Autor Thema: Termine der Montagsdemo Nürnberg  (Gelesen 8414 mal)

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7383
  • Sapere aude!
Re: Termine der Montagsdemo Nürnberg
« Antwort #75 am: 16:30:42 Sa. 06.August 2022 »
Meine Rede für die Montagsdemo am 8.8.22
Zitat
Auswirkungen und die Tragweite des sich abzeichnenden Klimakollaps

Das in Paris feierlich beschlossene Klimaziel, die vom Menschen verursachte globale Erwärmung auf deutlich unter 2° C z.B. 1,5°C zu begrenzen, erfordert aus naturwissenschaftlicher Sicht definitiv eine radikale Begrenzung der kumulativen CO2-Emissionen und eine ebenfalls starke Verringerung der anderen THG-Emissionen.

Unter der Annahme, dass sich CO2-Emissionen in etwa so fortsetzen wie im Jahr 2019, d.h. ca. 38 Gt CO2/Jahr, ist das verbleibende globale CO2-Budget, um das Klimaziel von maximal 1,5°C (mit einer Wahrscheinlichkeit von 83%) zu erreichen, bereits Ende 2027 komplett ausgeschöpft!

Dies macht die katastrophale Situation und die existenzielle Notfall-Dringlichkeit klar, in der sich die gesamte Menschheit heute angesichts der sich weiter fortsetzenden globalen Klimaerwärmung befindet.

Der IPCC-Bericht vom Februar 2022 schätzt, dass ungefähr 3,3 bis 3,6 Milliarden Menschen unter Bedingungen leben, die sehr verwundbar gegenüber der Klimakatastrophe sind.

Wenn die globale Erwärmung in naher Zukunft 1,5°C erreicht und dann überschreitet, wird sie weiter unvermeidbare Zunahmen vielfältiger Klimagefahren verursachen und vielfältige Risiken für Ökosysteme und Menschen mit sich bringen. Die Höhe des Risikos wird von den in naher Zukunft gleichzeitig ablaufenden Entwicklungen von Verwundbarkeit, Exposition, sozioökonomischen Entwicklungsstand und Anpassung abhängen. Zeitnahe Maßnahmen, die die globale Erwärmung auf etwa 1,5°C begrenzen, würden die projizierten Verluste und Schäden, die im Zusammenhang mit der Klimakatastrophe in menschlichen Systemen und Ökosystemen auftreten, im Vergleich zu höheren Erwärmungsniveaus zwar erheblich verringern, können sie aber nicht verhindern.

Nach 2040 und abhängig vom Ausmaß der globalen Erwärmung wird die Klimakatastrophe zu zahlreichen sich weiter verschärfenden Risiken für natürliche und menschliche Systeme führen. Für identifizierte Schlüsselrisiken sind die bewerteten mittel- und langfristigen Folgen bis zu einem Vielfachen größer als derzeit beobachtet. Das Ausmaß und die Geschwindigkeit der Klimakatastrophe und der damit verbundenen Risiken hängen stark von Minderungs- und Anpassungsmaßnahmen in der nahen Zukunft ab und die projizierten negativen Folgen und damit verbundene Verluste und Schäden eskalieren dramatisch mit jedem weiteren Zuwachs der globalen Erwärmung.

Die Folgen und Risiken der Klimakatastrophe werden immer komplexer und schwieriger zu bewältigen. Vielfältige Klimagefahren werden gleichzeitig auftreten, und vielfältige klimatische und nicht-klimatische Risiken werden wechselwirken, was zu zusammengesetzten Gesamtrisiken und Risikokaskaden über Sektoren und Regionen hinweg führt. Einige Maßnahmen in Reaktion auf die Klimakatastrophe führen zu neuen Folgen und Risiken.

