Kindergeld für behinderte arbeitslose Tochter

Begonnen von Kater, 13:28:17 Mi. 25.Februar 2009

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

Kater

ZitatKindergeld für behinderte arbeitslose Tochter

Der Bundesfinanzhof (BFH) in München hat den Anspruch auf Kindergeld für arbeitslose behinderte Kinder gestärkt. Auch nach dem 21. Geburtstag muss die Familienkasse weiter zahlen, wenn die Arbeitslosigkeit wesentlich auf die Behinderung zurückgeht, heißt es in einem Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH) in München. Bis zum 21. Geburtstag haben die Eltern generell noch Anspruch auf Kindergeld, wenn der Nachwuchs offiziell arbeitslos gemeldet ist. Laut Gesetz gibt es aber auch danach noch Kindergeld, wenn ein behindertes Kind "außerstande ist, sich selbst zu unterhalten".

Die 26-jährige Klägerin aus Nordrhein-Westfalen ist schwerhörig mit einem Behinderungsgrad von 60 Prozent. Auch nach verschiedenen Lehrgängen und Berufsvorbereitungskursen fand sie keine Arbeit. Sie meldete sich arbeitslos - und die Familienkasse strich ihrer Mutter das Kindergeld. Weil die Tochter Arbeitslosengeld II beziehe, könne sie ja offensichtlich 15 Stunden pro Woche arbeiten, hieß es zur Begründung.

Wie dazu nun der BFH entschied, muss die Behinderung aber nicht alleiniger Grund der Arbeitslosigkeit sein. Es reiche aus, "wenn die Behinderung in erheblichem Umfang mitursächlich für die Arbeitslosigkeit ist". Im konkreten Fall treffe das offenbar zu. Das Finanzgericht Düsseldorf sei schlüssig zu dem Ergebnis gekommen, dass die junge Frau wegen ihrer Schwerhörigkeit kaum eine Chance auf dem Arbeitsmarkt habe.

http://de.news.yahoo.com/2/20090225/tde-kindergeld-fuer-behinderte-arbeitslo-a4484c6.html

  • Chefduzen Spendenbutton