Solidaritätsstreik

Begonnen von Kuddel, 15:07:30 Fr. 13.August 2021

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

Kuddel

ZitatEin Solidaritätsstreik, auch Unterstützungs- oder Sympathiestreik genannt, ist eine Sonderform des Streiks. Seine Besonderheit besteht darin, dass die Arbeitnehmer von der inhaltlichen Auseinandersetzung des Hauptarbeitskampfes nicht direkt betroffen sind. Ziel der Solidaritätsstreikenden ist es, durch ihren Streik die Schlagkraft der am Hauptarbeitskampf beteiligten Gewerkschaft zu erhöhen.

Mit dem Urteil vom 5. März 1985 äußerte sich das Bundesarbeitsgericht (BAG) erstmals ausdrücklich zur rechtlichen Einordnung von Solidaritätsstreiks: Solidaritätsstreiks seien grundsätzlich unzulässig... blablabla...

Das BAG hat die Anforderungen an die Rechtmäßigkeit von Unterstützungs- bzw. Solidaritätsstreiks in seinem Urteil vom 19. Juni 2007 – 1 AZR 396/06 wegen der Aufgabe der Kernbereichsformel jedoch umgekehrt. Seitdem ist ein Solidaritätsstreik grundsätzlich zulässig, außer er ist unverhältnismäßig.
https://de.wikipedia.org/wiki/Solidarit%C3%A4tsstreik

Jaja, Gerichtsurteile, die Bahnsteigkarte des deutschen Revolutionärs.

ManOfConstantSorrow

Verdi sagt zur rechtlichen Situation in Deutschland:
ZitatSolidarität über die Betriebsgrenzen hinaus
Solidaritätsstreiks
Streikrecht ist Grundrecht

Solidarität mit streikenden und
ausgesperrten Kolleg*innen ist für
diese besonders wertvoll und
unterstützend!


Solidaritätsstreiks sind zulässig und von
der Streikgarantie des Art. 9 Abs. 3 GG
gedeckt.
https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=&ved=2ahUKEwjuxOzN2emCAxVgh_0HHZMYBYAQFnoECBYQAQ&url=https%3A%2F%2Fbund-laender-bawue.verdi.de%2F%2B%2Bfile%2B%2B54f5c942aa698e063a000900%2Fdownload%2F03-Solidarittsstreik.pdf&usg=AOvVaw1UtjeCaCRVuxLSSqiFNs3H&opi=89978449

Letztendlich ist es immer eine Frage, ob man sich traut und es einfach macht.

Aus Schweden kommen jedenfalls recht inspirierende Nachrichten:

ZitatAm 27. Oktober – vor mehr als einem Monat – hatte der Streik der schwedischen IF Metall begonnen. Denn Tesla weigert sich, einen Tarifvertrag für rund 130 Tesla-Werkstattarbeiter*innen zu unterschreiben. Nach gescheiterten Verhandlungen setzten weitere Gewerkschaften Sympathiestreiks um, um das Geschäft von Tesla in Schweden zu blockieren.

Seit Anfang November beispielsweise können Tesla-Fahrer*innen ihre Autos in den meisten Werkstätten im Land nicht mehr reparieren lassen. Teslas werden aufgrund einer Hafenblockade der Transportgewerkschaft nicht mehr entladen, Ladestationen nicht mehr gewartet.

Gleich zwei Klagen schickte Autobauer Tesla nach Schweden: an die Verkehrsbehörde und an das staatliche Versandunternehmen PostNord. Der Grund: Die Angestellten von PostNord verweigern seit einer Woche die Zustellung von Post an Tesla. Damit wollen sie die dort Streikenden unterstützen. Organisiert wird die Sympathieaktion von der Dienstleistungsgewerkschaft Seko und der Gewerkschaft der staatlichen Arbeiter, ST.

Auch Kennzeichen für Neuwagen wurden bei PostNord eingelagert, statt sie dem Unternehmen zuzustellen. ,,Wir werten die Klage als Zeichen dafür, dass es Tesla nicht gelungen ist, unsere Blockaden zu umgehen", sagte Jonas Pettersson, Pressesprecher der Gewerkschaft Seko.

Um den Druck zu erhöhen, kündigten weitere Gewerkschaften Blockaden an. Seit Montag werden Aluminiumteile für Tesla-Autos bei Hydro Extrusion, einer Fabrik in Vetlanda, nicht mehr produziert. ,,Die Fabrik stellt ein Bauteil her, das in Tesla-Autos verwendet wird. Auf diesen Teil der Produktion haben wir es abgesehen", erklärte Daniel Hermansson, Pressesprecher von IF Metall.
https://taz.de/Streik-in-Schweden/!5970283/

Sehr schön! Geht doch!
Arbeitsscheu und chronisch schlecht gelaunt!

counselor

ZitatAB HEUTE KEINE TESLA-AUTOS AUF NORWEGISCHEN UND FINNISCHEN SCHIFFEN - Internationale Solidarität mit den Tesla-Kollegen nötig!

Seit dem 27.10.23 werden die Werkstätten von Tesla in Schweden von der Gewerkschaft IF Metall bestreikt. Elon Musk verweigert den Abschluss von Tarifverträgen mit den Gewerkschaften.

Quelle: https://www.rf-news.de/2023/kw51/internationale-solidaritaet-mit-den-tesla-kollegen-noetig
Alles ist in Bewegung. Nichts war schon immer da und nichts wird immer so bleiben!

  • Chefduzen Spendenbutton