Datensicherheit

Begonnen von BGS, 06:42:04 Di. 28.Januar 2020

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

BGS

Mit Verlaub, liest Martin Mitchell unsere berechtigten Bedenken gegen "Petitionen" nur oberflächlich?

Null Bock auf das Absaugen meiner Daten, egal durch wen.

MfG

BGS
"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

https://forum.chefduzen.de/index.php/topic,21713.1020.html#lastPost
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

Kuddel

Es geht in diesem Thread um Julian Assange.

Sunlight

Zitat von: BGS am 06:42:04 Di. 28.Januar 2020
Mit Verlaub, liest Martin Mitchell unsere berechtigten Bedenken gegen "Petitionen" nur oberflächlich?

Null Bock auf das Absaugen meiner Daten, egal durch wen.

MfG

BGS

Vielen ist das nicht bewusst, was sich so Alles im Hintergrund abspielt.
Deshalb wäre es wichtig sie dafür zu sensiblisieren.

Zitat von: Kuddel am 09:24:21 Di. 28.Januar 2020
Es geht in diesem Thread um Julian Assange.

Es geht Beides, wenn man reagiert und admins Link verwendet. BGS Einwurf
ist berechtigt. Auf den neusten Stand kann man jetzt auch ohne das erneute
einziehen der gesamten Verlinkung hinweisen. Warum @Martin Mitchell nicht
auf Einwände reagiert, weiß nur er alleine.

Zitat von: Sunlight am 03:43:46 Mo. 27.Januar 2020
Ich rate davon ab die Links aus der Pediton anzuklicken.


Zitat von: admin am 09:37:32 So. 26.Januar 2020

Hier jedoch noch der Link zu der deutschsprachigen Petition:

https://internal.diem25.org/de/petitions/1


Wer die Pedition noch unterzeichnen möchte, sollte lieber den Link von admin verwenden.


Einwände von anderen Benutzern sollte man nicht abwürgen, wenn sie berechtigt
sind. Selbstverständlich geht es im Thread um Julian Assange. Aber eventuell
überdenken, dass man nicht mehrfach die ganzen Verlinkungen benötigt. Kann
den Einwand von BGS durchaus nachvollziehen.

Troll

Verschiebt bzw. trennt diesen Teil in einen Datenschutzthread ab und fertig.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Sunlight

Zitat von: Troll am 14:14:43 Di. 28.Januar 2020
Verschiebt bzw. trennt diesen Teil in einen Datenschutzthread ab und fertig.

Der Vorschlag ist gut und zwar ab hier mit den ganzen erneuten Verlinkungen
von heute Nacht:

Zitat von: Martin Mitchell am 03:30:48 Di. 28.Januar 2020

Da könnte man dann über den enormen Datenabfluss diskutieren und
Benutzern Tipps geben, wie sie ihn dezimieren können.


Kuddel

Ich muß gestehen, daß es mir reichlich auf die Nüsse ging, wie Martin Mitchells wichtiger Thread  geschreddert wurde.
Die politische Bedeutung des Falles Julian Assange kam hier völlig unter die Räder.

Natürlich kann man über Datensicherheit diskutieren, aber bitte an einem gesonderten Ort. Mich nervt es auch, daß egal ob ich auf das Onlineangebot der Lokalzeitung sehe oder auf Spiegel-Online, immer ist man scharf auf meine Daten. Das ist eine bittere Tatsache. Das ändert sich auch nicht, wenn man Martin Mitchells Links nicht anklickt.

Diese Methode vom eigentlichen Thema abzulenken, benutzte bereits Merkel 2007 beim G8 Gipfel in Heiligendamm. Als Greenpeace Aktivisten von einem Schnellboot aus den Staatsgästen ein Transparent präsentierten, reagierte Merkel mit "was für eine Spritverschwendung!".

