Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Danke Dagobert für die Info!
Super recherchiert, Kuddel!

... Und mir wollte der Stromanbieter schon wieder Mahngebühren auf die abgepressten Strom-Abschlagszahlungen aufdrücken  als Mahnung unter Androhung, Strom und Wasser abzustellen, obwohl ich wie immer bezahlt habe, und mal wieder der Fehler woanders liegt und ich das hartnäckig bleibend beweisen musste.

Strom abschalten würde dann noch Geld kosten und den Strom wieder anschalten auch nochmal, je knapp 50 Euro I'm Rahmen einer gesetzlichen Verordnung, wenn ich tatsächlich säumig gewesen wäre.

Im Rahmen der Energiekriese fordert Die Linke ein gesetzliche Verbot Strom und Gas abzustellen.

@Schlüpferstürmer: stimmt, der Mist der gekauft wird, finanziert die Reichen und lässt Arme / weniger Arme immer auf plus minus Null! 
2
Andere Randbereiche / Re: Gefängnisse so voll wie seit 1990 nicht mehr
« Letzter Beitrag von Kuddel am Heute um 12:35:37 »
USA: Privatisierte Knäste als lukrative Arbeitslager.

2 Richter aus Pennsylvania wurden zu einer Entschädigung von 200 Mio $ verurteilt, weil sie Kinder für Geld ins Gefängnis schickten.

Ein privater Gefängnisbetreiber bezahlte die Richter. Ein Richter revanchierten sich mit einer 0-Toleranzpolitik.

https://apnews.com/article/crime-trending-news-government-and-politics-6f30f575dc739415af1e5b47b1be50f0

3
Und in meiner Nähe (1 Autostunde südlich von Berlin) verballert Tropical Island Energie für eine riesige ehemalige Industriehalle (da sollten vor ca. 15-20 Jahren Luftschiffe duch Cargolifter gebaut werden), bin gespannt, was die machen, wenn es in den nächsten Wochen herbstlicher wird. Ich war dort 2008 drin, zwecks Jobsuche / Vorstellungsgespräch. Da meinte eine Angestellte, diese Halle verbraucht so viel Energie wie eine Kleinstadt - 10.000/30.000 Einwohner.
5
Also ist die Gasumlage auch wieder Filz und Korruption bei der FDP wie beim Tankrabatt.
 
Also, da der Gaspreis binnen eines Jahres teilweise auf das fünffache gestiegen ist, von sechs Cent auf 30 Cent, sagt sich die Regierung, packen wir noch mal mehr als 2 Cent drauf, um irgendwelche Gaszocker-Unternehmen und Bad Banks wie die Juniper zu retten. Die Gasumlage macht je nach Verbrauch und wofür Gas benutzt wird zwischen 30 und 50 Euro monatlich aus. Die Gewinne durchs Zocken wurden also privatisiert und die Verluste werden jetzt kollektiviert. Wir wären denn mal Zwangsrücklagen für Gaslieferanten für schlechte Zeiten gewesen unter der CDU/SPD-Regierung?

Wir erleben eine große Umverteilung von unten nach oben im gesamten Energiesektor.

Uniper, der Energiekonzern, den die Bundesregierung mit Mrd. unterstützt hat und der Maßgeblich für die Gasumlage verantwortlich ist, hat den Mutterkonzern Fortum - und jetzt ratet mal, welcher FDPler da im Aufsichtsrat sitzt:


https://www.fortum.com/about-us/investors/corporate-governance/board-directors
9
Also, da der Gaspreis binnen eines Jahres teilweise auf das fünffache gestiegen ist, von sechs Cent auf 30 Cent, sagt sich die Regierung, packen wir noch mal mehr als 2 Cent drauf, um irgendwelche Gaszocker-Unternehmen und Bad Banks wie die Juniper zu retten. Die Gasumlage macht je nach Verbrauch und wofür Gas benutzt wird zwischen 30 und 50 Euro monatlich aus. Die Gewinne durchs Zocken wurden also privatisiert und die Verluste werden jetzt kollektiviert. Wir wären denn mal Zwangsrücklagen für Gaslieferanten für schlechte Zeiten gewesen unter der CDU/SPD-Regierung?

Wir erleben eine große Umverteilung von unten nach oben im gesamten Energiesektor.


Uniper, der Energiekonzern, den die Bundesregierung mit Mrd. unterstützt hat und der Maßgeblich für die Gasumlage verantwortlich ist, hat den Mutterkonzern Fortum - und jetzt ratet mal, welcher FDPler da im Aufsichtsrat sitzt:


https://www.fortum.com/about-us/investors/corporate-governance/board-directors
10
Praxisbereich / Re: Es knallt nicht!
« Letzter Beitrag von Strombolli am Gestern um 23:05:27 »

Den Erfolg der Rechten sehe darin, daß die Linken zu doof sind, sich um die notwendige Vorarbeit für einen politischern Umsturz zu kümmern. Sie sind interessiert an gerade angesagten Trends und spanneder Action. Sie können nichts mit "kleinen Leuten" und dem gemeinen Proll anfangen. Doch wenn sie nicht in der Lage sind, die einfachen Leute zu verstehen, ihre Sorgen und Nöte zu kennen, ihnen bei der Selbstverteidigung und Durchsetzung ihrer Interessen zu helfen, bleiben sie politisch unbedeutend und wirkungslos.

Das Verbleiben in der linken Blase ist keine linke Politik.
...

Sehr richtig, das ist das Dilemma. Ich werde aber immer links bleiben, weil ich in den letzten 32 Jahren, die Grundsätze der "linken Lehre" am eigenen Leib spüren musste und sie bis heute bei anderen feststelle. Der Kapitalismus ist vom Grundsatz schlecht für die Menschheit. Es ist immer schwierig "die nächste Stufe der Evolution" zu erreichen. Im Kleinen, wie im Großen. - Das Perfide an der ganzen Sache ist doch auch, dass ich mit 64 und Krankheit nichts mehr reissen kann. Wer bin ich denn? Und die normal Nachwachsenden haben das was die Alten wissen noch nicht im Kopf. Meine Aufgabe kann es nur sein, in meinem Umfeld Wissen und Erfahrungen weiterzugeben.
Seiten: [1] 2 3 ... 10