Der Emissionspfad, auf dem wir uns derzeit befinden, überschreitet außerdem wahrscheinlich bald verschiedene Kipp-Punkte im Klimasystem; das sind kritische Schwellen, jenseits derer sich das Klimasystem oft abrupt und/oder unumkehrbar bzw. irreversibel neu organisiert. Solche Kipp-Punkte könnten z.B. beim Abschmelzen des Antarktischen Eisschilds, beim großflächigen Waldsterben oder durch das großflächige Auftauen des Permafrostes auftreten.

Viele wissenschaftliche Studien und zusammenfassende Berichte sagen, dass die Lücke zwischen den viel zu schwachen Klimaschutzmaßnahmen und der Einhaltung des 1,5°C Klimaziels mit hoher Wahrscheinlichkeit immer größer wird.
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Onkel Tom

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5379
Re: Termine der Montagsdemo Nürnberg
« Antwort #76 am: 17:20:33 Sa. 06.August 2022 »

...
Das in Paris feierlich beschlossene Klimaziel, die vom Menschen verursachte globale Erwärmung auf deutlich unter 2° C z.B. 1,5°C zu begrenzen, erfordert aus naturwissenschaftlicher Sicht definitiv eine radikale Begrenzung der kumulativen CO2-Emissionen der Industrie und Pruduktion sowie eine ebenfalls starke Verringerung der anderen THG-Emissionen.


Damit Du nicht so unverstanden wirst, solltest Du deine Rede überarbeiten. Fängt im ersten Absatz schon an,
Erstes Erklärungsbedürfige Wort gestrichen, auf ein jedermensch verständliches Satz korregiert und was ist THG-Emmision ?

 ;)
Lass Dich nicht verhartzen !

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7383
  • Sapere aude!
Re: Termine der Montagsdemo Nürnberg
« Antwort #77 am: 00:12:05 So. 07.August 2022 »
THG-Emissionen steht für Treibhausgas-Emissionen.
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 20002
  • Fischkopp
Re: Termine der Montagsdemo Nürnberg
« Antwort #78 am: 08:14:02 So. 07.August 2022 »
Ich glaube, Onkel Tom ging es nicht allein um den Begriff "THG-Emissionen".
Zitat
Damit Du nicht so unverstanden wirst, solltest Du deine Rede überarbeiten.

@counselor, ich habe das Gefühl, daß du mit deinen Beiträgen (auch hier im Forum) oft mißverstanden wirst, weil sie in ihrer Form für einfache Menschen komisch bis unverständlich rüberkommen.

Ich teile deine politischen Analysen weitgehend, finde sie jedoch in einer Sprache formuliert, die von weniger gebilderten Leuten nicht verstanden wird oder zu einer gefühlsmäßigen Ablehnung führt. Manchmal argumentierst du nicht nur sprachlich hölzern, sondern auch schablonenhaft, als sei Politik eine Wissenschaft, in der man einfach nur bestimmte Dinge zusammenführen muß und automatisch ein  bestimmtes Ergebnis dabei herauskommt.

Dabei vergißt du scheinbar den "Menschlichen Faktor". Zu Gesellschaften und gesellschaftlichen Kämpfen gehören Menschen mit all ihren Schwächen, Fehlern und Beklopptheiten. Es gibt Gesetzmäßigkeiten in Wirtschaftlichen und Sozialen Entwicklungen, es gibt aber auch den Menschlichen Faktor und glückliche und dumme Zufälle, die zu einem nicht erwarteten Ergebnis führen können.

Wenn man sich nicht nur als Revolutionar inszenieren, sondern wirken möchte, muß man sich stets hinterfragen und überprüfen, ob man die einfachen Menschen erreicht und verstanden wird.

Fritz Linow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3031
Re: Termine der Montagsdemo Nürnberg
« Antwort #79 am: 09:22:57 So. 07.August 2022 »
In der Rede sind zum Beispiel zu viele Zahlen.

Statt „ungefähr 3,3 bis 3,6 Milliarden Menschen“ besser „dreieinhalb Milliarden Menschen“ und so weiter.