Ähnlich erging es der Journalistin Kathrin Hartmann:
ZitatIch traf im globalen Süden Aktivisten, die später ermordet wurden. Wenn ich das in Deutschland erzähle, empört neuerdings viele, dass ich mit dem Flugzeug reise
https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/solidaritaet-statt-oeko-lifestyle

Ich bin kein Freund dieser ganzen individuellen Lösungen für politische Probleme.
Wenn aber dieser individuelle Kram eine Diskussion und kollektive Gegenwehr behindert, wird es völlig bescheuert.

Sunlight

Zitat von: BGS am 06:42:04 Di. 28.Januar 2020
Mit Verlaub, liest Martin Mitchell unsere berechtigten Bedenken gegen "Petitionen" nur oberflächlich?

Null Bock auf das Absaugen meiner Daten, egal durch wen.

MfG

BGS

Da der Thread so abgetrennt wurde, dass niemand mehr die Kritik nachvollziehen
kann, hier die Links, um die es geht:

Zitat von: Martin Mitchell am 03:30:48 Di. 28.Januar 2020
.
WIKILEAKS --- Jeder der willens ist kann Julian Assange helfen --- PETITION

Wer von Euch ist bereit dem WIKILEAKS-Gründer Julian Assange zu helfen und ihm tatkräftig unter die Arme zu greifen? --- PETITION UNTERSCHREIBEN

Bisher jetzt: 28.01.2020, 03:30 Uhr (MEZ) haben über 258720 Unterstützer diese Petition unterzeichnet (Allein in den letzten 24 Stunden waren es mehr als Zehntausend ! ).

Zitat.
ARD1 - Das Erste

Video: Wikileaks: Rachefeldzug der US-Regierung?

13.06.2019

Die USA treiben die Auslieferung von Julian Assange voran. Doch nicht nur ihn haben die US-Ermittler im Visier: Weltweit geraten Wikileaks-Unterstützer in Bedrängnis.

PANORAMA

Länge: 8 Min. und 59 Sek.

.
https://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/panorama/videosextern/wikileaks-rachefeldzug-der-us-regierung-100.html ( Alles in Deutsch ! )

Und siehe dann auch unbedingt TWITTER / WIKILEAKS ( vom 14.06.2019 ) @ https://twitter.com/wikileaks/status/1139641080155168769 ( Alles in Deutsch ! ) ( wo auch auf diese Petition @ https://www.change.org/p/free-julian-assange-before-it-s-too-late-stop-usa-extradition?recruiter=524202791&utm_source=share_petition&utm_medium=copylink&utm_campaign=share_petition&utm_term=share_email_responsive verwiesen wird ! ) :

Zitat.
Phillip Adams @PhillipAdams64 - Jun 15, 2019
Replying to
@wikileaks Schließen Sie sich mit über 258720 [jetzt: 28.01.2020, 03:30 Uhr (MEZ)] Unterzeichnern der *Free Julian Assange Petition* No USA Extradition an.
Die Petition ist im [australischen] Parlament.
Jeder aus allen Nationen kann unterschreiben.
Julian Assange ist Journalist.
Zum Signieren klicken:
http://chng.it/KLMLppvYks
#JulianAssange

.
Und ( vom 13.06.2019 ) @ https://daserste.ndr.de/panorama/Wikileaks,wikileaks304.html ( Lange Texte, hauptsächlich in Englisch ! )

Und ( vom 19.12.2019 ) @ https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/seine-rechte-werden-systematisch-verletzt ( Alles in Deutsch ! )

Und ( vom 23.12.2019 ) @ https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/es-ist-unsere-freiheit ( Alles in Deutsch ! )

Natürlich steht es jedem frei auch die von Boardnutzerin »Sunlight« empfohlene europäische Petition zu unterzeichnen. Ich war, ebenso, derjenige, der erstmalig in diesem Diskussionsforum, dem CHEFDUZEN.DE-Forum, auch auf diese europäische Petition hingewiesen hatte und erstmalig den Link allen Nutzern dieses Forums zur Verfügung gestellt hatte. Die europäische Petition ist aber nicht die Petition, die dem australischen Parlament vorliegt; und sie hat auch viel, viel weniger Unterzeichner/Unterstützer ( bisher nur ungefähr 99930 ).
.

