe Löhne ...

Für mich klingt das nicht anschlußfähig.
"Sie haben die unglaubwürdige Kühnheit, sich mit Deutschland zu verwechseln! Wo doch vielleicht der Augenblick nicht fern ist, da dem deutschen Volke das Letzte daran gelegen sein wird, nicht mit ihnen verwechselt zu werden."
Thomas Mann, 1936

Kuddel

"Der Moderne Landwirt" ist eh nicht der Kracher, wird zwar oft angeklickt, steht aber den Großagrariern und der Agrarindustrie nahe. Die suchen ja auch die Nähe zu Handwerks- und Industrieverbänden, und es geht halt stets in die Richtung, weniger Kontrolle, weniger Umweltschutz, weniger Steuern, möglichst viele Subventionen.

Viele der unkritisch mitdemonstrierenden Landwirte werden die nächsten Opfer des Höfesterbens sein. Sie kapieren nicht, auf wen sie sich da eingelassen haben. Die kritische Diskussion unter Landwirten ist in Deutschland recht dürftig.

counselor

Günther Felßner ist der Präsident des Bayerischen Bauernverbands. Politisch ist er für die CSU unterwegs. Da kommt sicher wenig fortschrittliches rüber.
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Kuddel

Der Verdi Sekretär und Linksparteipolitiker Mizgin Ciftci twitterte:

Im Edeka-Zentrallager solidarisieren sich heute Nacht Bauern mit den streikenden Arbeitern. Die Bauen wollen kein Preisdiktat für ihre Produkte, die Arbeitnehmer kein Lohndiktat für ihre Arbeit.

bauer1.JPG

  • Chefduzen Spendenbutton