Das hat weniger mit gebildet oder ungebildet zu tun, sondern ist ein simpler rhetorischer Kniff, damit die Zuhörer nicht einschlafen.

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7383
  • Sapere aude!
Re: Termine der Montagsdemo Nürnberg
« Antwort #80 am: 09:36:59 So. 07.August 2022 »
Es gibt einerseits die "einfachen Menschen" unter den Lohnabhängigen, andererseits auch eine sehr starke Gruppe an (manchmal auch prekär beschäftigten) Akademikern, die auch lohnabhängig sind. Beide Gruppen müssen wir ansprechen, wenn wir die Verhältnisse verändern wollen. Beide Gruppen müssen auf unterschiedliche Art angesprochen werden.

Ich halte die Fokussierung auf "einfache Menschen" beim Organisieren von Widerstand für falsch. Es braucht in der Bewegung auch die Akademiker, sprich die Ingenieure, die zB  ein Auto konstruieren.
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 20002
  • Fischkopp
Re: Termine der Montagsdemo Nürnberg
« Antwort #81 am: 09:49:58 So. 07.August 2022 »
Es hat niemand gesagt, man sollte sich allein an die "einfachen Menschen" oder "Unterschichten" wenden. Es gibt aber einen Haufen Linker mit einem akademischen Hintergrund und es gibt kaum Organizer und Agitatoren aus den Unterschichten, die ihre Sprache sprechen und ihr Vertrauen genießen.

Mir fällt auf, daß du in diesem Forum oft an den Leuten vorbeiredest. Das finde ich schade, da ich der Meinung bin, daß du einiges zu sagen hast, was von möglichst vielen verstanden werden sollte.

Onkel Tom

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5379
Re: Termine der Montagsdemo Nürnberg
« Antwort #82 am: 20:22:11 So. 07.August 2022 »
Naja, wenn Du @Counselor zwischen "einfachen Menschen" und "Akademischen Kreisen" eine Grenze ziehst, läuft was verkehrt..

Muss ein "einfacher Mensch" aus dem Elfenbeinturm vortragen, um von Akademikern angehört und verstanden zu werden ?
Muss man auf den Akademiker Rücksicht nehmen, der einen anderen Intellekt wie seinen nicht akzeptieren kann ?

Aber gut.. Der Fehler die Arbeiter-innenklasse in mehrere Intelektgrade oder eines sozialem Maßindex zu selektieren, ist ein
Hoffnungsschimmer, sich erfolglos ab zu rakkern.. Akademiker sind genau so "ungewohnt", ihr Vokabular in eine einfache
Sprache zu übersetzen, wie "einfache Menschen" teils Akademiker nicht verstehen können..

Jo, Sekektion dach Fähigkeiten und Nutzbarkeit.. No, so funzt das nicht und rhetorisch muss da erst mal ein starker Kaffee her,
damit die Anhörungsbereitschaft nicht leidet..

Der bisherige Redetext passt eher im geschlossenem Polit-Clubkreis statt draußen auf der Straße in die Öffentlichkeit und da
sollten alle verstehen, was Du mit der Rede sagen willst. Als Vorträger kann man sich die Zuhörerschaft nicht wirklich aussuchen.

Gerade bei den Modemos lässt sich die Art und Weise an Rhetorik und verständlicher Formulierung super üben, weil ja im
Anschluss Feedback folgt und wenn keine Sau was verstanden hat oder damit nix anfangen kann hört man auch den Unterschied
zwischen Beifall und Andstandsklatschen.

Also meine Mikro-Nutzung damals war schon pikanter aber habe auch lustiges beigefügt, damit nicht nur innerlich "gejammert"
wird, sondern es auch mal was zu lachen gibt. Ich schaute auch aufs Puplikum und es wurde auch spontan, an der eigendlichen
Rede abweichend, jedoch kam ich wieder zur Rede selbst zurück.