Diese Links haben einen enormen Datenabfluss in die USA und zu Facebook

ZitatErgebnisse für www.change.org

Cookies: 19 (13 First-Party; 6 Third-Party)
Drittanfragen (Third-Party): 29 Anfragen an 17 eindeutigen Hosts

Serverstandort: Vereinigte Staaten von Amerika — 104.17.89.51N

Facebook Cookies
connect.facebook
staticxx.facebook.com
connect.facebook.net/signals

Wie admins Link dagegen zeigt, muss man die Benutzer nicht
zwangsverfacebooken:

https://internal.diem25.org/de/petitions/1

ZitatErgebnisse für internal.diem25.org

    Cookies: 2 (2 First-Party; 0 Third-Party)
    Drittanfragen (Third-Party): 16 Anfragen an 6 eindeutigen Hosts
    Serverstandort: Vereinigte Staaten von Amerika — 104.26.12.127Nachschlagen

Dieser Link ist wesentlich sauberer und Facebook nicht vorhanden:

Es geht nicht darum irgendwas zu schreddern, sondern es geht darum mit
Datensparsamkeit die gleichen Ziele zu verfolgen.

Zitat von: Kuddel am 18:38:00 Di. 28.Januar 2020
Natürlich kann man über Datensicherheit diskutieren, aber bitte an einem gesonderten Ort. Mich nervt es auch, daß egal ob ich auf das Onlineangebot der Lokalzeitung sehe oder auf Spiegel-Online, immer ist man scharf auf meine Daten. Das ist eine bittere Tatsache.

Man muss das nicht "gottergeben" hinnehmen, dass überall im Übermass Daten
abfließen. Es gibt wirksame Methoden das einzuschränken. Aber solange alle noch
nach dem Motto handeln:"Ich habe doch nichts zu verbergen!", muss sich niemand
wundern, dass sich nichts ändert.

Die großen IT-Konserne machen, was sie wollen und es liegt an jedem Benutzer
ihnen die Zähne zu zeigen.





Kuddel

Zitat von: Sunlight am 19:23:12 Di. 28.Januar 2020
...es liegt an jedem Benutzer ihnen die Zähne zu zeigen.

Amen.

Troll

Mich kotzen die Zwangs-Verknüpfungen in/von vielen Seiten an, bei mir ist es oft ein abwägen ob ich mir ggf. die Arbeit mache es sehen zu wollen.
Der Datensauger Facebook ist allgegenwärtig wie auch Datensauger Google der als Lieferant von vielen Webseitenhelferlein alles verbindet, so als Bezahlung für die Bereitstellung seiner all in one Dienste.

Äh, muß ich nun Amen sagen?  :-\
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

BGS

Zitat von: Kuddel am 19:29:29 Di. 28.Januar 2020
... .

Amen.


Geht mir wie Troll.

Wie wäre es,  eventuell Sunlights Vorschlag aufzugreifen, und den unglaublichen, meist nicht bemerkten, Datenabfluss zu diskutieren?

Und wie lässt sich dieser effektiv verhindern? Mal davon abgesehen, dass man Fressenheft und Komparsen im eigenen Interesse möglichst meidet.

Ist z. B. die Suchmaschine Metager noch eine Alternative?

MfG

BGS

"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

https://forum.chefduzen.de/index.php/topic,21713.1020.html#lastPost
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

Kuddel

Zitat von: BGS am 20:50:24 Di. 28.Januar 2020
den unglaublichen, meist nicht bemerkten, Datenabfluss zu diskutieren?
Was gibts da zu diskutieren? Der ist scheiße. Punkt.

