Die Macht des Adels

Begonnen von Kuddel, 16:17:02 Do. 28.April 2011

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

Nikita

https://blog.fefe.de/?ts=9ea375a8

" Ich finde ja bei so institutioneller Korruption immer toll, was da alles für Klärschlamm hochblubbert, wenn man nur mal ein bisschen an irgendeiner Stelle wackelt. Man muss nicht mal richtig stochern.
Aktuell: Peter Gauweiler bekam von 2008 bis 2015 mehrere Millionen Euro von einem konservativen Milliardär. Ist ja komisch, fragt ihr euch jetzt vielleicht. Was war denn 2015?

Am 31. März 2015 erklärte Gauweiler seinen Mandatsverzicht gemäß § 46 Absatz 1 Nr.4 Bundeswahlgesetz.
Ist ja komisch, dass der Milliardär Gauweilers juristische Kompetenz nur solange brauchte, wie der im Bundestag saß! Zufälle gibt's!
Aber ich kann euch versichern, dass das nichts mit seiner Arbeit als Abgeordneter zu tun hatte, denn

Im April 2012 berichtete Der Spiegel mit Verweis auf Abgeordnetenwatch.de, dass Gauweiler seit der Bundestagswahl 2009 an 36 von 62 Abstimmungen im Bundestag wegen Abwesenheit nicht teilgenommen hatte.
Das ist doch genau der, den man da schmieren will!1!!
Wobei auf der anderen Seite kann man ja auch sagen: Jemand, der an allen Sitzungen teilnimmt, ist vermutlich ein Idealist, der Demokratie und Integrität wichtig findet, und nicht schmierbar ist."

Kuddel

ZitatWegen der Corona-Beschränkungen findet die Beisetzung des Ehemanns von Königin Elisabeth der Zweiten im engsten Familienkreis statt. Die Zeremonie wird von zahlreichen Fernsehsendern in aller Welt live übertragen.
https://www.deutschlandfunk.de/grossbritannien-prinz-philip-wird-auf-schloss-windsor.2932.de.html?drn:news_id=1249420

Wen interessiert dieser Dreck??
ZitatMonarchie kann heute bedeutender als vor fünfzig Jahren sein
https://www.sueddeutsche.de/meinung/grossbritannien-monarchie-zusammenhalt-prinz-philip-trauerfeier-1.5266067?reduced=true

So das Arschlochmedium ZEIT.

Troll

Genau dafür hält man sich Fake-News freie Qualitätsmedien, um so eine Wahrheit zu generieren.
Politik ist der Spielraum, den die Wirtschaft ihr lässt.
Dieter Hildebrandt
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein.
Jiddu Krishnamurti

counselor

ZitatWen interessiert dieser Dreck??

Ich habe Kollegen, die fiebern regelrecht mit der High Society mit. Wir sollten also davon ausgehen, dass ein nicht unbeträchtlicher Teil der Arbeiterklasse daran interessiert ist.
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Tiefrot

Wie, echt jetzt ?  :o

Was ist denn an diesen Typen so besonders, das jemand ernsthaft mitfiebert ?
Sorry, versteh ich nicht.

Den Newsstream hatte ich entgegen aller Gewohnheit auch nach 5 Minuten wieder gestoppt.
Interessiert mich doch einen Scheißdreck, wie eine Leiche den Würmern serviert wird.
Es gibt Wichtigeres auf dieser Welt.  >:(
Denke dran: Arbeiten gehen ist ein Deal !
Seht in den Lohnspiegel, und geht nicht drunter !

Wie bekommt man Milllionen von Deutschen zum Protest auf die Straße ?
Verbietet die BILD und schaltet Facebook ab !