Hüstel, in dem Jahr Modemo-Aktivität selbst erlebt :

Habe gerade das Mikro in der Hand und wer kommt da mit einem Schlendergang an der Kundgebung vorbei ?

Herr Thomas Böhsenberg, der Chef von der team.arbeit.hamburg (JCs) mit Edeleinkaufstüten in der Hand, wohl noch
Weihnachtsgeschenke klar gemacht.  ???  Ich erkenne ihn und er hört auch beim Gehen mit. Spontan schaltete ich um und
lautete dann so :

"Moin, wenn dürfen wir denn heute abend in unserer Runde begrüßen ? Den Boss von unseren Jobcentren in Hamburg."
(Freundlich einladend..)

Er bleibt stehen dreht sich zu mir und goil.. War ja darüber gut informiert, was die JCs gerade so auf Lager hatten und dem
angemessen Kritik geübt. Es ging damals (2006) um die kleinen Gehässigkeiten, die damals dafür Sorge trugen, das
Erwerbslose zu Weihnachten sanktioniert verbringen dürfen (systematisches sanktionieren).

Ich ging auf ihn zu und fragte ihn, ob er sich dazu äußern möchte ? Cool, er fragt zuerst "Woher haben sie das ?"
Ich: Als Harz 4 Gegner hat man so seine Quellen und was ich hier sage, kann ich auch belegen.

Das hatte Böhsenberg überzeugt und diskutierte mit mir a la "Das ist mir so noch nicht aufgefallen, werde mir das jedoch mal
anschauen, was Sie mir gerade vorwerfen." Oi, der Halbkreis um die PA wird enger und es wird diskutiert (freufreu).

Nur dumm gelaufen, das eine ca. 45 jährige (Frisch-Großmutter) ihn belagerte, ihr Portmonaie öffnete und ihn damit traktierte
"Finden Sie das gut, das ich Mutter von drei Kindern nur soviel Geld habe ?" und hielt ihn ständig ihr wenig befülltes Hartgeldfach
eng vor die Nase.. Machte ein verneideten Eindruck, weil sie auch darüber schimpfte, was er sich anhand der Einkaufstaschen
leisten könne und sie nicht.  :-\

Tjo, was will man in so einer aufgebrachten Stimmung noch erwarten ? Das Böhsenberg darauf davon zog war klar  ???

( Keine Sorge, die Kundgebung ging wie gewohnt weiter ohne Bambule oder so.. )

Ansonsten war es ein Leckerbissen, mit dem ich nicht gerechnet habe und das mochte MLPD garnicht.

Die Modemos selbst mochten das schon  :) (Blitzlichtrunde)


Kurz und knackig : Wenn Du eine Rede hast, die jeder trotz kurzer Abweichung oder Zwischenfragen weiter verfolgen kann,
ist das schon der halbe Erfolg.. Und so, wie ich dich fragen musste, was ist THG-Emmissionen ?, wird es dir am Mikro auch
ergehen. Ohne MLPD-Wortschatz und ohne Abkürzungs-Töne, lies sich dieses Potenzial für mich schon mal verbessern.

Dein Redestart :
Zitat

Das in Paris feierlich beschlossene Klimaziel, die vom Menschen verursachte globale Erwärmung auf deutlich unter 2° C z.B. 1,5°C zu begrenzen, erfordert aus naturwissenschaftlicher Sicht definitiv eine radikale Begrenzung der kumulativen CO2-Emissionen der Industrie und Pruduktion sowie eine ebenfalls starke Verringerung der anderen THG-Emissionen.


würde mir etwa so über die Lippen gehen :

In Paris wurde das Klimaziel feierlich beschlossen, die globale Erwärmung (zum Jahr ?) deutlich unter die 2 Grad begrenzen zu wollen.
Doch aus naturwissenschaftlicher Sicht müsste dazu eine radikale Begrenzung der vom Menschen verursachten Emmisionen erfolgen.