Zitat von: BGS am 20:50:24 Di. 28.Januar 2020
Und wie lässt sich dieser effektiv verhindern?
Indem man das Internet meidet. Telefon abmeldet (Festnetz und mobil). Alle Elektrogeräte verschrottet. Die Stromzufuhr kappt. Menschen meidet. Sich mit Alufolie einwickelt.

BGS

Na dann ist ja alles klar.

MfG

BGS
"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

https://forum.chefduzen.de/index.php/topic,21713.1020.html#lastPost
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

Sunlight

Zitat von: BGS am 20:50:24 Di. 28.Januar 2020
Ist z. B. die Suchmaschine Metager noch eine Alternative?

Gibt es:

Suchmaschinen

Dann gibt es auch SearX
Searx ist sehr gut, liefert gute Ergebnisse:

ZitatCookies: 0
Drittanfragen (Third-Party): 0
Serverstandort: Deutschland — 46.38.254.128

Das Privacy Handbuch gibt viele Tipps, wie man den Datenabfluss reduzieren kann, um seine Privatsphäre besser zu schützen.

Bei dem Browser ist Mozilla Firefox das kleinere Übel und lässt sich durch Addon und Einstellungen bändigen. Mit user.js - Minimal - Moderat - Streng lässt sich die
Neugierde von Mozilla Firefox unter "about:config" durch
Einstellungen beeinflussen.

ZitatFirefox-Kompendium Teil1 - 10


    Firefox: Ein Browser für Datenschutzbewusste – Firefox-Kompendium Teil1
    Firefox: uBlock Origin – Firefox-Kompendium Teil2
    Firefox: Decentraleyes – Firefox-Kompendium Teil3
    Firefox: First Party Isolation – Firefox-Kompendium Teil4
    Begleitartikel: Firefox-Kompendium: Warum ein JavaScript-Blocker notwendig ist
    Firefox: NoScript – Firefox-Kompendium Teil5
    Firefox: Smart Referer – Firefox-Kompendium Teil6
    Firefox: Neat URL – Firefox-Kompendium Teil7
    Firefox: Skip Redirect – Firefox-Kompendium Teil8
    Firefox: uMatrix – Firefox-Kompendium Teil9
    Firefox: about:config | user.js – Firefox-Kompendium Teil10

Isolierung durch Multi-Account Containers und Temporary Containers

Außerdem kann man die Webseiten mit Webbkoll.dataskydd.net analysieren. Man sieht sofort was mit der Webseite los ist und wieviel Daten wohin fließen.

Browserleaks.com hilft dabei die Einstellungen am PC zu optimieren.

Medienseiten nur über "TOR" mit HTTPS Everywhere und NoScript ansteuern.

Zitat von: Troll am 20:35:19 Di. 28.Januar 2020
Mich kotzen die Zwangs-Verknüpfungen in/von vielen Seiten an, bei mir ist es oft ein abwägen ob ich mir ggf. die Arbeit mache es sehen zu wollen.

Ging mir auch so und war es leid. Es war Arbeit, aber es hat sich gelohnt.
Wäge auch ab, was ich lesen will.

Das 3-Browser-Konzept – Not my data! Teil2


Wenn man den Datenabfluss schon nicht ganz verhindern kann,so kann man
es den Datenkraken zumindest so schwer wie möglich machen. Man braucht
nicht auf das Internet zu verzichten.


Martin Mitchell

.
Dies könnte einige von Euch interessieren:

Urteil gegen verschiedene Geschäftsbedingungen von FACEBOOK.

Urteil des KAMMERGERICHTs verkündet am 29. Dezember 2019 @

https://www.vzbv.de/sites/default/files/downloads/2020/01/24/kg_20.12.2019.pdf (insgesamt 33 Seiten).

.
Not only must justice be done; it must also be seen to be done.
Recht muss nicht nur gesprochen werden, es muss auch wahrnehmbar sein, dass Recht gesprochen wird.
IN DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND GESCHIEHT VIELFACH BEIDES NICHT.