Kuddel

Natürlich ist der Adel die Pest.
Er hat sich in grauen Vorzeiten an die Spitze der Gesellschaft gedrängt durch Gewalt, Heiratspolitik und Intrigen. Herrenmenschen, Ausbeuter, Unterdrücker, widerliches Pack. Es ist ein Unding, daß sie bis heute zu den Eliten gehören, von den Drecksmedien hofiert werden und über reale Macht verfügen. Eine Gesellschaft, die sich demokratisch nennt, dürfte diesen Familienclans keine Privilegien gewähren.

Karl-Theodor Freiherr zu Guttenberg aus einem Raubrittergeschlecht war Verteidigungsminister und als Unionskanzlerkanditat vorgesehen, nach zahlreichen Skandalen ist er wieder aufgetaucht als Wirecardlobbyist, der Merkel auf Wirecarddeals in China vorbereitet.

In diesem Sinne sollten wir uns mehr für den Adel interessieren statt weniger. Wir sollten uns keinesfalls einreden lassen, es seien nur liebenswerte Spinner. Der ach so seriöse Sender ARTE:
ZitatHommage an Prinz Philip: ARTE zeigt ,,Prinzgemahle – Im Schatten der Krone"

Aber warum tun sich "die kleinen Leute" so etwas begeistert an?
Ich fürchte, es ist nur allzu menschlich. Je rechtloser man ist und je bedeutungsloser sich die eigene Existenz anfühlt, desto faszinierender werden Macht und Größe. Je grauer und trister der eigene Alltag ist, desto schillernder erscheinen Glanz und Gloria.

Tiefrot

Kuddel meißelte:
ZitatIch fürchte, es ist nur allzu menschlich. Je rechtloser man ist und je bedeutungsloser sich die eigene Existenz anfühlt, desto faszinierender werden Macht und Größe. Je grauer und trister der eigene Alltag ist, desto schillernder erscheinen Glanz und Gloria.
Hm, demnach wäre ich (und bestimmt viele andere auch)
im Umkehrschluss die glücklichsten Menschen der Welt.
Denke dran: Arbeiten gehen ist ein Deal !
Seht in den Lohnspiegel, und geht nicht drunter !

Wie bekommt man Milllionen von Deutschen zum Protest auf die Straße ?
Verbietet die BILD und schaltet Facebook ab !

Kuddel

Es sind ja nicht nur die Nazis, die ihren Reichskriegsflaggen die Revolution 1918/19 rückgängig machen wollten und sich in Kaiserszeiten zurückwünschen. Stadtplaner setzen den antdemokratischen Trend mit der Restauration und dem Wiederaufbau von Schlössern und preußischen Herrschaftsymbolen fort und setzen gern noch ein Kreuz aufs Dach.

Für diese Boulevardpresse ist die Lobhudelung des adligen Packs seit jeher zentrale Aufgabe.

Inzwischen trauen sich mehr Vollhonks auf die Straße und fordern die Rückkehr in den Absolutismus.


counselor

Die AfD besinnt sich in ihrem Wahlprogramm auch auf Werte des Kaiserreichs.
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Kuddel

ZitatStreit um das Vermögen der Hohenzollern
»Die Fürsten haben mehr als genug«

Die Revolution von 1918 brachte die adeligen Herrscher um die Macht, aber nicht um ihren Besitz. Die Fürstenenteignung scheiterte auch am infamen Agieren der konservativen Kräfte – mit Folgen bis heute.



Mobilisierung: Plakate warben für die Teilnahme am Volksbegehren 1926. Die Bevölkerung stimmte ab, ob die Fürsten enteignet werden sollten.
Leider verschwindet der Rest hinter der Zahlschranke. https://www.spiegel.de/geschichte/vermoegen-der-hohenzollern-warum-die-fuerstenenteignung-1926-scheiterte-a-8110855b-cc06-4cef-a343-d72a545b8f4d

Kuddel


Kronprinz Wilhelm mit Söhnen im Schloss Cecilienhof in Potsdam 1933/1934

Seit Jahren gehen die Hohenzollern massiv gegen Journalisten, Politiker und Historiker vor.