Blau gefärbtes beim Reden akustisch leicht hervor heben.
(Allerdings ist bei so einem Textstart ein "Erklärbär" Richtung Lösungsvorschlag zum Problem schuldig.)

Das kann ich in deinem Entwurf nicht erkennen und eine persönliche Forderung daraus fehlt gänzlich.
(Zahnlostiger-Rede)

 ;)

Edit: @Kuddel  Jo, gut beschrieben.
Lass Dich nicht verhartzen !

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7383
  • Sapere aude!
Re: Termine der Montagsdemo Nürnberg
« Antwort #83 am: 03:25:57 Mo. 08.August 2022 »
Also, ich sags mal so: Meine Beiträge sind auf der Montagsdemo sehr willkommen. Ich erfahre dort Lob, weil meine Beiträge einen informierten Eindruck machen.

Die Vorgänge auf der Welt sind komplex. Es laufen komplexe politische, soziale und ökologische Prozesse ab, deren Darstellung in einer kurzen Rede eben nicht ohne Schwierigkeiten ist und dem Zuhörer auch etwas abverlangt.

Naja, und es ist halt mal so, dass es auch wichtig ist abhängig beschäftigte Akademiker, wie den Arzt, der im MVZ angestellt ist, mit ins Boot zu holen (wir haben auf der Montagsdemo unseren Rechtsanwalt und eine Ärztin, die auch Beiträge halten).

Ich habe zB jahrelang im Rahmen der Umweltgewerkschaft mit einem Physiker an Umweltthemen gebastelt. Er war Angestellter bei Conti in der Forschung und begeistert für eine Gesellschaft ohne Ausbeutung und Unterdrückung, für die die Umweltgewerkschaft kämpft. Leider ist er viel zu früh an Krebs gestorben.

Andererseits mag ich auch die "einfachen Menschen", mit denen ich jeden Tag direkt im Betrieb zusammen arbeite. Wenn wir dort politisch diskutieren, dann erklären wir ihnen die Zusammenhänge, bis sie es verstanden haben.

Übrigens habe ich gute Erfahrungen mit Studiengruppen gemacht (ich gehe im Moment zweimal monatlich zu einer Studiengruppe/Lesekreis), bei der sowohl Akademiker, als auch Arbeiter teilnehmen und sich Texte aneignen. Ich finde, man sollte auf diese Weise das Bildungsniveau heben und voneinander lernen.
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Onkel Tom

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5379
Re: Termine der Montagsdemo Nürnberg
« Antwort #84 am: 12:24:50 Mo. 08.August 2022 »
...
Meine Beiträge sind auf der Montagsdemo sehr willkommen. Ich erfahre dort Lob, weil meine Beiträge einen informierten Eindruck machen.
...

Meine Beiträge waren auch willkommen, hauptsache das Mikro wird benutzt und reflektiere mal,
ob das nur Mitglieder_innen oder auch unbekannte Passanten gut finden. Sowas wird vom Redner
weniger bis garnicht erfasst etc..

Zitat
...
Die Vorgänge auf der Welt sind komplex. Es laufen komplexe politische, soziale und ökologische Prozesse ab, deren Darstellung in einer kurzen Rede eben nicht ohne Schwierigkeiten ist und dem Zuhörer auch etwas abverlangt.
...

Muss man der Zuhörerschaft immer erklären wollen, wie die Welt funktioniert ?
Die meisten wissen das ja bereits und wenn diesbezüglich Fragen auftauchen,
kann man gern nach der Rede darauf eingehen. Weltfunktionserklärungen
verkomplizieren einen Vortrag und macht ihn unverständlich..

Zitat
...
Naja, und es ist halt mal so, dass es auch wichtig ist abhängig beschäftigte Akademiker, wie den Arzt, der im MVZ angestellt ist, mit ins Boot zu holen (wir haben auf der Montagsdemo unseren Rechtsanwalt und eine Ärztin, die auch Beiträge halten).
...