Troll

Zitat von: Kuddel am 21:02:04 Di. 28.Januar 2020
Zitat von: BGS am 20:50:24 Di. 28.Januar 2020
den unglaublichen, meist nicht bemerkten, Datenabfluss zu diskutieren?
Was gibts da zu diskutieren? Der ist scheiße. Punkt.

Zitat von: BGS am 20:50:24 Di. 28.Januar 2020
Und wie lässt sich dieser effektiv verhindern?
Indem man das Internet meidet. Telefon abmeldet (Festnetz und mobil). Alle Elektrogeräte verschrottet. Die Stromzufuhr kappt. Menschen meidet. Sich mit Alufolie einwickelt.

Amen.  ;D
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Troll

ZitatAnti-Terror-Koordinator
EU-Beamter fordert Gesetz gegen Verschlüsselung

Die Europäische Union soll endlich ein Gesetz auf den Weg bringen, um den Trend unregulierter Verschlüsselung zu brechen. Das fordert der Anti-Terror-Koordinator in einem Brief, den wir veröffentlichen. Unterdessen gründen NGOs eine Globale Koalition für Verschlüsselung.

Seit 2007 ist der Belgier Gilles de Kerchove Anti-Terror-Koordinator der EU. In dieser Position fordert er immer wieder mehr Befugnisse für Polizei und Geheimdienste. Dass Internet-Anbieter auf die von Edward Snowden enthüllte staatliche Überwachung mit mehr Verschlüsselung reagierten, sieht er kritisch, spätestens seit 2015 fordert er verpflichtende Hintertüren.

Am Freitag erneuerte er seine Forderungen in einem Brief an die EU-Mitgliedsstaaten, den wir an dieser Stelle veröffentlichen: Strafverfolgung und rechtliche Aspekte der Verschlüsselung.
...

Quelle: netzpolitik.org

Wir brauchen keinen bösen Diktator im eigenen Land, heute diktiert die EU, und mit deren bösen treiben hat die Deutsche Regierung, wie auch viele andere, nichts zu tun, willkommener Sachzwang durch die Hintertür EU. Wir haben von nichts gewusst, ehrlich jetzt!
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

Troll

ZitatMinisterrat und Kommission
Neuer EU-Fahrplan für Zugang zu Verschlüsselung

Der portugiesische Ratsvorsitz fordert eine EU-weite Regelung für den Zugang zu verschlüsselten Inhalten durch Polizei und Justiz. Dies soll erstmals auch Gerätehersteller betreffen. Bei Nichtbefolgung könnte den Firmen das Geschäft in der EU untersagt werden.

Die Europäische Union soll in naher Zukunft einen Rechtsrahmen zur Entschlüsselung verabschieden, damit Behörden auf ,,strafrechtlich relevante Daten" zugreifen können. Das schreibt die portugiesische EU-Ratspräsidentschaft in einer Mitteilung und legt dazu auch einen Fahrplan vor. Ein wichtiger Meilenstein darin ist ein ,,Vorschlag für das weitere Vorgehen", den die EU-Kommission bis 2022 ausarbeitet.

Das Papier aus Portugal ist mit dem vorangegangenen deutschen und dem kommenden slowenischen EU-Vorsitz abgesprochen. Das deutsche Innenministerium hatte zum Auftakt dieser sogenannten Trio-Präsidentschaft eine neue Initiative gegen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ergriffen und eine Entschließung sowie Schlussfolgerungen zu deren Umsetzung verabschiedet. Darin heißt es, dass die Mitgliedstaaten selbst über die von ihnen genutzten Methoden entscheiden sollen.

,,Kohärenter Regelungsrahmen für die gesamte EU"

...

Quelle: netzpolitik.org

Wir können gar nicht anders, die EU steht im harten Wettbewerb mit Amerika, China und anderen. Ach, fast vergessen, SACHZWANG!
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

  • Logo Stiftung Menschenwürde Chefduzen Spendenbutton