Kuddel


Kuddel

ZitatÜberzeugende Studie zu den Netzwerken der Gegenrevolution: Stephan Malinowski über die Hohenzollern und den deutschen Faschismus
https://www.jungewelt.de/artikel/419640.hochadel-und-nazis-vage-zusagen.html

dagobert

Sicher ein interessantes Buch, aber Neupreis 35€, selbst gebraucht nicht unter 28€ zu kriegen.
Eh das im bezahlbaren Bereich ankommt, wird es wohl noch etwas dauern.
"Ich glaube, daß man nichts vom Krieg mehr wüßte,
wenn wer ihn will, ihn auch am meisten spürt."
Udo Jürgens (Ich glaube, 1968)

BGS

Sehr empfehlen kann ich Bernt Engelmanns Buch "Das Reich zerfiel, die Reichen blieben", gibts auch gebraucht.

Enthält viele interessante historische Details und Infos zum verwerflichen Agieren der duetschen Macht- und Geldelite.

"Die uralte-überkommene Geld- und Machtelite hat Geld und Macht bewahren können.
Eine wichtige Informationsquelle für jeden politisch, gesellschaftskritisch und zeitgeschichtlich Interessierten. ..."

Verlag: Hoffmann und Campe

MfG

BGS
"Ceterum censeo, Berolinensis esse delendam"

https://forum.chefduzen.de/index.php/topic,21713.1020.html#lastPost
(:DAS SINKENDE SCHIFF DEUTSCHLAND ENDGÜLTIG VERLASSEN!)

ManOfConstantSorrow

ZitatRechtsfreie Räume auf dem Lande

Der Adlige Karl von Kähne Senior schießt regelmäßig auf wehrlose Menschen, die sich auf seinem Gut bei Potsdam aufhalten. Selbst als er 1922 einen Mann lebensgefährlich verletzt, kommt er straffrei davon...
https://www.deutschlandfunkkultur.de/100-jahre-politischer-mord-rechtsfreie-raeume-102.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

Kuddel

ZitatDer Historiker erhält den Preis für sein Buch "Die Hohenzollern und die Nazis". Darin belegt Malinowski die Kollaboration zwischen der Adelsfamilie und den Faschisten.
https://www.zeit.de/kultur/literatur/2022-05/malinowski-sachbuchpreis-2022-hohenzollern-nazis

Kuddel

ZitatMonarchie. Im Privatjet fliegt Ex-König Juan Carlos aus seinem Exil in Abu Dhabi zu einer Segelregatta und zum Gespräch bei der königlichen Familie ein. Zu Geldwäsche- und Steuerhinterziehungsvorwürfen will er nichts sagen
https://www.freitag.de/autoren/eckart-leiser/ex-koenig-juan-carlos-i-kehrt-im-privatjet-nach-spanien-zurueck

Kuddel

ZitatLändereien, Büros und ein Supermarkt-Depot: Das britische Königshaus ist eine gut geölte Geldmaschine. Der neue König hat das Geschäftsmodell Windsor kräftig ausgebaut.

Während London das Begräbnis der verstorbenen Königin Elisabeth II. verfolgt, muss sich das britische Volk auch wirtschaftlich auf eine neue Regentschaft einstellen. Mit dem Antritt von König Charles III. rücken auch seine Finanzen ins Rampenlicht. Denn Charles war in seinen ,,Lehrjahren" als Thronfolger bereits ein erfolgreicher Geschäftsmann und hat aus seinem Herzogtum Duchy of Cornwall eine gut geölte Geldmaschine gemacht.

,,Es ist ein ganzes Geschäftskonzept", beschreibt David Haigh, Geschäftsführer der Beratungsfirma Brand Finance, den königlichen Familienbetrieb, der im Volksmund auch als ,,Firma" oder ,,Monarchy PLC" bezeichnet wird. Das Herzogtum des Königs profitiert etwa von Ländereien, einem Cricket-Feld, Ferienhäusern, vermieteten Büros in London und einem riesigen Supermarkt-Depot.