Das ist gut aber sich dazu verenken zu wollen, sich ihrem Vokabular ebenwürdig zu werden ist
wie "gewollt aber nicht gekonnt" und macht sich als "einfacher Mensch" anbei nur lächerlich.

Zitat
...
Andererseits mag ich auch die "einfachen Menschen", mit denen ich jeden Tag direkt im Betrieb zusammen arbeite. Wenn wir dort politisch diskutieren, dann erklären wir ihnen die Zusammenhänge, bis sie es verstanden haben.
...

Mit denen kannst du ja auch "einfach" kommunizieren oder ? Warum tust Du es mit Akademikern
anders ? Verstehe keinen Sinn darin.

Zitat
...
Übrigens habe ich gute Erfahrungen mit Studiengruppen gemacht (ich gehe im Moment zweimal monatlich zu einer Studiengruppe/Lesekreis), bei der sowohl Akademiker, als auch Arbeiter teilnehmen und sich Texte aneignen. Ich finde, man sollte auf diese Weise das Bildungsniveau heben und voneinander lernen.

Dazu stelle ich mal besser keine Fragen, kann mir das jedoch ganz gut vorstellen, wie sich solch
ein Lesekreis nach und nach gegenseitig aufschaukeln, wer nun besser artikullieren kann.
Zum Schluss versteht "einfacher Mensch" nur Bahnhof, vergeht die Lust daran und geht von dannen.
Ich vermute, das es anbei um Marx und Co. geht.
Lass Dich nicht verhartzen !

Kuddel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 20002
  • Fischkopp
Re: Termine der Montagsdemo Nürnberg
« Antwort #85 am: 14:55:13 Mo. 08.August 2022 »
Dazu stelle ich mal besser keine Fragen, kann mir das jedoch ganz gut vorstellen, wie sich solch
ein Lesekreis nach und nach gegenseitig aufschaukeln, wer nun besser artikullieren kann.
Zum Schluss versteht "einfacher Mensch" nur Bahnhof, vergeht die Lust daran und geht von dannen.

Was soll das!?!
Warum bist du gegen die Möglichkeit, sich gegenseitig etwas beizubringen?
Wenn man es in einer Form macht, wo es nicht jeder Beteiligte versteht oder Einzelne sich herablassend behandelt fühlen, ist es schlecht gemacht. Das liegt aber nicht in der Natur eines Lesekreises.

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7383
  • Sapere aude!
Re: Termine der Montagsdemo Nürnberg
« Antwort #86 am: 21:24:10 Mo. 08.August 2022 »
Meine Rede wurde von den Teilnehmern der Mahnwache als verständlich und gut bewertet. Sie führte auch zu Gesprächen am Rand der Mahnwache und hat damit auch ihr Ziel erreicht.

Hier unsere weiteren Termine und Themen:

05.09.22: Stopp den Ukrainekrieg
10.10.22: Klimapauschale
07.11.22: Umwelt
05.12.22: Was können wir vom Bürgergeld erwarten? - danach Ini-Treffen
Wir treffen uns jeweils um 17:30 Uhr an der Lorenzkirche in Nürnberg.

https://montagsdemo-nuernberg.jimdofree.com/themen-zuk%C3%BCnftiger-montagsdemos/
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

Fritz Linow

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3031
Re: Termine der Montagsdemo Nürnberg
« Antwort #87 am: 23:39:16 Mo. 08.August 2022 »
Zitat
Meine Rede wurde von den Teilnehmern der Mahnwache als verständlich und gut bewertet. Sie führte auch zu Gesprächen am Rand der Mahnwache und hat damit auch ihr Ziel erreicht.

Gleichwohl kann man nicht genug an der eigenen Rede feilen, feilen, feilen. Das wussten schon die alten Siechen und Römer.

Onkel Tom

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5379
Re: Termine der Montagsdemo Nürnberg
« Antwort #88 am: 23:41:57 Mo. 08.August 2022 »
Dazu stelle ich mal besser keine Fragen, kann mir das jedoch ganz gut vorstellen, wie sich solch
ein Lesekreis nach und nach gegenseitig aufschaukeln, wer nun besser artikullieren kann.
Zum Schluss versteht "einfacher Mensch" nur Bahnhof, vergeht die Lust daran und geht von dannen.

Was soll das!?!
Warum bist du gegen die Möglichkeit, sich gegenseitig etwas beizubringen?
Wenn man es in einer Form macht, wo es nicht jeder Beteiligte versteht oder Einzelne sich herablassend behandelt fühlen, ist es schlecht gemacht. Das liegt aber nicht in der Natur eines Lesekreises.

Ich bin nicht dagegen sich gegenseitig etwas bei zu bringen, habe jedoch schon 3 von 4 Male das erleben
müssen, was man sich anbei nicht wünscht, was Du auch mit dem zweiten Satz andeutest.

@Counselor

Zitat

Meine Rede wurde von den Teilnehmern der Mahnwache als verständlich und gut bewertet. Sie führte auch zu Gesprächen am Rand der Mahnwache und hat damit auch ihr Ziel erreicht.


Okay.

Edit: Was lese ich da auf der Seite der Montagsdemonstrannten aus Nürnberg ?

Zitat
...
Ende Juni verbot die Stadt Gelsenkirchen jede weitere Nutzung des Kultursaals in der Horster Mitte
(Sitz der Parteizentrale der MLPD) für vielfältigste Versammlungen aller Art. Die Gründe sind an den
Haaren herbeigezogen.
...

Wie soll das denn funzen, wenn die Immobilie der MLPD gehöhrt ? Wie will Gelsenkirchen deren
Hausrecht dazwischen funken ?

Sorry für das OT, haut mich jedoch etwas um und bin auch etwas neugierig darüber, was die Stadt
dort ausheckt.


Lass Dich nicht verhartzen !

counselor

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7383
  • Sapere aude!
Re: Termine der Montagsdemo Nürnberg
« Antwort #89 am: Gestern um 18:41:51 »
Zitat
Die Gas-Umlage muss weg! Organisieren wir den Widerstand gegen dieses unverfronene Gesetz!

Die Gas-Umlage muss weg!

Die Gas-Preise sind im letzten Jahr explodiert. Zum 1. August haben viele Stadtwerke und andere Gasanbieter die Preise und monatlichen Abschläge verdoppelt, manche sogar vervierfacht. Doch damit nicht genug!

Jetzt hat die Bundesregierung, vorne dran Wirtschaftsminister Robert Habeck/Grüne, eine Gas-Umlage beschlossen. Die Bevölkerung soll die Zeche für die Folgen des gegenseitigen Wirtschaftskriegs zahlen. Auf direktem Weg können Energiekonzerne ihre höheren Ausgaben für Gasimporte auf die Endverbraucher umlegen. 2,419 Cent pro Kilowattstunde soll die Gas-Umlage betragen, eventuell kommen noch 19% Mehrwertsteuer drauf. Für eine vierköpfige Familien mit einem Verbrauch von 20.000 Kilowattstunden sind das ca. 480 Euro mehr pro Jahr. Mindestens bis zum 1. April 2024 bekommen Gasimporteure für diese dreiste Abwälzung der Krisenlast auf den Rücken der Bevölkerung das Recht per Gesetz. Was kommt als Nächstes?

Wir fordern: das Gesetz zur Gas-Umlage muss sofort zurückgenommen werden.

Nein zur Abwälzung der Kriegs- und Krisenlasten auf die Bevölkerung!

Aktiver Widerstand ist notwendig. Kommt zu den Protesten der bundesweiten Montagsdemobewegung! Organisiert in euren Siedlungen und Wohngebieten Treffen zur Beratung weiterer Proteste und schließt euch solidarisch zusammen.

Quelle: http://bundesweite-montagsdemo.de/?p=6773
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!