Allein die vor allem aus landwirtschaftlichen Nutzflächen bestehenden Ländereien umfassen 52.000 Hektar. Das Gesamtvermögen des Herzogtums wird auf mehr als eine Milliarde Pfund (1,15 Milliarden Euro) geschätzt und brachte dem königlichen Besitzer zuletzt ein Jahreseinkommen von 21 Millionen Pfund ein. Prinz William wird als neuer Thronfolger die Reichtümer übernehmen.

Das Gesamtvermögen der Königsfamilie, zu dem auch die Kronjuwelen gehören, schätzt der Finanzinformationsdienst Bloomberg auf 18,2 Milliarden Pfund. Den weitaus größten Teil davon halten die Windsors allerdings nur treuhänderisch für das britische Volk. Etwa 25 Prozent der laufenden Gewinne gehen in die Haushaltskasse der Windsors – zuletzt waren das etwa 86 Millionen Pfund.

Das Privatvermögen der verstorbenen Queen umfasst unter anderem Immobilien und Ländereien wie ihren schottischen Landsitz Balmoral, eine riesige Briefmarkensammlung sowie mehrere Reitställe. Bloomberg schätzt den Wert auf etwa 400 Millionen Pfund. Eine Erbschaftsteuer muss der neue König für den Nachlass der Queen nach einer Vereinbarung mit der Regierung aus dem Jahr 1993 nicht zahlen.
https://www.handelsblatt.com/politik/international/royales-business-die-firma-koenig-charles-und-sein-familienunternehmen-/28688880.html


Kuddel

ZitatDie britische Monarchie ist ein System, das voraussetzt, dass eine Familie viel Macht und Reichtum genießen soll. Uns wird ständig erzählt, dass diese Macht rein symbolisch ist. Die Queen und ihre Macht: symbolisch, theoretisch, eine Fiktion. In der Schule haben wir gelernt, dass die Königin 1952 in einem Baumhaus in Kenia war, als ihr Vater starb. Sie ging, sagten sie uns, hoch in das Baumhaus als Prinzessin, herunter kam sie als Queen. Sie erzählten uns nicht, dass im selben Jahr die Mau Mau Rebellion durch die Kolonialmacht Großbritannien brutal unterdrückt worden ist. Zehntausende Menschen wurden in Lager gestopft, dort gefoltert, vergewaltigt, kastriert und am Ende getötet. Ich lernte nichts über Kolonialismus in meiner multikulturellen staatlichen Schule, nicht ein Wort. Ich glaube, in den Privatschulen, wie die, die Boris Johnson besucht haben muss, lernen sie auch nur, wie glorreich das Empire war.

Als Königin ist Elisabeth II. die Chefin unserer Armee gewesen. Aber das war natürlich nur ein Zufall, dass ihre Armee 1972 in Derry, Nordirland 14 unbewaffnete Menschen erschossen hat. Und es muss auch Zufall gewesen sein, dass diese Königin eine Krone besaß, mit geklauten Juwelen aus Indien, die 400 Millionen Dollar wert sind. Dafür ist die Queen nicht verantwortlich, nein. Die Presse in United Kingdom war sich einig, ob Boulevard oder Qualitätspresse, dass das, was Meghan getan hat, als sie über Rassismus gesprochen hat, viel schlimmer war als Prince Andrews Freundschaft mit einem Menschenhändler und Vergewaltiger – oder der Tatsache, dass er eine Betroffene 12 Millionen Pfund Schweigegeld gezahlt hat. Die Queen ist sicherlich nicht dafür verantwortlich, dass die Presse so rassistisch ist, oder? Aber die Zahlung für Andrew hat sie schweigend übernommen.
https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/queen-elisabeth-ii-die-schatten-der-monarchie

Similar topics (10)

  • Logo Stiftung Menschenwürde Chefduzen Spendenbutton